sponsored by


Infantellina Contemporary

"I´m blue"

Gruppenausstellung


Infantellina Contemporary, die erste und einzige Berliner Galerie, die 100 Prozent italienische Kunst präsentiert, öffnet ab 4. April 2009 die Ausstellung
"I´m blue" mit 19 aufstrebenden italienischen Talenten: Andrea Boldrini, Alessandro Bulgarini, Nicola Caredda, Laura Cassetti, Ewa Chacianowska, Clitorosso, Viola Kunst, Laura Leo, Gaetano Leonardi, Luigi XIV, Romina Marchionni, Mauro Martin, Mauro Molle, Luca Pantina, Erika Patrignani, Emanuele Saracino, Luka Sirok, Chiara Valdambrini und Paolo Tagliaferro.

Special Guest: Petra Meyer & Claudia Borgna

"Das Übermaß der Freude wird Traurigkeit, und das Übermaß des Weines wird Trunkenheit." Der Titel der Ausstellung "I´m blue" bezieht sich auf eine Vielfalt von Seelenzuständen, welche sich nicht nur durch Alkohol ergeben, sondern auch durch die verschiedenen Triebe menschlichen Lebens. Diese Triebe finden ihre Gestalt in dem "Rausch" des künstlerischen Schaffens. Jeder Künstler folgt diesem Weg und der Seelenrausch wird zu einem Leitmotiv und gleichzeitig einer Brücke der Kommunikation mit der Außenwelt, die von ihrem eigenen Zauber durchdringt ist. So tritt die Kunst in Verbindung mit dem Leben und bildet einen Wirbelstrom aus Seelenteilen. In Berlin, dem metropolitanen Symbol für zeitgenössische Kunst der letzten Jahre, ist Infantellina Contemporary die erste Adresse für alle Liebhaber italienischer Kunst. Italienische "Künstlerische Tradition" und die Zukunftsorientiertheit Berlins verschmelzen und bilden eine explosive Mischung, die das Publikum "berauschen" wird.

Beginning on 4th April 2009, Infantellina Contemporary, the first and only Berlin gallery featuring 100% Italian art, will present the exhibition "I´m blue" by 19 emerging Italian talents: Andrea Boldrini, Alessandro Bulgarini, Nicola Caredda, Laura Cassetti, Ewa Chacianowska, Clitorosso, Viola Kunst, Laura Leo, Gaetano Leonardi, Luigi XIV, Romina Marchionni, Mauro Martin, Mauro Molle, Luca Pantina, Erika Patrignani, Emanuele Saracino, Luka Sirok, Chiara Valdambrini,Paolo Tagliaferro.

Special Guest: Petra Meyer & Claudia Borgna

"Excess of joy is sadness, and the excess of wine, drunkeness." The title of the exhibition refers to a multiplicity of states of mind, caused not only by alcohol but by the different impulses that life reserves and that emerge through the ´thrill` of artistic creation. Each artist follows this path in his or her drunkenness, which becomes a sort of leitmotiv and at the same time a bridge of communication with the outside world, which is permeated as well by its own charm. It is thus that art enters into a circle with life, dragging pieces of souls into a vortex. In the city-symbol of contemporary art in recent years, Infantellina Contemporary represents the first adresse in Berlin for all lovers. Italian tradition and contemporary Berlin merge to form an explosive mixture that can "intoxicate" the public.

INFANTELLINA CONTEMPORARY
Taubenstraße 20 – 22 (am Gendarmenmarkt)
10117 Berlin
T: 0049(0)30-92210407

infantellina-contemporary.com

Tu-Sa 2-8 p.m. and by Appointment
Di-Sa 14-20 und nach Vereinbarung

Mit Infantellina Contemporary eröffnete im Oktober 2008 die erste Galerie für italienische zeitgenössische Kunst in Berlin.
Infantellina Contemporary






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 21.10.2017
    Performance
    21 Uhr: Kasia Justka im Rahmen der "Polenbegeisterungswelle"
    Club der Polnischen Versager | Ackerstraße 168 | 10115 Berlin

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Atelier


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Verein Berliner Künstler




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Stadtmuseum Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Stadtmuseum Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Verein Berliner Künstler




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Lützowplatz / Studiogalerie