Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Kunsthochschule Berlin-Weißensee

Today is an Uncanny Site – Synaesthesia

Gruppenausstellung


Werkabbildung
Einladungskarte / Plakat

Ausstellungsprojekt im Bunker der Galerie Wiensowski & Harbord
07.07 – 14.07.2017

Unterirdische Räume sind oft ein Geflecht von Unbekanntem. Das physische Erleben von Dunkelheit, Enge und Feuchtigkeit suggeriert Imaginäres, Versteck, Transitraum. Das Unheimliche (the uncanny) wird zum fragilen Zustand verstörender, räumlicher Desorientierung. Im Juli stellen Studierende der weißensee kunsthochschule berlin in einem ehemaligen Luftschutzbunker ihre Arbeiten vor.

Today is an Uncanny Site – Synaesthesia

Durch Zufall wurde vor ein paar Jahren unter dem Parkplatz der Galerie Wiensowski & Harbord in Berlin ein Loch mit einer verrosteten Leiter, die in die Tiefe führte, entdeckt. Dahinter verbarg sich ein unbekannter Luftschutzbunker, der zu einem größeren unterirdischen Geflecht des Wissenschaftsverlags De Gruyter gehörte und im 2. Weltkrieg den Angestellten und den Anwohner_innen der Lützowstraße als Zufluchtsort diente. Heute wird der Bunker als Ausstellungsort genutzt.

Der Begriff Synaesthesia bezeichnet die Kopplung mehrerer physisch getrennter Bereiche unserer Wahrnehmung wie eine Verbindung von Farben mit Temperatur, Zahlen, Buchstaben und Tönen.
Mit ihren ortsspezifischen Arbeiten loten die Künstler_innen Grenzen und Möglichkeiten des Skulpturalen aus. Mit Skulptur, Installation, Video und Performance entwickeln sie individuelle Formate und eröffnen inhaltliche Räume als Dialog eines aktuellen Bildhauereidiskurses.

Künstler_innen: Amer Al Akel, Begoña Alarcon, Friedrich Andreoni, Caroline Silveira Chaves, Julia Buntzel, Kiwan Choi, Ben Dabush, Michael Edelson, Katya Elizarova, Frederic Duval, Natalia Acevedo Ferreira, Sunniva Innstrand, Maria Jacquin, Mariam Kalandarishvili, Simon Kalmbach, Yusuke Komatsubara, Chia-Liang Lai, Mathias Loose, Silvia Noronha, Jules Piveteau, Eri Qubo, Adrian Redetzki, Jovana Rusov, Marie Schiling, Mona Schmidtke, Maximilian Schroeder, Aiko Shimotsuma, Shona Stark, Sofie Winther Foged, Zeng Yong
Projektleitung: Ulrike Mohr, weißensee kunsthochschule berlin

Details
Bunker, Wiensowski & Harbord, Lützowstraße 32, 10785 Berlin
Ausstellungsdauer: 07.Juli -14.Juli 2017, 16-19 Uhr
Vernissage: Donnerstag, 06. Juli 2017, 19-22 Uhr
Finissage: Freitag, 14. Juli 2017, 15 Uhr
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 18.12.2017
    Montagsführung
    16.30: durch die Ausstellung : Blick Verschiebung Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf | Alt-Biesdorf 55 | 12683 Berlin
    S-Bahnhof Biesdorf, U-Bahnhof Elsterwerdaer Platz

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    rundgang

    Anzeige
    Atelier


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie Kuchling




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
    Schloss Biesdorf




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin