Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Schering Stiftung

CIRCUIT - Feedback Studies

Jeroen: Vandesande



Foto: © Jeroen Vandesande, Circuit 03, Foto: Kristof Vrancken

Eröffnung:
Mittwoch, 9. September 2015, 17 - 19 Uhr
Laufzeit: 10.09. - 24.10.2015
Täglich (außer Di und So) 12–19 Uhr.
Eintritt frei


Das Projekt CIRCUIT – Feedback Studies von singuhr – projekte mit dem jungen belgischen Klangkünstler Jeroen Vandesande ist sowohl eine „klassische“ installative Ausstellung als auch ein künstlerisches Forschungsprojekt zum Thema Feedback in der aktuellen Kunst. Das von der Schering Stiftung geförderte Projekt startete bereits am 6. Juli mit einer zweimonatigen Residenz, in der Vandesande eine neue Klanginstallation direkt im und für den Projektraum der Schering Stiftung entwickelt.

Feedbacks bilden seit einigen Jahren einen Schwerpunkt in den Werken Vandesandes. In einer Reihe von Radio- und Lautsprecherarbeiten, Performances und Installationen hat Vandesande mit unterschiedlichen Feedbackphänomenen experimentiert und dabei sowohl historische als auch aktuelle Verfahren der Feedbackerzeugung und -steuerung untersucht. Das Projekt „CIRCUIT – Feedback Studies“ fasst die verschiedenen Ansätze nun zusammen.

Die Installation besteht aus gestimmten und sich langsam um die eigene Achse drehenden Aluminiumrohren, die in unterschiedlicher Höhe von der Decke des Raumes herabhängen. In jedem Rohr ist ein Mikrofon installiert. Durch die Rotation der Rohre entwickeln sich zwischen diesen Mikrofonen und am Boden platzierten Lautsprechern dynamische Feedbacks, die sich mehr oder weniger stark überlagern – je nachdem in welcher Konstellation Rohr (Mikrofon) und Lautsprecher zueinander stehen. Zu hören sind räumliche, quasi-polyphone Feedbackfelder, deren Dimensionen sich der Betrachter beim Umhergehen erschließen kann. Durch das auskomponierte Öffnen und Schließen von Schalllöchern an den Rohren werden diese Klänge zudem nicht nur räumlich, sondern auch harmonisch weiter ausdifferenziert. Zufallselemente und Komposition, konkreter Raum und Objekt treffen so aufeinander und ihre Interaktion lässt ein klangräumliches Kontinuum entstehen, dessen konkrete Form sich ständig verändert.

Veranstaltet von singuhr e. V. in Kooperation mit der Schering Stiftung. Mit Unterstützung der Initiative Neue Musik Berlin e. V.

Schering Stiftung | Projektraum
Unter den Linden 32–34
10117 Berlin
Tel. +49-30-20 62 29-60
Fax +49-30-20 62 29-61
Schering Stiftung




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 17.12.2017
    Parapolitik: Kulturelle Freiheit und kalter Krieg
    15 Uhr: Gespräch (EN) A lot of Fuss about a Drawing: On Stalin by Picasso and other Cold War Battles, Nida Ghouse, Lene Berg
    Haus der Kulturen der Welt | John-Foster-Dulles-Allee 10 | 10557 Berlin

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    rundgang

    Anzeige
    Atelier


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ifa-Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung klein
    Haus am Lützowplatz




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung klein
    Galerie Villa Köppe