Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


BERLINARTPROJECTS

STILLS FROM UNMADE FILMS

Ismail Necmi




Obwohl Ismail Necmi international als Filmemacher vielleicht bekannter ist, gehört er doch seit den 1990er Jahren zu den einflussreichsten und außergewöhnlichsten Persönlichkeiten der türkischen Underground-Photographie. Ganz in der Tradition des türkischen photojournalistischen Realismus, beschäftigt sich sein oftmals surrealistisches Werk mit Themen wie Traum und Phantasie, die sich auch in Wirklichkeit täglich in der heutigen Türkei ereignen. Necmi hat über einen längeren Zeitraum hinweg mit Menschen aus Istanbul zusammengearbeitet, indem er Personen aus verschiedenen Lebensabschnitten einen ästhetischen Raum angeboten hat. In diesem können sie auf visueller Ebene Wünsche und Ziele ausdrücken, die ihr Leben bestimmen, die sie jedoch nicht einfach in Worten artikulieren können: Manchmal wollen sie sich in die Person verwandeln, die sie gerne wären, andere Male wiederum möchten sie ihr Inneres zeigen, das sie normalerweise vor jedem verbergen, oder sie wollen eine sexuelle Phantasie ausleben. Wenn man sich außerdem Necmis Besessenheit bezüglich verschwommener Grenzen zwischen Leben, Kunst und Phantasie vor Augen führt, ermöglicht es diese Ausstellung den Betrachtern, die tieferen Zusammenhänge zwischen dem von Kritikern gefeierten Photojournalismus in der Nachkriegstürkei und der beständigen Underground-Photographie zu erforschen, die im Zuge dieses Photojournalismus entstand. Necmis Photographie zielt darauf ab, komplexere Dimensionen der „wahren“ Türkei zu erfassen, indem sie sich auf die visuellen Traditionen sowohl Europas, als auch des Nahen Ostens bezieht.



Das Konzept der Ausstellung baut auf einer Beobachtung auf, die häufig von Kommentatoren über Necmis Werk gemacht wurde: Seine Photographien wirken sehr oft wie eingefrorene Szenen aus Filmen, die sie niemals gesehen haben; es ist, als ob er Filme drehen würde, ohne dass sich die Bilder bewegen. In Zusammenarbeit mit dem in Istanbul lebenden britisch-australischen Schriftsteller Samuel Williams, der für seine Sachliteratur wohl am bekanntesten ist, zeigt Stills from Unmade Films die eingefrorenen Schwarz-Weiß Photos Necmis als Momente aus Filmen, die er nie realisieren konnte. Für jedes Bild hat Williams ein Fragment eines Drehbuchs geschaffen; ein kinematographisches „als ob“, welches mit Worten eine Parallele zur visuellen Verschmelzung von Realität und Fiktion kreiert, die im Photo stattfindet. Als ein Zusammentreffen zweier Künstler verschiedener Nationalitäten an den Ufern des Bosporus, die beide mit unterschiedlichen Medien arbeiten, lädt Stills from Unmade Films den Betrachter dazu ein, auf emotionaler Ebene den Puls kreativen Lebens in Istanbul, die Zufallsbegegnung von Menschen verschiedener Kulturen, und einen sicht stetig erneuernden Impuls von Möglichkeiten zu erleben.



ISMAIL NECMI- Geboren in der Türkei; arbeitet als unabhängiger Filmemacher, Photograph und Bildender Künstler. Nachdem er seinen Abschluss in Rechtswissenschaften an der Universität von Istanbul erhalten hatte, arbeitete er an verschiedenen Filmen, Kurzfilmen und Dokumentationen. Als unabhängiger Photograph waren seine wichtigsten Projekte: Transformation (2002), eine Einzelausstellung mit Schwarz-Weiß-Photos in Istanbul, und The image is YOU!, ein interaktives Schwarz-Weiß-Photo-Projekt. Should I Really Do It, sein erster Film aus dem wirklichen Leben, den er produzierte, schrieb, drehte, bearbeitete und in dem er auch Regie führte, wurde auf dem 34. Toronto International Film Festival 2009 gezeigt, als offizielle Auswahl im Programm Entdeckungen, und in zahlreichen weiteren Filmfestivals- unter anderem auch Montreal, Reykjavik, Sao Paulo, Haifa, Rom, Hamburg, Bangkok, Kairo, Costa Rica, Göteborg, Mumbai und Thessaloniki. Necmi hat, neben seiner kreativen Tätigkeit, auch an verschiedenen Universitäten gelehrt: An der Fakultät für Visuelles Kommunikationsdesign und Photographie an der Istanbul Bilgi Universität, sowie an der Fakultät für Radio, Fernsehen und Kino der Istanbuler Kadir Has Universität.

Abbildungen:
- Photo 1: Ismail Necmi, „Blowjob under the sky- Maspalomas“, 1999, 120 x 184 cm, © BerlinArtProjects/Ismail Necmi
- Photo 2: Ismail Necmi, “Male nude (As a woman)”, 1992, 147 x 97 cm, © BerlinArtProjects/Ismail Necmi
- Photo 3: Ismail Necmi, “Old lady (As an owl)”, 1998, 147 x 105 cm, © BerlinArtProjects/Ismail Necmi

SHOWROOM (Ausstellungsort)
UNTER DEN LINDEN 40 | D-10117 BERLIN
TEL +49 (0) 30 700 11 86-0
FAX +49 (0) 30 700 11 86-86

ÖFFNUNGSZEITEN
MO-FR 11.00-19.00
SA 12.00-18.00
SO NACH VEREINBARUNG

EXECUTIVE DIRECTOR
BIANCA NAGEL

PROJECT SPACE
AUGUSTSTRASSE 50B | D-10119 BERLIN
TEL +49 (0) 30 240 87 606-0
FAX +49 (0) 30 240 87 606-20

ÖFFNUNGSZEITEN
MO-FR 11.00-19.00
SA 12.00-18.00
SO NACH VEREINBARUNG

DIRECTOR ANNA VON BODUNGEN
BERLINARTPROJECTS




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 17.12.2017
    Parapolitik: Kulturelle Freiheit und kalter Krieg
    15 Uhr: Gespräch (EN) A lot of Fuss about a Drawing: On Stalin by Picasso and other Cold War Battles, Nida Ghouse, Lene Berg
    Haus der Kulturen der Welt | John-Foster-Dulles-Allee 10 | 10557 Berlin

    Anzeige
    rundgang

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    Magdeburg


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Morgenstern-Galerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kienzle Art Foundation




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
    Schloss Biesdorf




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    PALASTgalerie Berlin