Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Kunsthochschule Berlin-Weißensee

»visions4people« - Kunst und Gestaltung trifft Psychiatrie

Gruppenausstellung


Werkabbildung
Arbeitssituation; Präsentation Entwurf Pavillon für den Garten. Fotografin: Sarah Stella Bäcker

»visions4people« ist eine Kooperation der weißensee kunsthochschule berlin mit der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Charité Berlin Mitte. Studierende entwickeln im gemeinsamen Dialog mit Patienten_innen und Personal der Psychiatrie künstlerische und gestalterische Strategien, um den sozialen und gesellschaftlichen Raum der Klinik als Ort der Heilung und Regenerierung zu reflektieren und zu fördern. Die entstandenen Projekte gehen von den so gewonnenen Informationen und Erfahrungen aus.

Welche Auswirkungen hat schizophrene Wahrnehmung auf das Erfassen der Umgebung? Kann Beleuchtung die Entfremdung an einem Ort mildern? Diese und andere Fragestellungen gelten ortsbezogenen Besonderheiten, dem Verhältnis von Innen- und Außenwahrnehmung sowie den Möglichkeiten und Grenzen der sozialen Interaktion. Realisiert wurden Ideen von zwölf Studierenden aus sechs verschiedenen Fachgebieten der Kunsthochschule, die sich aus den Beobachtungen, Antworten und wechselseitigen Bezügen der Themen ergaben und die für alle denkbaren Vorstellungen von Raum, Bild, Objekt, Licht, Klang und Performance als Prototypen oder Entwürfe entwickelt wurden.

Werkabbildung
Arbeitssituation; Präsentation Entwurf Pavillon für den Garten. Fotografin: Sarah Stella Bäcker

Die Ausstellung, die am 13. Juli 2017 eröffnet wird, präsentiert die Ergebnisse der ersten von zwei Entwurfsphasen und zugleich erstmals die Arbeitsräume »dieremise«. Im Wintersemester 2017/18 wird das von Prof. Tyyne Claudia Pollmann konzipierte und geleitete und auf zwei Jahre angesetzte Pilotprojekt mit weiteren Studierenden fortgeführt. Fachberater im transdisziplinären Team sind Dr. Bernhard Haslinger (Psychiatrie) und Jason Danziger (Architektur). Federführend für die Kooperationspartner sind: Prof. Dr. Andreas Heinz, Direktor Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und Leonie Baumann, Rektorin der weißensee kunsthochschule berlin.

Im Frühjahr 2018 wird eine Jury aus allen entstandenen Entwürfen eine Auswahl zur Realisierung empfehlen.

Gleichzeitig zur Eröffnung wird der Kooperationspartner TransVer, ein psychosoziales Versorgungsprojekt der Charité, am gleichen Ort eine Vermittlungsstelle für Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte einweihen, die aus Mitteln der Lotto-Stiftung Berlin finanziert wird.

Wir würden uns sehr freuen, mit Ihnen die Ausstellungseröffnung und Einweihung von dieremise zu feiern!

Donnerstag, 13. Juli 2017, 17.00 Uhr
»dieremise«, 3. Hinterhof, Campus Senatsverwaltung für Kultur und Europa
Brunnenstraße 188-190, 10119 Berlin
Ausstellungsdauer 17. - 26. Juli 2017, jeweils Mo., Di., Mi. 11.00 - 15.00 Uhr

»visions4people« ist ein von der Senatskanzlei – Wissenschaft und Forschung aus der Qualitäts- und Innovationsoffensive Berlin gefördertes Pilot-Projekt.

Webseite khb mit Info: kh-berlin.de/visions

Prof. Tyyne Claudia Pollmann:

visions4people hat zum Ziel, adäquate Methoden und Explorationsweisen im Bereich der Psychiatrie zu entwickeln, die in Gestaltungen oder künstlerischen Transformationen münden. Die Bedürfnisse und Wünsche der Patient_innen und des Personals stehen dabei im Zentrum des Projektes.

Der Kurs ist ein Pilotvorhaben und besteht aus einer Recherche- und einer Entwurfsphase. Da es sich bei der Psychiatrie um einen besonders geschützten Raum handelt, sind übliche partizipative Techniken für die Untersuchung der Situation vor Ort wie Fragebögen, Fotos, Videos nicht anwendbar. Die Projektgruppe konnte wöchentlich das Patientencafé öffnen und Kontakte zu Patient_innen und Personal herstellen. Die Fülle der Eindrücke und Informationen, die durch freie Gespräche und spezifische Raumbegehungen vor Ort gewonnen werden konnten, bilden den Ausgangspunkt für die studentischen Ideen, die in der Entwurfsphase ausgearbeitet wurden. Es entstehen gestalterische und künstlerische Umsetzungen, welche die Psychiatrische Klinik als sozialen, gesellschaftlichen Raum hinterfragen und als Ort der Heilung oder Regenerierung begreifen.

weißensee kunsthochschule berlin
Bühringstraße 20, D-13086 Berlin
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 17.12.2017
    Parapolitik: Kulturelle Freiheit und kalter Krieg
    15 Uhr: Gespräch (EN) A lot of Fuss about a Drawing: On Stalin by Picasso and other Cold War Battles, Nida Ghouse, Lene Berg
    Haus der Kulturen der Welt | John-Foster-Dulles-Allee 10 | 10557 Berlin

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    rundgang


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung klein
    Galerie Villa Köppe




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung klein
    Haus am Lützowplatz




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais