Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

sponsored by


Kommunale Galerie Berlin

Haus und Haut / Stahl und Rost

Georg Seibert


Das Haus ist das zentrale Thema im Werk von Georg Seibert, geboren 1939, der seit 1986 als freischaffender Künstler in Berlin lebt und arbeitet. In seinen Stahlskulpturen hat er zahlreiche Erscheinungsformen des Hauses entwickelt, von einer überaus symbolträchtigen Formensprache begleitet: „Das Haus ist unsere zweite Haut“, so Seibert. Er fertigt Stahlbausätze von hoher kreativer Energie, die sich variabel anordnen lassen – in gegenständlicher oder abstrakter Formation.



Aus der abstrakten Formensprache seiner Bausätze hat Seibert neben der bildhauerischen Arbeit ein eigenständiges Bildwerk auf Leinwand, Folien und Stahlplatten aufgebaut, die sogenannten „Rostbilder“. Sie dokumentieren – in farbiger Fassung oder als bearbeiteteb Stahlplatte - das hohe Potential der Stahlbausätze, angefangen von der architektonischen Konstruktion bis zu freien Komposition.
Die Stahlskulptur „Ikarus“ markiert den Weg zur Ausstellung am Hohenzollerndamm 176. Die 1994 entstandene Skulptur ist von Marleben/Wendland nach Berlin zurückgekehrt und wird bis Herbst 2010 auf dem Mittelstreifen vor der Kommunalen Galerie Berlin zu sehen sein.



Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Veranstaltungen zur Ausstellung:

Donnerstag, 24.06. um 19 Uhr
Hautlos – Eine musikalisch-literarische Performance
mit Kompositionen von Klaus Schöpp, gespielt von Musikern des Modern-Art-Sextetts sowie einer Textcollage aus James Joyce: Ulysses und Texten von und über Georg Seibert, vorgetragen von der Regisseurin Birgit Klosterkötter-Prisor und dem Schauspieler Lucas Prisor.

Sonntag, 04.07. um 12 Uhr
Führung mit dem Künstler Georg Seibert durch die Ausstellung
Wegen begrenzter Teilnehmerzahl bitten wir um telefonische Anmeldung unter 9029 16704.

Samstag, 10.07., 10 Uhr bis ca. 19.30 Uhr; Kosten: 30 Euro
Exkursion in den Skulpturenhain nach Marleben/Wendland
10 Uhr Busabfahrt vor der Kommunalen Galerie Berlin, Hohenzollerndamm 176



Weitere Informationen und Anmeldung unter 9029 16704

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Gudrun Schaeffer
Tel: 030. 9029 16710
presse@kommunalegalerie-berlin.de

Eröffnung: Freitag, 11. Juni um 19 Uhr
Laufzeit: 13. Juni bis 01. August 2010
Ort: Kommunale Galerie Berlin, Hohenzollerndamm 176, 10713 Berlin
Öffnungszeiten: Di - Fr 10 - 17 Uhr, Mi 10 – 19 Uhr, So 11 - 17 Uhr. Eintritt frei
kommunalegalerie-berlin.de
Kommunale Galerie Berlin




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Schloss Biesdorf




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Alfred Ehrhardt Stiftung




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Saalbau




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kleine Orangerie am Schloss Charlottenburg




    Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.