sponsored by


Akademie der Künste / Hanseatenweg

Schwindel der Wirklichkeit




Schwindel der Wirklichkeit. Ausstellung, Veranstaltungen, Metabolisches Büro zur Reparatur von Wirklichkeit

„Schwindel der Wirklichkeit“ ist eine Untersuchung der Akademie der Künste zu den Interventionen und Strategien zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler, Wirklichkeit zu konstruieren und zu dekonstruieren. Insbesondere durch die Entwicklung der neuen Medien von der Fotografie über das Video bis zur Digitalisierung ist die Reflexion von Wirklichkeit in den Künsten zu einem zentralen Experimentierfeld geworden. Das Projekt im Akademie-Gebäude am Hanseatenweg umfasst eine groß angelegte Ausstellung sowie ein dichtes Veranstaltungsprogramm mit über 40 Gesprächen, Konzerten, Vorträgen, Performances, Tanzaufführungen und Symposien. Die Eröffnung von „Schwindel der Wirklichkeit“ am 16. September, 19 Uhr, ist zugleich die Eröffnung der Berlin Art Week, deren Partner die Akademie der Künste ist.

Die Ausstellung zeigt Arbeiten an der Grenze zwischen Wirklichkeit und Simulation: historische und aktuelle Closed-Circuit-Installationen, Spiegelarbeiten, Partizipationsprojekte und Games von 44 Künstlern, darunter Marina Abramović, Alexander Bruce, Peter Campus, Thomas Demand, Olafur Eliasson, Valie Export, Christian Falsnaes, Harun Farocki, Hamish Fulton, Jochen Gerz, gold extra, Dan Graham, Magdalena Jetelová, Bjørn Melhus, Bruce Nauman, Julian Oliver/Danja Vasiliev, Trevor Paglen, Nam June Paik, Tino Sehgal, Thomas Wrede.

Inmitten der Ausstellung agiert das von Manos Tsangaris entwickelte „Metabolische Büro zur Reparatur von Wirklichkeit“. Das Büro ist ein offenes Labor, eine Werkstatt, hier wird als Fortsetzung des seit November 2013 tagenden „Vorbereitungsbüros“ über künstlerische, politische und individuelle Wirklichkeiten geforscht und diskutiert. Eingeladen sind mehr als 160 Gäste aus den Bereichen Musik, Bildende Kunst, Film und Medien, Literatur, Architektur, Performance und Philosophie.

Eröffnung Di, 16. September
19 Uhr: Eröffnung der Ausstellung, zugleich Eröffnung der Berlin Art Week
22 Uhr: Performance Christian Falsnaes


Veranstaltungen:

Mi, 17. September, 19 Uhr: Künstlergespräch (in englischer Sprache)
„Visibility Machines“ mit Trevor Paglen und Niels Van Tomme

So, 21. September, 14 - 15 Uhr, Straße des 17. Juni: Public Walk
„Walking East – Walking West“ mit Hamish Fulton und 800 Teilnehmern
Registrierung: adk.de/hamishfulton/

Do, 09. Oktober, 19 Uhr: Künstlergespräch
“We are here – We are near – We are real” mit Bjørn Melhus und Stefan Heidenreich

Mi, 15. Oktober, 18 Uhr, Vortrag und Expertengespräch
mit Slavko Kacunko und Wulf Herzogenrath über Bill Violas frühe Closed-Circuit-Videos (1972 – 76)

Do, 30. Oktober, 19 Uhr, Vortrag und Expertengespräch
Über das Verhältnis von Körper und Bild in Videoinstallationen mit Sabine Flach und Wulf Herzogenrath

Di, 11. November, 19 Uhr, Künstlergespräch
„World Processor / Weltentwickler“ mit Ingo Günther und Siegfried Zielinski

Mi, 19. November, 18 Uhr, Vortrag und Künstlergespräch
mit Franz Reimer und Linda Hentschel über „The Situation Room“, Macht der Bilder und die Macht über Bilder

Mi, 03. Dezember, 18 Uhr, Expertengespräch
mit Horst Bredekamp und Wulf Herzogenrath über die Rolle der Bilder in der Grenzaufhebung von privat und öffentlich. Wie agieren und wirken Bilder?

Führungen

donnerstags 18 Uhr, sonntags 11.30 Uhr
Kuratorenführungen
An den Donnerstagen 25.9. (Anke Hervol), 2.10. (Mark Butler), 23.10. und 4.12. (Wulf Herzogenrath)
An den Sonntagen 12.10. und 2.11. (Anke Hervol), 23.11. (Mark Butler)
Sonderführungen für Gruppen mit Anmeldung

schwindelderwirklichkeit.de

Akademie der Künste
Hanseatenweg 10
10557 Berlin

Tel. 030 200 57-2000
Fax +49(0)30 200 57-15 08
presse@adk.de


Ausstellung: 7 / ermäßigt 5 Euro (dienstags 15-19 Uhr und bis 18 Jahre Eintritt frei), Führungen zzgl. 2 Euro
Veranstaltungen: Eintritt frei, außer Künstlergespräch 17.9.: 5/3 Euro
Akademie der Künste / Hanseatenweg






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 21.10.2017
    Performance
    21 Uhr: Kasia Justka im Rahmen der "Polenbegeisterungswelle"
    Club der Polnischen Versager | Ackerstraße 168 | 10115 Berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    berlin


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    PALASTgalerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ifa-Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ART LABORATORY BERLIN




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Verein Berliner Künstler