sponsored by


Rumänisches Kulturinstitut Berlin

HELLO MY NAME IS BUCHAREST

im Rahmen des Make City Festivals Berlin


Werkabbildung
© Muzeul Municipiului Bucuresti

Kurator: Dan Pârvulescu.

Ausstellungseröffnung: 15. Juni 2018, 19. 00 Uhr

Diese Reise durch das 20. Jahrhundert soll die architektonische und städtebauliche Entwicklung der rumänischen Hauptstadt veranschaulichen. Unsere heutige Vorstellung vom Wohnen und unser Streben nach dem idealen Zuhause sind auf das 20. Jahrhundert und die Errungenschaften sowie die gescheiterten Experimente der letzten hundert Jahre zurückzuführen.

Werkabbildung
© Muzeul Municipiului Bucuresti

Städte befinden sich in einem ständigen Wandel. Bukarest ist eine Stadt, die ein Doppelleben führt. Obwohl es viel Zerstörung erfahren hat, konnte es immer wieder zu seiner Gelassenheit und Lebensfreude zurückfinden. In Bukarest finden unterschiedlich schnelle Entwicklungen parallel zueinander statt. Seit ihrer Gründung bleibt es bis heute eine Stadt, in der verschiedene kulturelle Räume nebeneinander bestehen.

Werkabbildung
© Muzeul Municipiului Bucuresti

In Kooperation mit dem Stadtmuseum Bukarest. Die Ausstellung wird im Rahmen des Make City Festivals Berlin präsentiert, das erste Festival für Architektur und Andersmachen in Berlin (14. Juni - 1. Juli 2018). Das vollständige Programm des Make City Festivals finden Sie hier.

Die Ausstellung kann bis zum 13. Juli besucht werden. Öffnungszeiten RKI Galerie: Di. - Fr. 14.00 - 18-00

RKI Galerie, Reinhardtstr. 14, 10117 Berlin.
Rumänisches Kulturinstitut Berlin


Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.