Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Kommunale Galerie Berlin

Relics of the Russians, Fotografie

Manfred Kriegelstein


22.03. – 26.04.2009
Eröffnung 22.3. 2009, 12 Uhr

Zum Themenjahr „20 Jahre Mauerfall“:

Manfred Kriegelstein

Relics of the Russians, Fotografie


Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag, Freitag 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Mittwoch 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, Sonntag 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Eintritt frei

Der Abzug der sowjetischen Streitkräfte binnen vier Jahren war eine der größten Truppenverlegungen zu Friedenszeiten in der Militärgeschichte: Sechs Armeen und mehr als 545.000 Menschen, 2,7 Millionen Tonnen Material und Ausrüstung und 677.000 Tonnen Munition verließen zwischen 1990 bis 1994 das Land Brandenburg.
Mit dem Abzug der Roten Armee haben sie ihren Zweck verloren, sind vergessen und verfallen – die sowjetischen Kasernen südlich von Berlin. Doch in den ausgestorbenen Räumen zeigen sich noch Spuren, die wie klaffende Wunden an das Leben der Soldaten erinnern.

Manfred Kriegelstein erinnert mit seinen Fotografien an dieses Kapitel deutsch-russischer Geschichte. Er blickt hinter die Kasernentore im Berliner Umland und spürt dem Leben der Soldaten hinter den Mauern nach. In seinen Fotografien folgt Manfred Kriegelstein dem Zerfallsprozess und richtet sein Objektiv vor allem auf die kunstvollen Metamorphosen der Vergänglichkeit.
In den vorwiegend 2007 entstandenen Arbeiten findet er eine Bildsprache, die den ästhetischen Moment hervorhebt und die Schönheit des Verfalls hinter der Tristesse menschenleerer Räume sucht. So wird die Bildserie „Relics Of The Russians“ zur Suche nach der verlorenen Zeit.

Manfred Kriegelstein beschäftigt sich seit 1977 intensiv mit Fotografie. Bei internationalen Fotowettbewerben und – Ausstellungen wurden ihm bisher über 1300 Auszeichnungen und Preise verliehen. Er ist Autor verschiedener Fotobände. Seine Abhandlungen über Prinzipien formal-ästhetischer Fotografie wurden in zahlreichen Publikationen im In- und Ausland veröffentlicht.
1984 wurde er in die Deutsche Gesellschaft für Fotografie (DGPh) berufen.
1987 erhielt er für seine fotografischen Leistungen den höchsten Ehrentitel der Federation Internationale De L’Art Photographique: “Maitre Photographe De La FIAP.“ Seit über 15 Jahren ist er regelmäßiger Leiter von Fotoworkshops- und Seminaren, insbesondere über Fragen der Bildgestaltung- und Bewertung.

Ansprechpartnerin für die Presse: Elke von der Lieth
Leiterin Kommunale Galerie Berlin
030-9029 16700
info@kommunalegalerie-berlin.de

Kommunale Galerie Berlin Hohenzollerndamm 176 - 10713 Berlin
kommunalegalerie-berlin.de
Kommunale Galerie Berlin






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 22.10.2017
    Führung
    14 Uhr: Was ist Kunst?
    Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin | Invalidenstraße 50-51 | 10557 Berlin

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Atelier


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    PALASTgalerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ifa-Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ART LABORATORY BERLIN




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Stadtmuseum Berlin