Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Verein Berliner Künstler

KOMOREBI - I t a l i e n i s c h e A b s t r a k t i o n

Italo Bresson I Franco Marrocco I Alessandro Savelli


Werkabbildung

Vom 27. Juli bis 15. August 2017 zeigt die Galerie VEREIN BERLINER KüNSTLER in Zusammenarbeit mit dem Club Bice Bugatti, unter kuratorischer Leitung von Dermis P. León (Curatorial Bureau), die Ausstellung KOMOREBI *, italienische Abstraktion.

KOMOREBI, italienische Abstraktion, stellt zum ersten Mal die Werke der Künstler Italo Bressan, Franco Marrocco und Alessandro Savelli in Berlin vor. Die italienischen Künstler präsentieren neue Werke, die speziell für diese Ausstellung produziert wurden, sowie weitere durch die Kuratorin Dermis León ausgewählte Arbeiten. In dieser Zusammenstellung kommen Künstler zusammen, die sich seit mehreren Jahrzehnten mit Malerei beschäftigen. Farbe, Licht und Schatten werden zu Materialien unendlicher Variabilität, in denen die Idee der Malerei als Gegenstand ergänzt wird.

*Komorebi. Im Japanischen steht der Begriff für das Flirren des Sonnenlichts in den Bäumen, das Zusammenspiel zwischen Licht und Schatten in den Blättern. Es bezeichnet eine Handlung, in der ein natürliches Phänomen das Zusammenspiel von Licht, Form und Schatten beschreibt. Die Werke der beteiligten Künstler vermitteln die gleiche Bedeutung. Die traditionellen Medien implizieren nicht nur die Farbe, sondern die übersetzung von abstrakten Formen in eine materielle Wirklichkeit, in der Licht und Schatten die Hauptrolle spielen. Diese Künstler aus Norditalien sind Teil einer Generation, die von lyrischer Abstraktion, Tachismo, Informalismus und räumlicher Abstraktion beeinflußt wurde - ein Konzept, das von Lucio Fontana entwickelt wurde.

Mit dieser Ausstellung wollen der VBK und das Curatorial Bureau eine neue und hochqualitative Zusammenarbeit schaffen, die den Austausch zwischen Institutionen und Künstlern aus zwei verschiedenen Ländern und Städten ermöglicht und weiterhin voran bringt. Im kommenden Jahr 2018 werden Künstler des VBK ihre Arbeit in Italien ausstellen. In diesem Sinne wird der Austausch die Position der lokalen Künstler - auf beiden Seiten – kontextualisieren und in einen internationalen Diskurs bringen und neue Zielgruppen schaffen.

Werkabbildung
© Italo Bresson,

Italo Bresson wurde 1960 in Vezzano, Trento geboren. 1962 zog er nach Mailand, um an der Brera Akademie der Bildenden Künste zu studieren, wo er 1974 graduierte. 1992 erhielt Bressan die Position des Lehrstuhls für Malerei an der Albertina Akademie von Turin und von 2002 bis vor kurzem war er verantwortlich für die Malerei Lehre an der Academia di Brera. Seit 1983 arbeitet Bressan vor allem an Gemälden, welche er in Kollektiv-, sowie Einzelausstellungen in ganz Europa zeigt, unter anderem auch auf bedeutenden Kunstmessen wie Art Basel und Ausstellungen in Shanghai und Los Angeles.

Werkabbildung
© Franco Marrocco, Vegetable, mixed media on canvas 102x134cm, 2010

Franco Marrocco wurde 1956 in Rocca d´Evandro (Caserta, Italien) geboren. Er besuchte die High School of Art in Cassino und die Fine Arts Academy of Frosinone. Zu Beginn der Achtziger Jahre hatte er seine Arbeit in Einzel- sowie Kollektivausstellungen in ganz Europa, den USA, Lateinamerika, China, Japan, Türkei, unter anderem im Nahen Osten präsentiert. Er erhielt zahlreiche Preise, und nahm seit den 80er Jahren auch an Biennalen teil. Außerdem ist Marrocco Direktor der Academia di in Mailand. Zuletzt nahm er teil an der 54. Biennale di Venezia, der Gruppenausstellung "Territori del sud" bei Spazio Martadero in Cochabamba, Bolivien (2012) und "Call for Papers" im Istituto Italiano Cultura in Los Angeles. Darüber hatte er teil am 56. und 60. Premio Michetti in Francavilla al Mare, wo er im Jahr 2012 eine Einzelausstellung, und " The last last supper. Leonardo e l ´Ultima Cena nell´arte contemporanea "in Mailand und in der Villa Burba in Rho.

Werkabbildung
© Alessandro Savelli, A Map of The Sky, 2011, mixed media on paper

Alessandro Savelli wurde 1955 in Mailand geboren. Er graduierte 1973 an der Brera Art Academy und 1979 in Architektur an der Polytechnischen Universität von Mailand. Savelli war von 1992 bis 2000 Professor für Malerei an der Aldo Galli Accademy in Como. Er ist derzeit Direktor Liceo Artistico Pio XI Schule in Desio und Direktor der Freien Akademie V. Viviani in Nova Milanese. Savelli stellte 1974 zum ersten Mal seine Arbeit in einer Einzelausstellung in der San Rocco Gallery in Seregno vor und hat seither mehr als fünfzig weitere Einzelausstellungen in Italien, der Schweiz, Japan, Deutschland, USA und Mexiko. Im Jahr 1990 gewann er den Preis Durini und zweimal die Auszeichnung Bice Bugatti (1991,1995), Arte Oggi Miart in Europa (1994) und den zweiten Preis beim X National Painting Competition Palazzo Terragni Lissone (1998). Seine Werke sind in öffentlichen und privaten Sammlungen in Italien, Spanien, der Schweiz, Deutschland, Belgien, Japan, Argentinien, Bolivien, Südkorea, Mexiko, USA, Katar und Frankreich zu sehen.

Verein Berliner Künstler
Schöneberger Ufer 57
D-10785 Berlin Tiergarten-Mitte

Fon 0049 - (0)30 - 261 23 99
Fax 0049 - (0)30 - 269 31 916

info@vbk-art.de
vbk-art.de

Bürozeiten: Mo-Fr, 10-15 Uhr
Verein Berliner Künstler




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 15.12.2017
    The Berlin Sessions
    24 Uhr: Gregor Hildebrandt über Pola Sieverding. The Berlin Sessions ist eine Kollaboration zwischen den KW Institute for Contemporary Art und Videoart at Midnight. Videoart at Midnight im Kino Babylon, Rosa-Luxemburg-Straße 30, 10178 Berlin

    Anzeige
    rundgang

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    berlin


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Akademie der Künste / Hanseatenweg




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kienzle Art Foundation




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Körnerpark




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie Parterre Berlin