sponsored by


Akademie der Künste / Hanseatenweg

Die Roten Khmer und die Folgen. Dokumentation als künstlerische Erinnerungsarbeit

Rithy Panh, Khvay Samnang, Vandy Rattana, Günther Uecker, Tim Page, Ong Keng Sen



Khvay Samnang
Untitled, 2011
Digital C-Print, 80 x 120 cm
The image courtesy the artist & SA SA BASSAC


25. Januar – 01. März 2015
Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin, Tel. 030 20057-2000, info@adk.de
Di–So 11–19 Uhr, Eintritt EUR 5/3, bis 18 Jahre und dienstags von 15 bis 19 Uhr Eintritt frei

Ausstellungseröffnung: Samstag, 24. Januar 2015, 19 Uhr, Eintritt frei

2015 jährt sich zum 40. Mal der Sieg der Roten Khmer in Kambodscha. An dem Tag, an dem Pol Pots ultra-kommunistische Schergen die Hauptstadt Phnom Penh einnahmen, ahnten nur wenige, dass dies der Beginn einer der größten menschlichen Tragödien des letzten Jahrhunderts sein würde. In den folgenden drei Jahren, acht Monaten und zwanzig Tagen bis zur Befreiung durch vietnamesische Truppen fielen dem Genozid ungefähr 1,7 Millionen Menschen zum Opfer – 21% der damaligen Gesamtbevölkerung. Der anschließende Bürgerkrieg dauerte fast bis Ende der 1990er Jahre und machte das südostasiatische Königreich am Mekong-Fluss zu einem der ärmsten Länder der Erde. Erst seit 2007 läuft der von den Vereinten Nationen mitgetragene Kriegsverbrecher-Prozess.


Rithy Panh
The Missing Picture, France-Cambodia, 2013, 96 min.
© CDP productions


In der Ausstellung werden sechs exemplarische künstlerische Arbeiten vorgestellt, die sich mit der Aufarbeitung der jüngsten Geschichte des Landes auseinandersetzen, Arbeiten, die alle einem dokumentarischen Ansatz folgen. Entscheidend dabei sind drei Positionen der kambodschanischen Künstler Rithy Panh, Khvay Samnang und Vandy Rattana. Sie übernehmen mit ihren Filmen, Videos und fotografischen Arbeiten die Verantwortung für die Aufarbeitung einer kollektiven Katastrophe. Als Künstler rühren sie an die traumatischen Erinnerungen, die von Politik und Gesellschaft verschwiegen werden.


Günther Uecker
Wind der Seelen der Toten, für die Kinder der Khmer, 1993
62 Blätter, Tusche, Pinsel auf Fotografien, je 19 x 24,5 cm
Repro: Bogomil J. Helm, © VG Bild-Kunst, Bonn 2015


Ihnen gegenüber gestellt sind Werke des deutschen Künstlers Günther Uecker, des englischen Fotografen Tim Page und des Theaterregisseurs Ong Keng Sen aus Singapur.

Programm zur Eröffnung:

Samstag, 24. Januar 2015
17 Uhr
56. Akademie-Gespräch. Ideologie und Irrtum. Die Roten Khmer und die Linke
Podiumsgespräch mit Gerd Koenen, Michael Sontheimer, Nico Mesterharm, Hannes Riemann, Klaus Staeck. Moderation: Bettina Huber
19 Uhr
Die Roten Khmer und die Folgen. Dokumentation als künstlerische Erinnerungsarbeit
Ausstellungseröffnung mit Klaus Staeck, Nico Mesterharm und Johannes Odenthal
20.30 Uhr
Die Roten Khmer und die Folgen. Dokumentation als künstlerische Erinnerungsarbeit
Künstlergespräche zur Ausstellung mit Khvay Samnang und Vandy Rattana. In englischer Sprache

Sonntag, 25. Januar 2015
17 Uhr
Die Roten Khmer und die Folgen. Dokumentation als künstlerische Erinnerungsarbeit
Präsentationen und Gespräche mit Erin Gleeson, Michael Laub, Tim Page, Khvay Samnang und Vandy Rattana. In englischer Sprache
Akademie der Künste / Hanseatenweg






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 18.10.2017
    Screening
    19 Uhr: how does the world breathe now? Session N°38: Lying Truths with Ulf Aminde
    SAVVY Contemporary | Plantagenstraße 31 | 13347 Berlin

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Atelier


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Saalbau




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ifa-Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie Parterre Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
    Schloss Biesdorf