Anzeige
kunstsammlung

sponsored by


Beuth Hochschule für Technik Berlin /
FB IV Studiengang Architektur

»Schicht um Schicht« - Seelow - Berlin 1945 : das Nekropolen-Projekt

Themenausstellung


Werkabbildung
Collage Seelow-Berlin © Nekropolen-Projekt Berlin 2018


»Schicht um Schicht«
Seelow - Berlin 1945 : das Nekropolen-Projekt

Sonnabend, 14. April 2018, 11 Uhr

Ausstellungseröffnung
und
Kranzniederlegungen zum 73. Jahrestag der Schlacht um die Seelower Höhen
an den sowjetischen und deutschen Gräbern in Seelow


Vom 16. April bis zum 2. Mai 2018 jährt sich die "Schlacht um Berlin" zum 73. Mal. Die letzte grosse Schlacht des Zweiten Weltkriegs endete mit der folgenreichen Zerstörung der Kulturlandschaft Oderbruch und der bedingungslosen Kapitulation Berlins. Das Oderbruch, die märkischen Städte auf dem Weg nach Berlin und Berlin selbst lagen in Trümmern. Der Krieg forderte in dieser Region hunderttausende Tote.

Master-Studierende der Berliner Beuth Hochschule aus 16 Nationen visualisieren Spuren der Erinnerung und ihre Gedanken zu Krieg, Kriegstod, Zerstörung, Verlust und Vergessen. Neben grossen Open-Air-Fotografien ist das Herzstück der Ausstellung eine multimediale Installation in Form einer Collage aus Fotografien, Zeichnungen und originalen Filmaufnahmen auch aus Seelow sowie auch aktuellen Kriegsschauplätzen der Neuzeit. Das Projekt möchte durch Informieren, Entdecken und Identifizieren zum Nachdenken anregen - gegen das Vergessen.

Die Sonderausstellung ist bis zum 30. Mai 2018 zu sehen und wird mit Führungen, Workshops und Lesungen begleitet.

Werkabbildung
Foto: Dem Tod ins Auge blicken, © 2018 Tim van Beveren

Donnerstag, 26. April 2018, 18.30 Uhr
"Der Krieg und die Bilder"


Gesprächsrunde mit den beiden ehemaligen Kriegsberichterstattern Tim van Beveren (Berlin) und Ivan Salaj (Zagreb/Vukovar)

Die meisten von uns erleben heute Krieg nur mittelbar, nämlich über das Fernsehen, über Zeitungen und das Internet. Welche unmittelbare Sicht auf den Krieg aber haben diejenigen, die für uns über ihn und aus ihm berichten, die die Bilder machen und liefern? Zu Zeiten Napoleons gab es Schlachtenmaler, 1945 berühmte Fotografen wie z.B. Jewgenij Chaldej oder Margarete Bourke-White, und heute sogenannte VJs (Video Journalisten). Tim van Beveren war ein solcher VJ u.a. im Irak und in Ex-Jugoslawien. Ivan Salaj stammt aus Vukovar und filmte als junger VJ während des Balkan-Kriegs in seiner Heimatstadt. Ihr Dialog bezieht die Arbeit am Nekropolen-Projekt mit ein und bietet auch dem Publikum die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Ausstellungs- und Gedenkort:
Gedenkstätte und Museum Seelower Höhen
Küstriner Straße 28a
15306 Seelow
Werkabbildung

Beuth Hochschule für Technik Berlin /
FB IV Studiengang Architektur





    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 23.04.2018
    Interaktive Vorlesung
    19 Uhr: Queer-feministisches Leben und Futurität. Werkzeuge für queere politische Imagination und Aktivismus von Killjoy bis Cyborg” mit Prof. Dr. Ulrike E. Auga. Schwules Museum* | Lützowstr. 73 | 10785 Berlin

    Anzeige
    karma

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    rundgang


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie Kuchling




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Stadtmuseum Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung klein
    Rumänisches Kulturinstitut Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Verein Berliner Künstler




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kunsthochschule Berlin-Weißensee