Anzeige
Responsive image

sponsored by


Haus am Kleistpark | Projektraum

1980. In Berlin. Fotografien von

Heiko Sievers


Responsive image
© Heiko Sievers, o.T., 1981

Eine Ausstellung im Rahmen des Monats der Fotografie
1980. In Berlin. Fotografien von Heiko Sievers
Eröffnung Donnerstag, 18.10.2018, 19 Uhr, Einführung Thomas Weski


Thema der Fotografien von Heiko Sievers ist das West-Berlin der frühen 1980er Jahre. Die Bilder zeigen dreierlei: Menschen unterwegs, etwas von der Atmosphäre Berlins und das Lebensgefühl des Autors in dieser Stadt. Es ist das Leben im Berlin der Mauerzeit, wo einiges anders war als im restlichen Deutschland, sei es in Ost oder West.
Heiko Sievers hat nicht erfahren, was die Menschen, die er fotografiert hat, bedrückte oder erfreute. Er hat gesehen, oder besser: gefunden und aufgenommen, was seinem Empfinden vom Leben in Berlin damals entsprochen und sich ihm als Bild aufgedrängt hat. Die Aufnahmen sind somit weder Porträts noch dokumentarisch; sie erzählen nicht die Geschichten der abgebildeten Personen, sondern eigentlich die des Künstlers. Dennoch erfassen die Bilder Momente des Alltags im Berlin jener Jahre und treffen einen Nerv der Zeit.
Die Arbeit hat sich aus flüchtigen Wahrnehmungen entwickelt und wurde zum Projekt, nachdem Heiko Sievers in die heute legendäre Werkstatt für Photographie von Michael Schmidt in Berlin-Kreuzberg aufgenommen worden war. In den Bildern von Schmidt und seinen damaligen Schülern fand er sich wieder: Berlin ausschließlich in Grautönen – keinerlei Farbe und wohl wenig Zukunft. Heute sagt er: „Das ist lange her. Seit 1989 hat sich mein Gefühl in und zu Berlin verändert. Stadt und Menschen der 1980er Jahre sind Geschichte.“
Heiko Sievers, in Berlin geboren und aufgewachsen, studierte an der Freien Universität Berlin Sozialwissenschaften und parallel an der Werkstatt für Photographie von Michael Schmidt in Berlin-Kreuzberg. Seit 1988 arbeitet er beim Goethe-Institut, u.a. als Instituts- und Regionalleiter in Bangalore, Lissabon und Kairo. Seit 2010 ist er Leiter des Goethe-Instituts Neu-Delhi und der Region Südasien.

Das Buch „1980. IN BERLIN“ ist bei Peperoni Books erschienen.
HAUS am KLEISTPARK | PROJEKTRAUM, Grunewaldstr. 6 – 7, 10823 Berlin
Ausstellung vom 19.10. – 9.12.2018, Dienstag bis Sonntag 11 – 18h
Eintritt frei
Haus am Kleistpark | Projektraum


Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.