Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


ARD-Hauptstadtstudio

Figuren und Nichtfiguren

Andreas Grunert




Das ARD-Hauptstadtstudio lud am Montag, dem 17. Januar 2011, um 19 Uhr ein zur Eröffnung der Ausstellung "Figuren und Nichtfiguren"von Andreas Grunert. Die Ausstellung ist bis 10. März 2011 im ARD-Hauptstadtstudio zu sehen.



Die Dinge in Andreas Grunerts Arbeiten sind für den Betrachter klar erkennbar. Dennoch bleiben sie auf eine natürliche und realistische Weise absurd. Diesen Eindruck erzeugt das Zusammenspiel der Formen, Gegenstände und Flächen, die der Künstler wie ein Regisseur auf seinen Bildbühnen anordnet.

Die Werke besitzen eine Ausstrahlung, die sich in jedem Bild zu erneuern scheint. Auf der Basis eines Repertoires, das immer wieder neu erfunden wird, belegen sie die Prozesshaftigkeit des Lebens und seiner Entwicklungsmöglichkeiten. So setzt sich Andreas Grunert als "poetischer Realist" in seinen Werken mit den Rätseln dieser Welt auseinander und lädt den Betrachter ein, jenseits von Rationalität und Logik zu schauen und zu staunen.



Der in Chemnitz geborene Künstler Andreas Grunert studierte Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Stipendien und Arbeitsaufenthalte führten ihn unter anderem nach Wien, Paris und Florenz sowie nach Kanada, Mexiko und in die USA. In zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im europäischen und amerikanischen Raum wurden seine Werke gezeigt. An den Kunstakademien in Bremen und Stuttgart bekleidete Andreas Grunert eine Gastprofessur. Er lebt und arbeitet im schwäbischen Hechingen-Beuren.

Das ARD-Hauptstadtstudio ist ein aktuelles Nachrichtenhaus für Radio, Fernsehen und Internet.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

ARD-Hauptstadtstudio
Wilhelmstraße 67a
10117 Berlin
Tel.: 030 / 22 88-11 10
Fax: 030 / 22 88-11 09
E-Mail: kontakt@ard-infocenter.de
ard-hauptstadtstudio.de
andreas-grunert.de
ARD-Hauptstadtstudio




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 17.12.2017
    Parapolitik: Kulturelle Freiheit und kalter Krieg
    15 Uhr: Gespräch (EN) A lot of Fuss about a Drawing: On Stalin by Picasso and other Cold War Battles, Nida Ghouse, Lene Berg
    Haus der Kulturen der Welt | John-Foster-Dulles-Allee 10 | 10557 Berlin

    Anzeige
    rundgang

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Ausstellung


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Körnerpark




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Verein Berliner Künstler