Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung

L´hôtel particulier à Paris



Pierre-Charles Prévotel. Hôtel de Belle-Isle. Ansicht der hofseitigen Fassade, Schnitt durch den Haupttrakt und Ansicht des Seitenflügels, der zur Terrasse führt. 1721. Feder, schwarze Tinte, mit Tusche laviert, blau, orangegelb und rosa aquarelliert, 202 x 623 mm, © bpk – Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte

Ort: Tchoban Foundation. Museum für Architekturzeichnung
Christinenstraße 18a, 10119 Berlin

Dauer: 18. Oktober 2014 – 15. Februar 2015
Öffnungszeiten: Mo – Fr 14–19 h, Sa – So 13–17 h
Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 3 Euro


L´Hôtel particulier à Paris

Die Tchoban Foundation zeigt ab dem 18. Oktober 2014 eine 65 Werke umfassende Ausstellung zu Pariser Hôtels particuliers – den repräsentativen Stadthäusern, die in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts ihre Blütephase hatten und noch heute charakteristisch für das Pariser Stadtbild sind. Die gezeigten Ansichten, Schnitte und Grundrisse sind Teil der umfangreichen Sammlung der École nationale supérieure des Beaux-Arts, die als bedeutendes Denkmal sowie als renommierte Bildungseinrichtung weltweit einen einzigartigen Ruf genießt.


Anonymus. Landhaus in der Nähe von Caen. Querschnitt des Hauptgebäudes. Feder, schwarze Tinte und Tuschlavierung, gelb-orange, rosa und grün aquarelliert. 190 x 250 mm, © bpk – Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte

Die ausgestellten Zeichnungen sind Entwürfe der Druckplatten für die Publikation L’Architecture françoise. Das dreibändige Werk, das zwischen 1727 und 1732 von Jean Mariette herausgebracht wurde, sollte ganz Europa die Exzellenz Frankreichs auf dem Gebiet der Baukunst vor Augen führen. Der bekannte Pariser Kaufmann und Verleger Jean Mariette beauftragte die jungen Architekturzeichner Jean Michel Chevotet und Pierre-Charles Prévotel damit, die Gebäude in verschiedenen Perspektiven darzustellen, wobei die Genauigkeit der Zeichnungen eine Beurteilung des Erfindungsgeistes und des Wagemuts der Konstruktionen und des Dekors eines jeden Gebäudes erlauben sollte.


Anonymus. Hôtel Peyrenc de Moras, gegenwärtig Museum Rodin. Aufriss der hofseitigen Fassade. Feder, schwarze Tinte und Tuschlavierung, blau aquarelliert, 215 x 368 mm, © bpk – Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte

Die Stadthäuser wurden von den größten Architekten ihrer Zeit, allen voran Germain Boffrand und Jules Hardouin-Mansart, im Auftrag des französischen Adels, der sich hauptsächlich im 7. Arrondissement niederließ, erbaut. Heutzutage beherbergen diese Häuser zum Teil Ministerien und Botschaften.

Kuratiert wird die Ausstellung von Emmanuelle Brugerolles, der leitenden Konservatorin der grafischen Sammlung der École des Beaux-Arts.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, mit Beiträgen von Emmanuelle Brugerolles und Alexandre Gady, Architekturhistoriker und Professor an der Sorbonne in Paris.

Tchoban Foundation. Museum für Architekturzeichnung
Christinenstraße 18a, 10119 Berlin
Tel.: + 49 30 437 390 90
Fax: +49 30 437 390 92
Email: mail@tchoban-foundation. de

Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    berlin


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Akademie der Künste / Hanseatenweg




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kunsthochschule Berlin-Weißensee




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Saalbau




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+