sponsored by


Verein Berliner Künstler

Soweit das Auge reicht - Landschaft heute

Gruppenausstellung


Werkabbildung
Catherine Bourdon, Paysage rose2018
Öl/Leinwand
50 x 60 cm

Vom 26.05.2018 bis 17.06.2018 wird die Ausstellung
„Soweit das Auge reicht - Landschaft heute“ in der Galerie des
VEREIN BERLINER KÜNSTLER Schöneberger Ufer 57, 10785 Berlin präsentiert

Eröffnung am 25. Mai 2018 um 19:00 Uhr

Neun internationale Künstleri(nnen) präsentieren ihre Arbeiten zum Thema Landschaft aus dem heutigem Blickpunkt beim Verein Berliner Künstler.

Die Künstler zeigen bis zum 17. Juni 2018 Malerei, Zeichnung und Videoinstallation. Zur Eröffnung am Freitag, 25. Mai um 19:00 lädt der geschichtsträchtige Künstlerverein in seine Galerie am Schöneberger Ufer 57 (unweit des Kulturforums und der Potsdamer Straße im Bezirk Tiergarten - Mitte) ein.

Die Landschaft hat als eigenes Sujet erst spät in die Kunstgeschichte Einzug gehalten. Zur eigenständigen Gattung wurde die Landschaftsmalerei in der niederländischen Kunst des 17. Jahrhunderts.

Werkabbildung
Lupe Godoy, Nur die Wahrheit 2015
Mischtechnik auf
Leinwand
170 x 145 cm

Die Natur selber wurde hier – so heißt es – erstmals zum Gegenstand des Interesses. Die Landschaftsmaler der Jahrhundertwende veranschaulichen eine Auseinandersetzung mit der sich immer mehr technisierenden Welt der Industrialisierung und ein Versuch ihr zu entkommen.

Ist Landschaft ein konkreter Sehnsuchtsort oder ist sie die fiktive Heimat eines besseren Daseins?

Gewachsen, ohne jeden Eingriff von Seiten des Menschen, bildet sie in unserer Vorstellung immer noch einen Gegensatz zum Artifiziellen. Dabei ist die uns heute umgebende Landschaft selbst ein Ergebnis menschlichen Eingreifens, was in unseren Breitengraden kaum zu übersehen ist.

Können wir unter diesen Umständen noch den Naturbegriff verwenden, oder sprechen wir bei Landschaft heute im höchsten Maße von Kulturlandschaften?

Wie kaum ein anderes Medium eignet sich die künstlerische Landschaftsdarstellung dazu, die Rolle des Individuums in der Welt und den Blick des Einzelnen auf seine jeweilige Umwelt zu reflektieren.

Welche Auswirkungen diese Einsichten auf das heutige künstlerisches Handeln haben demonstrieren die ausstellenden Künstler(innen) mit ihren aktuellen Werken,
die vielfältige Bezüge zwischen Landschaft und Gesellschaft aufzeigen. (Catherine Bourdon, Kuratorin der Ausstellung)

Die teilnehmenden Künstler(innen) sind:
Marion Angulanza, marion-angulanza.de | Catherine Bourdon, catherinebourdon.eu | Silke Bartsch, silkebartsch.de | Birgit Borggrebe, birgitborggrebe.de | Lupe Godoy, lupegodoy.com | Franziska Rutishauser, franziska-r.ch | Marianne Gielen, marianne-gielen.de | Sabine Schneider, kunst-sasch.de | Peter Schlangenbader, schlangenbader.de

Öffnungszeiten der Galerie | Di-Fr 15 bis 19 Uhr | Sa-So 14 bis 18 Uhr
Pressekontakt: Di-Fr 10–15 Uhr | Tel +49 30 26 12 399 | info@vbk-art.de

Verein Berliner Künstler
Schöneberger Ufer 57 | D-10785 Berlin Tel +49 30 26 12 399 vbk-art.de | info@vbk-art.de
Verein Berliner Künstler


Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.