Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Egbert Baqué Contemporary Art

What is the name of this town, please?

Walter Bortolossi



All that happened had to happen, 2010, Öl auf Leinwand, 200 x 120 cm

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde der Galerie,

der Kunsthistoriker Darius Spieth bezeichnete Walter Bortolossis Bilder als ultra-barocke, anti-minimalistische Post-Pop-Malerei und nannte ihn einen "Spin Doctor der Geschichte", einen "Ringmeister im Weltzirkus der niemals endenden Absurditäten".

In der Tat quellen die Bilder des italienischen Malers, dessen künstlerische Anfänge im Comic-strip liegen, vor mehr oder weniger miteinander verknüpften, manchmal buchstäblich ineinander verquirlten Szenerien förmlich über.

Wir würden uns sehr freuen, Sie zur Eröffnung von "What is the name of this town, please?", Walter Bortolossis zweiter Einzelausstellung in unserer Galerie, am Samstag, 28. Mai 2011, 19 – 21 Uhr, begrüßen zu dürfen.

Mit den besten Wünschen
Egbert Baqué

Egbert Baqué Contemporary Art
Fasanenstraße 37
10719 Berlin
Dienstag bis Freitag 14 bis 19 Uhr
Samstag 12 bis 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Tel +49(0)30 - 43.91.08.80
Mobil +49(0)179 - 25.26.210
egbertbaque@gmx.de

Egbert Baqué Contemporary Art




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 12.12.2017
    Ankunft und Abschied – Advent und Vorbei
    18.30 Uhr: Elisabeth Fink, Frank Pilgram, Wolfgang Ullrich, Lambert Wiesing, Beat Wyss, Bazon Brock demonstrieren begründeten Optimismus durch apokalyptisches Denken. Denkerei, Oranienplatz 2, 10999 Berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    Magdeburg


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Stadtmuseum Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Verein Berliner Künstler




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Saalbau