Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Galerie Dogon

ART ROYAL - Gewebe-Applikation-Plüschstickerei-Schmuck



Frauen-Wickelrock, Baumrinden-Stoff mit Raphia-Stickerei, 180 cm X 70 cm, Bushoong, Kongo

Meisterwerke geometrischen Designs

Das Königreich BAKUBA im Kongo wurde im 17.Jahrhundert gegründet. Soweit lässt sich auch die Herstellung von Raphia -(Palmfaser) Stoffen und Stickereien zurück verfolgen. Diese Textilien sind Meisterwerke des geometrischen Designs. Die Muster sind komplex und vielgestaltig.


Tanz-Tuch ( Fragment ) Raphia mit Applikation, 78 cm X 86 cm, Bushoong / Kongo

Bei den Bakuba ist das Muster der Kern ihrer Ästhetik. Die Verzierung ist bei ihnen der Inbegriff aller künstlerischen Tätigkeit. Sie haben kein Wort für Kunst, aber für Design und können mühelos zweihundert Muster mit Namen nennen. Die bis zu sieben Meter langen, mit Applikationen versehen Raphia-Stoffe, wurden am Königshof zum Tanz als Wickel-Gewänder von der königlichen Familie getragen. Die kleinformatigen Plüschstickereien galten ebenfalls als kostbar, da großer Zeitaufwand und Kunstfertigkeit zur Herstellung nötig war. Sie fanden als Tauschobjekt, Gastgeschenk oder Zahlungsmittel Verwendung.


Plüschstickerei, Raphia-Faser, 55 cm X 54 cm, Shoowa / Kongo

Seit die ersten Kunst-Gegenstände und Textilien aus Afrika nach Europa kamen, bewunderten Kunstkenner und Künstler die einzigartigen Variationen und Kombinationen dieser einfachen Elemente zu immer neuen Mustern und lobten sie als meisterliche Dekor-Kunst. Diese Muster wiederholen sich auch in den Schnitzereien, der Architektur und in der Gestaltung Masken der Bakuba.


Zwei Plüschstickereien, Raphia, Shoowa / Kongo ca. 52 cm X 52 cm

Ausstellungsdauer: 31.7.2015 bis 5. 9.2015

Geöffnet Mo.- Fr. 11 – 19 Uhr, Sa. 11 – 16 Uhr.

Galerie Dogon
Monika Edelmaier
Bleibtreustraße 50
10623 Berlin
Fon 030 - 312 85 64
Fax 030 - 312 31 85
galeriedogon@gmx.de
Galerie Dogon




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 12.12.2017
    Ankunft und Abschied – Advent und Vorbei
    18.30 Uhr: Elisabeth Fink, Frank Pilgram, Wolfgang Ullrich, Lambert Wiesing, Beat Wyss, Bazon Brock demonstrieren begründeten Optimismus durch apokalyptisches Denken. Denkerei, Oranienplatz 2, 10999 Berlin

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    rundgang

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Atelier


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Verein Berliner Künstler




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
    Schloss Biesdorf