Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


me Collectors Room Berlin

A Book of Burning Matches: Collecting Installation Art Documents

Gruppenausstellung



Archive Detail, Photo: Franziska Nicolaus

Ausstellungsdauer: 14. März – 24. Mai 2015

Eröffnung: Freitag, 13. März 2015, 18-20 Uhr

me Collectors Room Berlin / Stiftung Olbricht
Auguststraße 68, 10117 Berlin
Öffnungszeiten: Di-So, 12-18 Uhr

„Eine Ausstellung ist eine Konstruktion, die sich selbst kontinuierlich offenbart. Eine Wirklichkeit, die sich vor unseren Augen ereignet, eine Serie von Erfahrungen, die zwischen Dauerhaftigkeit und den Spuren einer Gegenwart changiert, die Vergangenheit wird, eine bereits gegenwärtige Zukunft.“ (Mathieu Copeland, Chroreographing Exhibitions, Zürich: JRP Ringier, 2013, S. 23)

Vom 14. März bis 24. Mai 2015 präsentiert der me Collectors Room Berlin „A Book of Burning Matches: Collecting Installation Art Documents“. Die Ausstellung untersucht die Bedeutung der Dokumentation in der Installationskunst und präsentiert die Sammlung umfassender Dokumente, welche die in London ansässigen KuratorInnen Nicolas de Oliveira (Deutschland/Portugal) und Nicola Oxley (Großbritannien) über drei Jahrzehnte zusammengetragen haben.


Hans Op de Beeck, Location [1], 1998 (2002), Photo: Edward Woodman

Das präsentierte Material besteht aus analogen und digitalen Fotografien, Videos, Tonaufnahmen, Texten, Modellen und Objekten. Die Sammlung dieser Artefakte und Dokumente ist Zeuge des flüchtigen, kurzlebigen Charakters der Installationskunst und verweist auf eine Kunstform, die den Berührungspunkt mit den Besuchern betont, sprich ihre Rezeption.
Die beiden KuratorInnen inszenieren hierbei das historische Material neu und schlagen eine choreographische Bewegung durch das Archiv vor. Dieser Vorschlag entspringt dem Wunsch zu zeigen, wie sich die Geschichte ephemerer Werke erzählen lässt und wie diese selbst archiviert und ausgestellt werden können. Die ausgestellten Objekte treten so weder an die Stelle vergangener Installationen und Performances noch präsentieren sie eine unveränderliche historische Dokumentation. Sie sind vielmehr imstande den Betrachter in die Lage zu versetzen das ursprüngliche Werk in seiner Imagination wieder zu aktivieren – zu rematerialisieren - und somit um bestimmte Aspekte zu erweitern, was in der Rezeption zu abweichenden Positionen und Resultaten führen kann.

Neben der Dokumentation der Installationskunst von Künstlern wie Mischa Kuball (Deutschland), Phyllida Barlow (Großbritannien), Andrea Büttner (Deutschland) und Lucia Nogueira (Brasilien), die in den Galerieräumen der beiden KuratorInnen und in unabhängigen Ausstellungen in Großbritannien, Europa und Amerika zu sehen waren, zeigt die Ausstellung eine Reihe neu entstandener Interventionen von bereits im Archiv vorhandener Künstler darunter Hans Op de Beeck (Belgien), Stefan Brüggemann (Mexico), David Price, Barnaby Hosking und David Allen (alle Großbritannien).


Tina Gverović, Or an Island or a Boat, 2013, Photo: Peter Kidd

Begleitet wird die Ausstellung durch das Sounddesign des amerikanischen Medienkurators Alejandro Ball.
Zur Ausstellung „A Book of Burning Matches: Collecting Installation Art Documents“ erscheint eine Publikation bei Mulberry Tree Press.

Am Samstag, den 14. März findet um 16 Uhr ein Expertengespräch statt, das die Hauptthemen der Ausstellung „A Book of Burning Matches: Collecting Installation Art Documents“ in den Fokus nimmt: Inszenierung, Immersion, Ort und das Archiv.
Die Sprecher sind Nicolas de Oliveira (Co-Kurator der Ausstellung), Prof. Dr. Hans Dickel (Autor und Kurator, Professor FAU-Erlangen), Nayia Yiakoumaki (Archiv-Kuratorin, Whitechapel Gallery, London) und David Price (Künstler und Autor).

Um Anmeldung wird gebeten unter: info@me-berlin.com / Gespräch in englischer Sprache.

______________________________________

14 March – 24 May 2015

Opening: Friday, March, 13, 2015, 6-8 p.m.

me Collectors Room Berlin / Olbricht Foundation
Auguststrasse 68, 10117 Berlin
Opening hours: Tue-Sun, 12-6 p.m.

´An exhibition is a construction that reveals itself continuously. A reality that happens in front of our eyes, a series of experiences oscillating between permanency and the traces of a present that becomes past, a future already present.`
(Mathieu Copeland, Choreographing Exhibitions, JRP Ringier, Zurich, p.23.)

From 14 March until 24 May 2015 me Collectors Room Berlin presents ´A Book of Burning Matches: Collecting Installation Art Documents`. The exhibition examines the importance of documentation in Installation Art and presents the collection of documents assembled by London based-curators Nicolas de Oliveira (German/Portuguese) und Nicola Oxley (British) spanning three decades.

The material displayed takes the form of analogue and digital photographs, videos, sound-recordings, texts, models and objects. The collection of these artifacts and documents are witnesses to Installation Art´s fugitive, ephemeral nature, and points towards an artform that stresses the point of contact with the visitor – its reception.
The two curators restage the historical material, proposing a choreographed movement through the archive. This proposition is borne out of the desire to reveal how ephemeral works may be chronicled, archived and displayed. The material displayed therefore does not seek to replace past installations and performances nor is it presented as immutable historical documentation. It is rather able to reactivate - to rematerialize - the original work in the spectator´s imagination and to extend aspects of the work´s life, what can lead to divergent positions and outcomes in the reception.

In addition to installation documents by artists such as Mischa Kuball (Germany), Phyllida Barlow (Britain), Andrea Büttner (Germany) and Lucia Nogueira (Brazil), which were shown in the gallery spaces of the two curators and in independent exhibitions in Britain, Europe and America, the exhibition also features a number of newly made interventions by artists already present in the archive, including Hans Op de Beeck (Belgium), Stefan Brüggemann (Mexico) , David Price, Barnaby Hosking and David Allen (all British).

The exhibition is accompanied by a sound design of the American media curator Alejandro Ball.
A companion publication to ´A Book of Burning Matches: Collecting Installation Art Documents` will be published through Mulberry Tree Press.

On Saturday, March, 14 at 4 p.m. an expert talk will be held which develops key themes from the exhibition ´A Book of Burning Matches: Collecting Installation Art Documents`, such as staging, immersion, location and the archive. The speakers include Nicolas de Oliveira (Co-Curator of the exhibition), Prof. Dr. Hans Dickel (Writer and Curator, Professor FAU-Erlangen), Nayia Yiakoumaki (Archive Curator, Whitechapel Gallery, London) and David Price (Artist and Writer).
Prior registration under: info@me-berlin.com / Talk held in English.
me Collectors Room Berlin






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 23.10.2017
    Konkrete Dichte: Konkrete Prozesse
    19 Uhr: Panel I zur Ausstellung „Berlin 2050 – Konkrete Dichte“ u.a. mitMario Husten (Eckwerk und Holzmarkt), Katrin Lompscher (Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen) .... Architektur Galerie Berlin / Satellit| Karl-Marx-Allee 96 | 10243 Berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    berlin


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Schwartzsche Villa




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Körnerpark




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Stadtmuseum Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Alfred Ehrhardt Stiftung