Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


ifa-Galerie Berlin

Die Welt wird Stadt - in der Ausstellungsreihe "STADTanSICHTen"



ifa-Galerie Berlin, Linienstraße 139/140, 10115 Berlin

Ausstellungseröffnung:
Donnerstag, 8. Oktober 2009, 19 Uhr

Ausstellungsdauer:
9. Oktober - 6. Dezember 2009

Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag 14 - 20 Uhr / Samstags 12 – 20 Uhr, Eintritt frei

Die Welt wird Stadt - und für die Hälfte ihrer Bewohner ist sie es bereits geworden. Bis zum Jahr 2030 werden weitere drei Milliarden Menschen, insgesamt 60 Prozent der Weltbevölkerung, in Städten leben. Während in Europa die urbanen Ballungsräume schrumpfen, steigt in Asien, Afrika und Lateinamerika die Siedlungsdichte rapide. Welche Effekte bringt der dynamische Prozess einer globalen Verstädterung mit sich? Wie unterscheiden sich die neuen Stadtformationen von der Tradition der europäischen Stadt? Welche neuen Stadttypen bilden sich heraus?

Das Phänomen mega-urbaner Räume wird in drei Themenfeldern dargestellt: Der Blick von oben lässt städtebauliche Strukturen und Entwicklungen erkennbar werden. Am Beispiel von Brasilia, Dubai, Hongkong, Longquan, Mexiko-Stadt, Oman, Palästina, Rio de Janeiro oder Taschkent werden verschiedene Stadttypologien vorgestellt: Megacities mit bis zu 20 Millionen Einwohnern, starker Bebauungsdichte und reduzierten städtebaulichen Standards; Global Cities, die als Entscheidungszentralen der globalisierten Wirtschaftsströme unabhängige Metropolen bilden und Informal Cities, die durch die ungeplante Landnahme der Bewohner gekennzeichnet sind. Traditionelle Hutongs und Neubau-Investoren-Siedlungen in China, Gated Communities und die Medina in den Golfstaaten, São Paulos Favelas und Luxus-Apartments zeigen fragmentierte Lebenswelten: Die soziale Realität der Städte ist Motor eines schnellen und umfassenden urbanen Wandels weltweit.

Die Ausstellung fasst globale Entwicklungen zusammen, die in den vergangenen Jahren in den ifa-Galerien Stuttgart und Berlin exemplarisch anhand von Moskau, Istanbul, Lagos, Kairo, Seoul und Peking thematisiert wurden - „Die Welt wird Stadt“ beschließt die Reihe „STADTanSICHTen“.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit 90 Seiten zum Preis von 14 Euro.

Abbildung:
- Peking - kulturelles und politisches Zentrum
© Eckhart Ribbeck
- Hochhäuser in Santa Fe
© Eckhart Ribbeck


Veranstaltungen

Freitag, 9. Oktober 2009, 17 Uhr
Führung mit dem Kurator der Ausstellung, Prof. Dr. Ing. Eckhart Ribbeck

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 19 Uhr
„Künstlerinitiativen in Indonesien“
Kunstdiskurs und künstlerische Praxis im Dialog
Ein Vortrag von Katerina Valdivia Bruch im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen
Berlin

Donnertag, 29. Oktober 19 Uhr
Im Rahmen des Themenschwerpunkts des ifa 2009
"Die Jugend Europas - Ein Bildarchiv für die Zukunft"
Edgar Zippel stellt das Projekt vor.

Donnerstag, 5. November 2009, 19 Uhr
"tauwetter - vertont"
Dmitri Schostakowitsch: Moskwa. Tscherjomuschki, op.105, 1958
Eine musikalische Komödie in 3 Akten und 5 Szenen
Kommentierte Präsentation mit Dr. Johanna Roos

Donnerstag, 12. November 2009, 19 Uhr
Im Rahmen des Themenschwerpunkts des ifa 2009
"Archiv der Jugendkulturen e.V."
Monica Hevelke und Gabriele Rohmann stellen die vielfältige Arbeit des Archivs vor.

Donnerstag, 26. November 2009, 19 Uhr
„This is Hong Kong“
Videoarbeiten von 15 Künstlerinnen und Künstlern über die asiatische Metropole
kuratiert von Para | Site Art Space, Hong Kong
mit einer Einführung von Kathrin Becker für WL Project | Berlin Hong Kong




Vermittlungsprogramm

Montag, 12. Oktober 2009, 16:30 Uhr
Ausstellungsgespräch für Lehrerinnen und Lehrer
Wir führen Lehrerinnen und Lehrer in die Ausstellung ein und vertiefen im Gespräch übergeordnete Fragestellungen der globalen Stadtentwicklung. Dabei erhalten Sie Anregungen für den kreativen Transfer in den Unterricht.


Sonntag, 8. November 2009 von 11 – 13 Uhr
KinderKunstProgramm
„Plan B – Die KunstBaustelle. Eine Expedition in die Weltstadt von morgen“
Mit Annika Niemann und Ev Fischer
Ab 6 Jahren. Eintritt frei
Um Anmeldung wird gebeten


Pressekontakt, Führungen für Gruppen und Informationen zur Ausstellung
Dr. Barbara Barsch, Tel. 030 / 28 44 91 11, Fax 030 / 28 44 91 30, E-Mail: barsch@ifa.de
Ev Fischer, Tel. 030 / 28 44 91 40, Fax 030 /22 67 96 18, E-Mail: fischer@ifa.de

Informationen zum Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)
Miriam Kahrmann, Tel. 0711/2225-105, Fax 0711/2225-131, E-Mail: presse@ifa.de"
ifa.de



The World Becomes a City

in the exhibition series “URBANreVIEWS”
ifa Gallery Berlin, Linienstrasse 139/140, 10115 Berlin

Opening:
Thursday, 8 October 2009, 19:00

Duration:
9 October - 6 December 2009

Opening hours:
Tuesday to Sunday 14:00 - 20:00
Saturday 12:00 - 20:00
Admission free

The world becomes a city – and for half of its inhabitants this is already the case. Until 2030 more than three billion people, that is 60 per cent of the world’s population, will be living in cities. While Europe, however, will face a dwindling of its urban areas, the population density in Africa, Asia and Latin America will increase rapidly. What will be the effects of such urbanisation on a global scale? What are the differences between those new forms of urbanisation and the traditional European city? What new types of cities will emerge?

This exhibition will approach the phenomenon of mega-urbanisation from three different angles: Seen from above one will have the opportunity to discern urban structures and developments. New types of cities will be presented with Brasilia, Dubai, Hong Kong, Longquan, Mexico City, Oman, Palestine, Rio de Janeiro and Tashkent as their prime examples: Megacities with up to 20 million inhabitants, high building densities and reduced standards of urban facilities; Global Cities that function as relays and centres of decision within the globalised economic system without any direct dependency on their respective political capital, and Informal Cities that are the result of uncontrolled land seizure by its inhabitants. The fragmentation of the urban habitat is exemplified by traditional hutongs as well as investor funded housing estates, gated communities and the Arabic medina, the favelas of São Paulo and luxury apartments, showing the social reality in cities as the driving force behind an all-encompassing and global urban change.

This exhibition offers a comprehensive survey of worldwide developments that have selectively been dealt with by the ifa galleries Stuttgart and Berlin in previous exhibitions about Moscow, Istanbul, Lagos, Cairo, Seoul and Beijing – “The World Becomes a City” is now the concluding contribution to these “URBANreVIEWS”.

The exhibition will be accompanied by a 90-page catalogue, available for EUR 14.


Events

Friday, 9 October 2009, 17:00
Guided tour with the curator of the exhibition, Prof Dr.-Ing. Eckhart Ribbeck

Thursday, 15 October 2009, 19:00
“Artists’ initiatives in Indonesia”
Art discourse and artistic practice in dialogue
Lecture by Katerina Valdivia Bruch as part of the Asia-Pacific Weeks Berlin

Thursday, 29 October, 19:00
In the context of the thematic focus of ifa in 2009
“Europe’s youth – An archiv of photographs for the future”
Edgar Zippel presents the project.

Thursday, 5 November 2009, 19:00
“thaw – set to music”
Dmitri Shostakovich: Moskva. Cheremushki, op. 105, 1958
A Musical Comedy in 3 Acts and 5 Scenes
Presentation with comments by Dr. Johanna Roos

Thursday, 12 November 2009, 19:00
In the context of the thematic focus of ifa in 2009
“Archiv der Jugendkulturen e.V.” (Archive of Youth Cultures)
Monica Hevelke and Gabriele Rohmann presents the diverse activities

Thursday, 26 November 2009, 19:00
“This is Hong Kong”
Video works by 15 artists focusing on the Asian metropolis, curated by Para, Site Art Space, Hong Kong
with an introduction by Kathrin Becker for WL Project, Berlin Hong Kong

Art education programme

Monday, 12 October 2009, 16:30
Exhibition talk for teachers
We will introduce teachers to the exhibition and in a discussion explore the more general questions of global urban development. This will give you inspiration for the creative transfer into the lessons.

Sunday, 8 November 2009, 11:00 – 13:00
Children’s Art Programme
“Plan B – The Art Construction Site. An exploration into the global city of tomorrow”
With Annika Niemann and Ev Fischer
From the age of 6. Admission free
Registration requested

Press contact, guided tours and information on the exhibition

Dr. Barbara Barsch, phone: +49-30-28449111, fax: +49-30-28449130, E-Mail: barsch@ifa.de
Ev Fischer, Tel. 030 / 28 44 91 40, Fax 030 /22 67 96 18, E-Mail: fischer@ifa.de


Information on the Institute for Foreign Cultural Relations (ifa)
Miriam Kahrmann, phone: +49-711-2225105, fax: +49-711-2225131, email: presse@ifa.de
ifa.de
ifa-Galerie Berlin




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 23.11.2017
    Gallery talk
    19 Uhr: Andreas Ruby in conversation with Sarah Graham + Marc Angélil, Jenny Rodenhouse, Karin Sander, Arno Brandlhuber im Rahmen d. Ausst. 99¢ Space. Architektur Galerie Berlin | Karl-Marx-Allee 96 10243 Berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    berlin


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Urban Spree Galerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Kleistpark




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    PALASTgalerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Rumänisches Kulturinstitut Berlin