sponsored by


Egbert Baqué Contemporary Art

"In Every Dream Home a Heartache" - Photographie

Katja Hoffmann


In Every Dream Home a Heartache zeigt einen Ausschnitt aus dem umfangreichen und langfristig angelegten Projekt Decadent Void, in dem sich Katja Hoffmann auf das Gefühl der temporären Einsamkeit des Einzelnen und die potentiellen Ausmaße einer individuellen Grauzone innerhalb unserer Gesellschaft konzentriert. Mit ihren Photographien liefert sie Puzzlestücke zu einem abstrakten Gebilde.

"Das Wissen, dass ich im Grunde nichts verstehe von dem, was ich eigentlich wissen sollte. Auf der Suche nach Erklärungen von Zuständen bleibt mir das Bild als Erinnerung an Ungereimtkeiten und die Abwesenheit eines gültigen Codes. Das stete Gefühl, dass es immer zuviel ist und dann gleich wieder zu wenig. Sattheit ohne Hunger. Zuviel Information auf einmal, von überall her. Ich wünschte, dass man seine eigene Verstörtheit in meinen Bildern wiedererkennt. Die definitiv verlorene Unberührtheit, Unschuld und Gelassenheit der Mitwelt und mein Unvermögen, diesen Umstand begreifen und mit meinen Ansprüchen in einen milden Einklang bringen zu können, bleibt für mich das ewige Geheimnis. Der Zustand des Außenseiters scheint mir unvermeidlich und immer gegenwärtig zu sein – in mir und in dem Verhalten der anderen Menschen, in unseren Gesten, unseren Posen, in dem, was wir tun, womit wir uns umgeben, in den von uns geschaffenen Bauwerken und Produkten und deren Überresten - Hässlichkeiten, Traurigkeiten, ungekannter Schönheit, Sehnsüchten, Angst."

Abbildung: Katja Hoffmann, 0604411_München: Fanz-Josef-Strauß, C-Print 2008, Aufl. 5 Expl., 100x100 cm

Vernissage: Samstag, 1. November 2008, 19 - 21 Uhr

Egbert Baqué Contemporary Art,
Fasanenstraße 37, 10719 Berlin

Di -Fr 14 - 19 h, Sa 12-18 h und nach Vereinbarung

Tel. 030 - 43.91.08.80 Mobil 0179 - 25.26.210
egbertbaque@gmx.de
berlin-contemporary-art.com




Egbert Baqué Contemporary Art




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 25.02.2018
    Ausstellungsführung
    14.30 Uhr: im Rahmen der Forum Expanded Exhibition
    „A Mechanism Capable of Changing Itself“
    Akademie der Künste, Hanseatenweg 10 | 10557 B

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    karma

    Anzeige
    rundgang

    Anzeige
    berlin


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Rumänisches Kulturinstitut Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Lützowplatz




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais