Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

sponsored by


Verein Berliner Künstler

Anthropozän

Detlef Suske


Werkabbildung
Detlef Suske, ... aus Pomonas Kabinett, 2017, Detail

Vom 23.06. -15.07. 2018 präsentiert die Galerie VEREIN BERLINER KÜNSTLER in der Ausstellung ANTHROPOZÄN fotografische Arbeiten des diesjährigen Preisträgers des Kunstpreises des VBK – Benninghauspreis 2018 Detlef Suske.

Eröffnung am Freitag, den. 22. Juni 2018, 19.00 Uhr

Aus den zahlreich eingereichten Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern des VBK aller Sparten der Bildenden Kunst, zeichneten die diesjährigen Fachjuroren Dr. Carola Muysers, Martin Bayer und Dr. Martin Steffens, in besonderer Würdigung die Fotografie "Birne aus Pomonas Kabinett", aus der Serie “Pomonas Kabinett“ 2017, des Künstlers Detlef Suske als Preisträgerwerk aus.

Die Einzelausstellung ist ein Teil des KUNSTPREISes des VBK, gestiftet von den Mäzenen Barbara und Michael Benninghaus, das jährlich an einen Künstler oder eine Künstlerin des VBK für das Gesamtschaffen vergeben wird.

„In den Archiven der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz gibt es eine Sammlung historischer Wachsfrüchte - in Auftrag gegeben von Leopold Friedrich Franz von Anhalt-Dessau (1740-1817). Flüssiges, gefärbtes Wachs wurde in eine Form gegossen, durch Schwenken entstand ein Hohlkörper. Ausgekühlt konnte er naturgetreu bemalt werden. Die zerbrechlichen Kunstwerke künden von einer damals unglaublichen Sortenvielfalt. Sie haben inzwischen eine neue, hochaktuelle Dimension: Viele der bewahrten Objekte sind als Frucht ausgestorben und müssen als Artefakte gelten. Damit sind die Wachsfrüchte ein Beitrag in der derzeitigen Diskussion um Biodiversität. Denn durch Zerstörung und Zerstückelung von Lebensräumen nimmt die biologische Vielfalt auf der Erde seit Jahrzehnten ab. Ich hatte nach intensiver Vorarbeit die exklusive Möglichkeiten, die Wachsfrüchte als Zeitzeugen der biologische Vielfalt zu fotografieren - als eine Art modernes Vanitas-Stillleben, das auf die selbstverschuldete Vergänglichkeit unserer Lebensräume hinweist.“ Detlef Suske

ANTHROPOZÄN

23. 06. -15. 07. 2018

ERÖFFNUNG mit Sektempfang
Freitag, 22. Juni 2018 um 19 Uhr

BEGRÜßUNG: Sabine Schneider, 1.Vors. des VBK
EINFÜHRUNG: Dr. Christiane Stahl, Leiterin Alfred Ehrhardt Stiftung

MUSIK: Karen Weber, Cello


ACB im VBK

Montag, 9.07.2018, 19.30 Uhr
Im Rahmen der Ausstellung präsentiert der ARTS CLUB BERLIN das Künstlergespräch mit dem Preisträger Detlef Suske in der Galerie Verein Berliner Künstler

FINISSAGE
Sonntag, 15.07. 2018, 14.00 Uhr

Verein Berliner Künstler
Schöneberger Ufer 57
D-10785 Berlin Tiergarten-Mitte

Fon 0049 - (0)30 - 261 23 99
Fax 0049 - (0)30 - 269 31 916
info@vbk-art.de
Verein Berliner Künstler




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 18.07.2018
    Kuratorenführung
    16 Uhr: im Rahmen der Ausstellung. An Atlas of Commoning: Orte des Gemeinschaffens
    Kunstraum Kreuzberg/Bethanien | Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kunsthochschule Berlin-Weißensee




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Rumänisches Kulturinstitut Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Stadtmuseum Berlin




    Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.