Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Galerie im Tempelhof Museum

VINETA. PORTRAITS/ 1985, STADTLANDSCHAFTEN/ 1990

Andreas Trogisch



© Andreas Trogisch, Berlin 1985, Schwarzweiß Pigmentdruck

GALERIE im TEMPELHOF MUSEUM
Alt-Mariendorf 43, 12107 Berlin
hausamkleistpark.de, andreastrogisch.de
9.9. – 6.11.2016
Mo bis Do 10–18 Uhr, Fr 10–14 Uhr, So 11–15 Uhr, Eintritt frei
am ersten Mittwoch im Monat geschlossen

Künstlerführung und Gespräch: Sonntag, 30.10., 16 Uhr

Eine Ausstellung im Rahmen des Monats der Fotografie
ANDREAS TROGISCH: VINETA
PORTRAITS/ 1985, STADTLANDSCHAFTEN/ 1990

Andreas Trogisch, ausgebildet u.a. bei Manfred Paul, thematisiert in Portraits aus dem Jahr 1985 und Stadtlandschaften von 1990 die letzte Dekade der DDR und lässt den Zeitgeist eines scheiternden politischen Systems spürbar werden. Trogisch fokussiert auf das Andere und zeigt die Menschen in den Nischen, in denen sie sich eingerichtet haben. Zugleich macht der Künstler den Stadtraum in einer Transparenz erfahrbar, der den Blick weit zurück in die Vergangenheit freigibt.
Vielfältig sind die Gefühle, die die klassischen Schwarz-Weiß-Fotografien auslösen und den Diskurs über das Wesen gesellschaftlicher Veränderungsprozesse geradezu herausfordern. Inhalt und Ästhetik sind dabei untrennbar verbunden. Der sensible Blick des Fotografen spiegelt die Fragilität der Situation in differenzierter Tonigkeit und ausgeprägter formalen Gestaltung.


© Andreas Trogisch, Berlin 1985, Schwarzweiß Pigmentdruck

Der Ausstellungs- und Buchtitel verweist auf die Sage von der legendären Stadt Vineta, die in der Ostsee untergegangen sein soll- sozusagen das Atlantis des Ostens. Die Vineter, ihrem eigenen Land fremd geworden, überhörten alle Warnungen. So riss die Sturmflut die Stadt hinab auf den Meeresgrund.


© Andreas Trogisch, Berlin 1990, Schwarzweiß Pigmentdruck

Andreas Trogisch, 1959 in Riesa an der Elbe geboren, studierte Grafik-Design und Fotografie an der FWG Berlin-Schöneweide. Er lebt heute als freier Grafikdesigner und Fotograf in Berlin. Der Künstler hat zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland realisiert, jüngste Präsentationen fanden 2015 im Forum für Fotografie/ Köln und in der Anzenberger Gallery Wien (zusammen mit Philipp Jones) statt.
Zudem hat er zahlreiche Bücher publiziert, zuletzt das zur Ausstellung erschienene „Vineta“ (2016), „Aphasia“ (2015) und „Runway“ (2015).
Andreas Trogisch ist Mitglied der Deutschen Fotografischen Akademie.

Das zur Ausstellung erschienen Buch „Vineta“ bei Peperoni Books wird anlässlich der Eröffnung durch den Verleger Hannes Wanderer vorgestellt.
Galerie im Tempelhof Museum




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 12.12.2017
    Ankunft und Abschied – Advent und Vorbei
    18.30 Uhr: Elisabeth Fink, Frank Pilgram, Wolfgang Ullrich, Lambert Wiesing, Beat Wyss, Bazon Brock demonstrieren begründeten Optimismus durch apokalyptisches Denken. Denkerei, Oranienplatz 2, 10999 Berlin

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    rundgang


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Alfred Ehrhardt Stiftung




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Akademie der Künste / Hanseatenweg




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Saalbau




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Körnerpark




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Morgenstern-Galerie