Anzeige
Responsive image

sponsored by


Galerie Z22

Ein Buñuel´oni der Herr, wohl bekomm´s!

Oliver Ferch


BUÑUELONI, m., Cocktail, Abwandlung des „Negroni“, Erfindung des Herrn Buñuel

BUÑUEL, Luis, span. Surrealist, Filmemacher (1900 – 1983)


© Oliver Ferch

Bei Buñuel wird gesellschaftlicher Irrsinn ( im Kleinen, wie im Großen) teils auf dezent – subtile Weise, teils bis ins Surreal – Groteske überzeichnet, entlarvt und dem Betrachter vor Augen geführt. Dabei gehen Drama und Humor eine wundersame Melange ein. Dekadente Auswüchse jedweder Art, Begierden, Obrigkeitshörigkeit ebenso wie Machtmissbrauch, gesellschaftliche Rollenbilder, gewalttätige Kräfte und Strukturen, perverse Formen von Wohlstand, etc. – alles Zustände und Spannungsfelder, mit denen wir es auch heute zu tun haben und die es weiterhin lohnt unter die Lupe genommen zu werden.

Die Nähe zu dem surrealistischen und engagierten Geist Buñuels wird in der Werkserie in Form von Fotoarbeiten und Malerei gelebt.


© Oliver Ferch

Ferchs Werk ist in thematisch und konzeptionell abgeschlossenen Serien gegliedert, wobei Malerei und digitale Collagen (auch innerhalb einer Serie) miteinander kombiniert werden.

Nährboden für den freien und autodidaktischen Umgang mit künstlerischen Ausdruckformen, war das Selbstverständnis und der Geist der Underground-Kultur der frühen 1980er Jahre in Westberlin.

Die Erfahrungen aus 28 Jahren Nachtarbeit, sind sicherlich ein weiteres prägendes Element bei der Bildung der künstlerischen Identität und geben den Arbeiten eine eigene Farbe.


© Oliver Ferch

Inszeniert werden zumeist dramatische Inhalte.... Psychogramme. Die Auseinandersetzung mit menschlichen Charakteren, Schicksalen, Ängsten Träumen, Gefühlen.... Gesellschaftliche Phänomene und Schieflagen. Zwischenmenschliche-, soziologische Kräfteverhältnisse; Macht, Gewalt, Geschlechterrollen.

Oliver Ferch lebt und arbeitet in Berlin

Die Ausstellung ist bis zum 01.Mai 2016 zu sehen.

Ausstellungsdauer: 12.3.-1.5.2016

Galerie Z22
Zähringer Straße 22
10707 Berlin
DO+Fr 15-20
Sa+So 11-15
Galerie Z22


Berlin Daily 19.09.2018
Führung
17 Uhr: durch die Ausstellung "Lorenzo Sandoval Shadow Writing (Algorithm / Quipu)" mit Dr. Christine Nippe
Schwartzsche Villa / Atelier | Grunewaldstraße 55 | 12165 Berlin

Sponsored Links:

Acud Macht Neu

Akademie der Künste / Pariser Platz

Alfred Ehrhardt Stiftung

ART LABORATORY BERLIN

Beuth Hochschule für Technik Berlin /
FB IV Studiengang Architektur


CWC Gallery

Dorothée Nilsson Gallery

Ephraim-Palais

Galerie im Körnerpark

Galerie im Saalbau

Galerie im Tempelhof Museum

Galerie Kuchling

Galerie Parterre Berlin

Galerie Villa Köppe

Haus am Kleistpark

Haus am Kleistpark | Projektraum

Haus am Lützowplatz

Haus am Lützowplatz / Studiogalerie

Helmut Newton Stiftung / Museum für Fotografie

ifa-Galerie Berlin

Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin

Kienzle Art Foundation

Kommunale Galerie Berlin

Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin

Kunst-Raum im Deutschen Bundestag / Mauermahnmal

Kunsthalle am Hamburger Platz

Kunsthochschule Berlin-Weißensee

KUNSTSAELE Berlin

me Collectors Room Berlin

museum FLUXUS+

Rumänisches Kulturinstitut Berlin

Schering Stiftung

Schloss Biesdorf

Schwartzsche Villa

Stadtmuseum Berlin

Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung

The Ballery

Tschechisches Zentrum Berlin

Verein Berliner Künstler

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image


Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Helmut Newton Stiftung / Museum für Fotografie




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Stadtmuseum Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.