Anzeige
Responsive image

sponsored by


immaginaria arti visive gallery

Botschaften

Maria Fischbacher- Jaehner


Eine Tirolerin gibt ihr Debüt in Berlin! Mutige „selbst-bewusste“ Autodidaktin mit bürgerlichem Beruf. Eigenwillige Vollblutkünstlerin, die in der Auseinandersetzung mit dem Geist der Moderne eine sehr persönliche Weltsicht in ihr Werk einbringt und ihre eigene emotional bestimmte Kunstsprache spricht.

Die leuchtende Farbmalerei Maria Fischbachers ist der kraftvolle Ausdruck einer individuellen Sonderform des „Abstrakten Expressionismus“ – eine Kunstrichtung, die sich vom rein Gegenständlichen gelöst hat und in spontaner Abkehr von der Außenwelt den inneren Erlebnisbereich zum Gestaltungsfeld erhebt. Im intuitiven Malprozess holt die Künstlerin Gefühle und Assoziationen aus dem Unbewussten und realisiert diese auf der Leinwand. Maria Fischbacher legt damit Bekenntnisse zum eigenen Ich-Sein wie auch zu ihren seelischen Empfindungen im Akt des Malens vor. Sie hegt aber auch den Wunsch, sich über den Weg ihrer Kreativität an die emotionalen Schichten der Menschen heranzutasten und den Betrachter dazu aufzurufen, sich mit ihren Bildern einzulassen.

Aus der „Innenschau“ Maria Fischbachers erwachsen vielfach Arbeiten serieller Natur wie in den flammenden „Botschaftsbildern“, die in der Immaginaria Arti Visive Gallery/Walter Bischoff Galerie zu sehen sind. Sie folgen zumeist verwehten, verblassten kalligraphischen Spuren in der Menschheitsgeschichte und hauchen ihnen durch emotionsbetonte Bildgeschichten neues inneres Leben ein. In ungebrochener Experimentierfreudigkeit werden auch „Musikbotschaften“ und „Zahlenbotschaften“ der Signalwelt von heute eigenwillig interpretiert. Dieser elementaren Epik stehen die leisen, leichten Bildfolgen „Alles ruht in uns selbst“ gegenüber. Für den Beschauer Bild für Bild Begegnung mit zutiefst erfühlter und erlebter Kunst.


immaginaria arti visive gallery
walter bischoff galerie
Linienstr. 121, 10115, Berlin
Tel/Fax: +49 (0)30 60924258
Mobil: +49 (0)17667070498
galleriaimmaginaria.com

immaginaria arti visive gallery


Berlin Daily 19.09.2018
Führung
17 Uhr: durch die Ausstellung "Lorenzo Sandoval Shadow Writing (Algorithm / Quipu)" mit Dr. Christine Nippe
Schwartzsche Villa / Atelier | Grunewaldstraße 55 | 12165 Berlin

Sponsored Links:

Acud Macht Neu

Akademie der Künste / Pariser Platz

Alfred Ehrhardt Stiftung

ART LABORATORY BERLIN

Beuth Hochschule für Technik Berlin /
FB IV Studiengang Architektur


CWC Gallery

Dorothée Nilsson Gallery

Ephraim-Palais

Galerie im Körnerpark

Galerie im Saalbau

Galerie im Tempelhof Museum

Galerie Kuchling

Galerie Parterre Berlin

Galerie Villa Köppe

Haus am Kleistpark

Haus am Kleistpark | Projektraum

Haus am Lützowplatz

Haus am Lützowplatz / Studiogalerie

Helmut Newton Stiftung / Museum für Fotografie

ifa-Galerie Berlin

Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin

Kienzle Art Foundation

Kommunale Galerie Berlin

Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin

Kunst-Raum im Deutschen Bundestag / Mauermahnmal

Kunsthalle am Hamburger Platz

Kunsthochschule Berlin-Weißensee

KUNSTSAELE Berlin

me Collectors Room Berlin

museum FLUXUS+

Rumänisches Kulturinstitut Berlin

Schering Stiftung

Schloss Biesdorf

Schwartzsche Villa

Stadtmuseum Berlin

Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung

The Ballery

Tschechisches Zentrum Berlin

Verein Berliner Künstler

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image


Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Stadtmuseum Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.