Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Haus am Lützowplatz / Studiogalerie

Not und Spiele - Zum 10jährigen Bestehen des Berliner Kunstkontakters

Gruppenausstellung




Mit Pola Brändle (D), Peter Büchler (D), Daniel Chluba (D), Manuela Covini (CH), Roman Frechen (D), Isabelle Gabrijel (CH), Anna Gatjal (D), Imi Knoebel (D), Harald Marpe (D), Nazareno (BRA), Edi Rama (AL), Sandra Ratkovic (D), Stoph Sauter (A), Konstantin Schneider (D), Patricia Waller (D), Deborah Wargon (AU), Gerard Waskievitz (PL), Susanne Wehr (D)

kuratiert von Konstantin Schneider

BEGRÜSSUNG
Dr. Marc Wellmann
Künstlerischer Leiter

EINFÜHRUNG
Konstantin Schneider
Kurator der Ausstellung

Eröffnung:
19.2.2016 | 19 Uhr

Ausstellung vom 20. Februar bis 3. April 2016

"In der Ausstellung NOT & SPIELE geht der als BERLINER KUNSTKONTAKTER bekannt gewordene Kunstliebhaber und Internetplattformbetreiber Konstantin Schneider dem Problem nach, dass es in unserer Zivilisation, die sich der Beseitigung der größten Not verschrieben hat, paradoxerweise aufwändiger geworden ist, sich zu behaupten und seine Existenz zu sichern. So türmt sich angesichts der kaum noch zu leugnenden Erkenntnis, dass der “Neoliberalismus … nicht im Geringsten eine funktionierende Wirtschaftsordnung” hervorbringt, die Frage vor uns auf, wie es dazu kommen konnte, dass in unserer heutigen Welt die Nichtbeachtung von banalen Wertschöpfungsketten, den spielerischen Umgang mit Not fast schon erzwingt? Lässt es unser tagtäglicher Erfindungsreichtum wirklich zu, den “ERNST DER LAGE” zu ignorieren? Oder führt die radikale Anwendung der von Generationen begeistert aufgegriffenen Theorie von der “schöpferischen Zerstörung” zu einem Menschheitsdrama mit ungewissem Ausgang?"

weitere Informationen:
hal-berlin.de

HINWEIS: Wegen Ausstellungsumbaus in der vorderen Galerie des HaL ist die Studiogalerie vom
7. - 17. März 2016 geschlossen.

____________________________

Veranstaltung: Notation in Bewegung

Donnerstag, 25. Februar 2016 | 18.30 Uhr

Führung mit Yves-Simon Gloy (Textilingenieur), Angela Lammert (Kunstwissenschaftlerin) und Irene Mittelberg (Gestenforscherin) im Rahmen der Ausstellung Captured Motion von Anette Rose.

Moderiert von Jasmin Mersmann (Kunsthistorikerin) und Marc Wellmann (Künstlerischer Leiter HaL)

„Captured Motion“ vereint künstlerische, wissenschaftliche und technische Aufzeichnungsverfahren, die maschinelle Operationen sowie Übersetzungsprozesse zwischen Körper und Maschine sichtbar machen. Die Führung bietet einen interdisziplinären Blick auf diese Zusammenhänge und die Methoden ihrer künstlerischen Erforschung und Inszenierung.
Studiogalerie / Haus am Lützowplatz
Fördererkreis Kulturzentrum Berlin e.V.
Lützowplatz 9
10785 Berlin
Telefon: +49 (0)30 – 261 38 05
Fax: +49 (0)30 – 264 47 13
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 12.12.2017
    Ankunft und Abschied – Advent und Vorbei
    18.30 Uhr: Elisabeth Fink, Frank Pilgram, Wolfgang Ullrich, Lambert Wiesing, Beat Wyss, Bazon Brock demonstrieren begründeten Optimismus durch apokalyptisches Denken. Denkerei, Oranienplatz 2, 10999 Berlin

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    rundgang

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Ausstellung


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Stadtmuseum Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie Kuchling




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung klein
    Galerie Villa Köppe




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin