Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Greusslich Contemporary

Interim-Ausstellung:

Frederic Spreckelmeyer



Frederic Spreckelmeyer, Zeittafel, 2014, Ölfarbe, Holz, Schrauben, Schnur, Aluminium; 114 x 100 x 20 cm

Interim-Ausstellung:
„Frederic Spreckelmeyer!“

31.01.2015–07.01.2015

Vernissage: Sa. 31.01.2015, 18–21 Uhr
Finissage: Sa. 07.02.2015, 18–21 Uhr

Greusslich Contemporary freut sich sehr, ganz herzlich zur Interim-Ausstellung von Frederic Spreckelmeyer einzuladen. Der beeindruckende Besuch in Spreckelmeyers Atelier bei der ich Arbeiten vorfand, die präzise Erinnerungen an Kunst-, Wissenschafts- und Weltdeutungsgeschichte hervorrufen, führte dazu, ihm eine kurze prägnante Interim-Ausstellung zu widmen.

Seine Arbeiten sind Skulpturen oder dreidimensionale Wandobjekte, bei denen er einem Thema oder einem Begriff, dem man im Titel wieder begegnet, eigenwillig nachspürt. Theoriefragmente seiner Suche werden in Konstruktionen übersetzt und zu Kompositionen vereint. Dabei bedient sich Spreckelmeyer Materialien wie Holz, Metall, Schrauben, Schnur oder Lichtintegration und überzieht es mit Farbverläufen, Farb-Akzentuierung oder Malerei. In der Verarbeitung begegnet man von der Malerei bis zu den Schraubverbindungen einem Wechsel aus liebevoller Detailtreue und pragmatischem Handwerk.

Bei einer gewissen antiquaren Anmutung fällt eine erfrischende Freiheit auf, die diese Objekte beseelt, als ob sie Darstellungen und Formeln enthalten, die zu einem Aufbruch in einen höheren Zustand des Wissens und Erfahrung eingeladen haben oder immer noch einladen.

Frederic Spreckelmeyer (*1983, Osnabrück) hat an der Akademie in Münster studiert und lebt und arbeitet in Berlin.

_________________________________


Greusslich Contemporary is pleased to cordially invite you an interim exhibition by Frederic Spreckelmeyer. An impressionable visit to Spreckelmeyer´s atelier, at which I discovered works that evoke precise recollections on art, science and interpretive world history, led me to offer him a brief yet incisive interim exhibition.

His works are sculptures or three dimensional wall objects, by which he idiosyncratically traces a theme or concept which one encounters further in the title of the work. Theoretical fragments of his research become translated into constructions and unified in compositions. To this end Spreckelmeyer uses materials such as wood, metal, screws, cord, or light integration which are then clad with color gradients, color accentuation, or painting. In these processes one encounters, from the painting to the screw joinery, an alternation of loving devotion to detail and pragmatic craftsmanship.

With a certain antiquarian look-and-feel, one is struck by a refreshing freedom which ensouls these objects, as if they contain representations and formulae which have invited, or yet invite, one to rise to a higher state of knowledge and experience.

Frederic Spreckelmeyer (*1983, Osnabrück) studied at the Akademie in Münster, and lives and works in Berlin.


Greusslich Contemporary
Buchholzer Str. 11
10437 Berlin

Open: Wed+Thu 4-9 pm, Fri + Sat 1-6 pm

+49 30 5367 2850

Greusslich Contemporary




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 11.12.2017
    Fotoalbenlesung
    19 Uhr: Zwischen den Bildern lesen, mit Prof. Torsten Schulz, im Rahmen der Ausstellung FOTO | ALBUM Private und anonyme Fotografie aus der Sammlung des Werkbundarchiv - Museum der Dinge | Oranienstraße 25 | 10999 Berlin

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    Ausstellung


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
    Schloss Biesdorf




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung klein
    Galerie Villa Köppe