Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Galerie Wedding

Flug des Schattens

Gustav Reinhardt




am Freitag, den 25. Februar 2011 um 19.00 Uhr
in der „Galerie Wedding – Kunst & Interkultur“, Altes Rathaus Wedding
Ausstellung vom 26.02.2011 – 01.04.2011

„Galerie Wedding – Kunst & Interkultur“
Bezirksamt Mitte von Berlin/ Bibliotheks- und Kulturamt
Müllerstraße 146/147
13353 Berlin

Kurator: Pantelis Sabaliotis

Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag: 12.00 Uhr – 18.00 Uhr

Flug des Schattens I Gustav Reinhardt

Im Zentrum der mehrteiligen Rauminstallation stehen filigrane, leichte Objekte, die Gustav Reinhardt „Twister“ nennt. Bis zu vier Meter lange Konstruktionen aus dünnen Holzstäben und Japanpapier, perfekt ausbalanciert, hängen an kaum sichtbaren Nylonfäden, drehen sich mit dem Windhauch und erzeugen fließende Schattengebilde. Gustav Reinhardt, Meisterschüler des kürzlich hier ausgestellten Bildhauers David Evison, arbeitet in Berlin, wurde bekannt mit der Gruppe „Odious“ und als Leiter der Berliner Bildhauerwerkstätten. Damals stand er im Zentrum der ästhetischen Diskussion um das Thema Stahlplastik. Auf der Suche nach neuen Ansätzen, ersetzte er das massive Material Stahl und erfand Anfang der 90er Jahre die leichten, schwebenden „Twister“. Reinhardts Ausbildung auch als Architekt lieferte dafür die perfekte handwerkliche Voraussetzung. Zunächst monochrom entwickelt, wurden die „Twister“ schrittweise größer und finden daher auch in öffentlichen Räumen ihren Platz. Außerdem öffneten sich die Arbeiten der Farbe als weiterer Facette.

Im Rahmen der Ausstellung präsentiert Reinhardt unterschiedliche Werkgruppen. Denn das Konstruktionsprinzip der „Twister“ legt Transformationen nahe. Zunächst sind sie aus Dreiecken oder einer Art Dreisteif als visuellem Grundelement konstruiert. Das erlaubt ein ästhetisches Spiel aus Dynamik und Bewegung, Leichtigkeit und Transparenz, Farbe und Licht. Der Betrachter wird durch den Aspekt der Ruhe, ja Meditation, zu einem Spiel mit seinen eigenen Assoziationen gebracht. Darin ist durchaus eine philosophische Dimension enthalten. Der Titel „Flug des Schattens“ deutet dies an. Wir befinden uns mit diesen Arbeiten jenseits vorfindlicher Schubladen und Erwartungshaltungen. Dies wird auch deutlich in den andern Werkgruppen: Skulpturen, die Licht einsetzen, Bildern und Zeichnungen sowie schwarzen Bodenskulpturen, die mit ihrem Senklot einen erdigen Kontrast zu den schwebenden „Twistern“ setzen. Die Transformationen des Prinzips der „Twister“ überschreitet das Material, wir sehen kulturelle Muster, assoziieren fernöstliches Gedankengut, ebenso wie den alten Traum vom Fliegen.

Dr. Claus Litterscheid



Galerie Wedding
Kunst & Interkultur
Galerieleitung Efrossini Catrisioti
Kurator Pantelis Sabaliotis

Bezirksamt Mitte von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Fachbereich Kunst und Kultur
Müllerstr. 146/147
13353 Berlin

Tel: +4930 9018 423 86
Fax: +4930 9018 423 30
E-Mail: post@galeriewedding.de
Web: galeriewedding.de

Öffnungszeiten: Di-Sa 12-18 Uhr

Galerie Wedding




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 11.12.2017
    Fotoalbenlesung
    19 Uhr: Zwischen den Bildern lesen, mit Prof. Torsten Schulz, im Rahmen der Ausstellung FOTO | ALBUM Private und anonyme Fotografie aus der Sammlung des Werkbundarchiv - Museum der Dinge | Oranienstraße 25 | 10999 Berlin

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    berlin


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung klein
    Haus am Lützowplatz




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Verein Berliner Künstler




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie Kuchling




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Saalbau