sponsored by


Galerie im Saalbau

en passant

Alice Baillaud


Werkabbildung
© Alice Baillaud, en passant

Laufzeit der Ausstellung: 17. Juni - 27. August 2017
Eröffnung: Freitag, 16. Juni 2017, 18 Uhr
Einführung: Dorothee Bienert, Kuratorin


Unser Leben ist ständig in Bewegung und als Ganzes eine Art flüchtige Durchreise. Die Künstlerin Alice Baillaud widmet sich dieser Vergänglichkeit unseres Daseins und fragt nach dem, was bleibt. Ihre Monotypien loten den Grenzbereich zwischen Traum und Realität, zwischen Erinnerung und Vergessen aus: Die Figuren, die von Passanten in der U-Bahn inspiriert sind, erscheinen mal als deutliche Silhouetten, mal als sich auflösende Schatten.

Werkabbildung
© Alice Baillaud, boîte à reves

In der Ausstellung werden außerdem Bauillauds magische Traumschachteln, die Boites a rêves gezeigt: dreidimensionale Leuchtkästen mit romantischen Landschaften oder rätselhaften Interieurs, in denen sich intime Geschichten erahnen lassen - voller Poesie und doch unheimlich.

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa


Galerie im Saalbau






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 19.10.2017
    Galeriegespräch
    19 Uhr: Mike Schlaich im Gespräch mit Anupama Kundoo im Rahmen d. Ausstellung "Building Knowledge, Building Community"
    Architektur Galerie Berlin | Karl-Marx-Allee 96 | 10243 Berlin

    Berlin Daily 19.10.2017
    Künstlerführung und Gespräch
    16 Uhr: im Rahmen der Ausstellung Wildsidewest - Fotografie von Anna Lehmann-Brauns. Moderation Dr. Sabine Ziegenrücker.
    HAUS am KLEISTPARK | Projektraum | Grunewaldstr. 6/7, 10823 Berlin

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Atelier


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Akademie der Künste / Hanseatenweg




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Lützowplatz




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kienzle Art Foundation