sponsored by


ifa-Galerie Berlin

"connect:" - Kunstszene Vietnam

Gruppenausstellung



Abbildung: Detail, Apartment-Block, 2009, Objekt, Höhe: 3 m
© Nguyen Manh Hung

ifa-Galerie Berlin, Linienstraße 139/140, 10115 Berlin
Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag 14-20 Uhr
Samstag 12-20 Uhr
Jeden 1. Freitag im Monat 14-21 Uhr
Vom 23. 12. 2009-01. 01. 2010
bleibt die Galerie geschlossen.
Eintritt frei

Zur Eröffnung sprechen:
Begrüßung
Ronald Grätz
Generalsekretär

Zur Ausstellung
Dr. Barbara Barsch
Leiterin ifa-Galerie Berlin

Veronika Radulovic
Künstlerin / Kuratorin

„connect:“ ist eine Ausstellungsreihe der ifa-Galerien Berlin und Stuttgart, die nationale, regionale oder lokale Kunstszenen vorstellt, die derzeit weniger im Fokus der internationalen Kunstwelt stehen, doch in denen sich aktuell spannende Entwicklungen abspielen.

Die erste Ausstellung in der Reihe „connect:“ stellt elf vietnamesische Künstlerinnen und Künstler mit Installationen, Videoarbeiten, Performances und Malerei vor, die sich in ihren Arbeiten mit gesellschaftlichen und sozialen Phänomenen auseinandersetzen. Sie alle leisten einen wesentlichen Beitrag zur Entstehung einer zeitgenössischen und gesellschaftspolitisch relevanten Kunstszene in Vietnam.
Noch bis Anfang der 1990er Jahre konzentrierte sich die Ausbildung von Künstlerinnen und Künstlern ausschließlich auf traditionelle Methoden; eine Auseinandersetzung mit internationaler Kunst war nur begrenzt möglich und wurde vermieden. Mit der Öffnung des Landes infolge des wirtschaftlichen Aufschwungs kamen verstärkt Informationen und Dozenten ins Land. Durch diesen internationalen Austausch konnten sich neue, in der zeitgenössischen Kunst übliche, Ausdrucksformen entwickeln.

Künstlerinnen und Künstler
Ha Manh Thang (geb. 1980), Huong Duong Cam (geb.1974), Ly Hoang Ly (geb. 1975), Nguyen Kim Hoang (geb. 1976), Nguyen Thu Ha (geb. 1982), Truong Tan (geb. 1963), Tran Luong (geb. 1960), Nguyen Manh Hung (geb. 1976), Nguyen Quang Huy (geb. 1971), Nguyen Minh Phuoc (geb. 1973) und Dinh Q. Le (geb. 1968)
Die Auswahl konzentriert sich auf Akteure aus den Städten Hanoi im Norden und Ho-Chi-Minh-Stadt im Süden.

Der im Kerber Verlag erschienene Katalog umfasst 152 Seiten und wird in den ifa-Galerien oder online auf ifa.de zum Preis von 21 Euro angeboten.

Veranstaltungen
Freitag, 18. Dezember 2009, 17 Uhr
Führung durch die Ausstellung mit den anwesenden Künstlerinnen und Künstlern

Freitag, 18. Dezember 2009, 19 Uhr
Sicherheitsabstand – Kunstszene Vietnam
Vortrag von Veronika Radulovic

Donnerstag, 28. Januar 2010, 19 Uhr
... hör ich auf getreu zu sein
Dokumentarfilm von Jan Zabeil
Vorführung und Diskussion mit dem Filmemacher

Donnerstag, 25. März 2010, 19 Uhr
Kunstentwicklung in Vietnam nach Doi Moi
Vortrag von Nguyen Quan
Mit anschließender Diskussion - Moderation: Matthias Flügge

Weitere Veranstaltungen
Donnerstag, 7. Januar 2010, 19 Uhr
Young Chinese Artists – The Next Generation
Buchvorstellung mit Christoph Noe

Donnerstag, 18. März 2010, 19 Uhr
Gia Edzgveradze stellt seine Monografie „welcome foam – farewell human“ vor.

Vermittlungsprogramme

KinderKunstProgramm
Sonntag, 21. Februar 2010, 11 – 13 Uhr
Sonntag, 21. März 2010, 12 – 14 Uhr
TEXTilien – Von Nahtstellen, roten Fäden und Scherereien
Das KinderKunstAtelier verwandelt sich in eine temporäre Schneiderei.
Ab 6 Jahre. Eintritt frei. Um Anmeldung wird gebeten.

Pressekontakt, Führungen für Gruppen und Informationen zur Ausstellung der ifa-Galerie Berlin des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa)
Dr. Barbara Barsch, Tel. 030 / 28 44 91 11, Fax 030 / 28 44 91 30,
E-Mail: barsch@ifa.de
Ev Fischer, Tel. 030 / 28 44 91 40, Fax 030 / 28 44 91 42,
E-Mail: fischer@ifa.de

Informationen zum Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)
Miriam Kahrmann, Tel. 0711/2225-105, Fax 0711/2225-131,
E-Mail: presse@ifa.de
ifa.de


„Sicherheitsabstand“
Bild-Vortrag zur Kunst-Szene Hanoi
von Veronika Radulovic
am Freitag, 18. Dezember 2009 um 19 Uhr
in der ifa-Galerie Berlin, Linienstraße 139/140, 10115 Berlin

Veronika Radulovic stellt die Kunst-Szene Hanoi vor und gibt einen Überblick über die politischen Rahmenbedingungen, unter denen Künstlerinnen und Künstler bis heute arbeiten. Sie geht dabei auch auf die Bedeutung internationaler Institute und Kooperationen ein, die die junge Kunst-Szene in Vietnam in den letzten zehn Jahren gefördert haben – eine Entwicklung, die Veronika Radulovic in besonderer Weise begleitet und aktiv mitgestaltet hat.

Veronika Radulovic lebte von 1993 bis 2005 in Hanoi/Vietnam; sie arbeitete dort zunächst als Künstlerin und erlernte eine vietnamesische Lacktechnik. 1994 zeigte sie in einer – für eine westdeutsche Künstlerin erstmalig möglichen – Kooperationsausstellung mit zwei vietnamesischen Künstlern in einem staatlichen Ausstellungsraum in Hanoi ihre Arbeiten. Danach folgte eine Gastdozentur an der Hochschule für Kunst in Hanoi als erste und bislang einzige Gastprofessorin (DAAD). Bis heute arbeitet sie als Kunstvermittlerin und Kuratorin unterschiedlicher Projekte, unter anderem in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Kunst Hanoi, dem Goethe- Institut Hanoi (Baum, Wasser), dem Haus der Kulturen der Welt Berlin (Gap Vietnam 1999) und der Volksbühne Berlin (Vietnam Kongress). 2008 organisierte sie den Künstleraustausch Ryllega Berlin im Glaspavillon an der Volksbühne Berlin und leitete eine OPEN ACADEMY in Hanoi und Hue. Im Rahmen des Deutschland-Vietnam-Jahres 2010 leitet sie gemeinsam mit Andreas Schmid (Berlin) und zehn weiteren Berliner Künstlern eine OPEN ACADEMY in Hanoi, Hue und Saigon. 2006 erschien ihr Buch: Sicherheitsabstand. Vietnam. Kunst. Politik. Freundschaften. Eine Annäherung. Erschienen im Kerber-Verlag.



in the series “connect:”
Art Scene Vietnam

ifa gallery Berlin, Linienstrasse 139/140, 10115 Berlin

Press preview: Thursday, 17 December 2009, 11:00
Opening: Thursday, 17 December 2009, 19:00
Duration: 18 December 2009 – 5 April 2010
Opening hours: Tuesday to Sunday 14:00 – 20:00
Saturday 12:00 – 20:00
every 1st Friday of each month 14:00 – 21:00
The gallery will be closed from 23 December 2009
until 1 January 2010
Admission free

The exhibition series “connect:” at the ifa galleries in Berlin and Stuttgart presents national, regional or local art scenes which are currently not in the focus of international attention but where nonetheless exciting developments are taking place.

The first exhibition in the series “connect:” presents eleven Vietnamese artists with installations, video works, performances and paintings, who deal with social phenomena in their works. They all make a major contribution to the emergence of a contemporary and socio-politically relevant art scene in Vietnam.
Until the early 1990s, artistic education had focused exclusively on teaching traditional techniques; encountering international art was limited and in general avoided. When the country opened up due to the economic boom, increasingly more information as well as lecturers entered the country. This international exchange allowed for new art forms common in the contemporary art scene to develop.

Artists
Ha Manh Thang (born 1980), Huong Duong Cam (b. 1974), Ly Hoang Ly (b. 1975) Nguyen Kim Hoang (b. 1976), Nguyen Thu Ha (b. 1982), Truong Tan (b. 1963), Tran Luong (b. 1960), Nguyen Manh Hung (b. 1976), Nguyen Quang Huy (b. 1971), Nguyen Minh Phuoc (b. 1973) and Dinh Q. Le (b. 1968).
The selection focuses on artists from the cities Hanoi in the north and Ho Chi Minh City in the south of Vietnam.

The catalogue published by the Kerber Verlag includes 152 pages and will be available in the ifa galleries or online at ifa.de for 21 EUR.


Events
Friday, 18 December 2009, 17:00
Guided tour through the exhibition with the attending artists

Friday, 18 December 2009, 19:00
Safety distance – Art Scene Vietnam
Lecture by Veronika Radulovic

Thursday, 28 January 2010, 19:00
… will I stop being true
Documentary film by Jan Zabeil
Presentation and discussion with the film maker

Thursday, 25 March 2010, 19:00
Developments in Vietnam’s art scene after Doi Moi
Lecture by Nguyen Quan
Subsequent discussion moderated by Matthias Flügge

Additional events

Thursday, 7 January 2010, 19:00
Young Chinese Artists – The Next Generation
Book presentation with Christoph Noe

Thursday, 18 March 2010, 19:00
Gia Edzgveradze presents his monograph “welcome foam – farewell human”

Education programme

Children’s Art Programme
Sunday, 21 February 2010, 11:00 – 13:00
Sunday, 21 March 2010, 12:00 – 14:00
TEXTiles – Of seams, threads and cutters
The Children’s Art Studio is transformed into a temporary tailor shop
From the age of 6. Admission free. Registration requested.

Press contact, guided tours for groups, and information on the exhibition at the ifa gallery Berlin of the Institute for Foreign Cultural Relations (ifa)
Dr Barbara Barsch, phone +49-30-28449111, fax +49-30-2823331, email: barsch@ifa.de
Ev Fischer, phone +49-30-28449140, fax +49-30-28449142, email: fischer@ifa.de

Information on the Institute for Foreign Cultural Relations (ifa)
Miriam Kahrmann, phone +49-711-2225105, fax +49-711-2225131, email: presse@ifa.de
ifa.de


ifa-Galerie Berlin






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 17.10.2017
    MOVES#159 Nadja Abt
    20.30 Uhr: »Seafarers – Seefrauen« mit szenischer Lesung, Filmscreening und Postern
    Image Movement | Oranienburger Str. 18 | 10178 Berlin

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Atelier


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ART LABORATORY BERLIN




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Kleistpark | Projektraum




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
    Schloss Biesdorf




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Alfred Ehrhardt Stiftung




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Urban Spree Galerie