Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


ARD-Hauptstadtstudio

Konfliktstoff Deutschland

Jan Bejšovec


„Konfliktstoff Deutschland“

Textile Bilder des Künstlers Jan Bejšovec zu sehen im ARD-Hauptstadtstudio
vom 06. Juli bis 27. August 2011

Der Textilkünstler Jan Bejšovec lässt den Stoff selbst seine Geschichte zeigen und neue Geschichten erzählen. Ob appliziert, bestickt, auf Keilrahmen oder als Hülle historischer Monumente im Stadtbild – der authentische Charakter der Textilien spricht die Betrachter auf besondere Weise an. Zu sehen sind die tex­tilen Bilder im ARD-Hauptstadtstudio vom 06. Juli bis 27. August 2011. Die Vernissage findet statt am Dienstag, dem 05. Juli 2011, um 19 Uhr in der Wilhelm­straße 67a, 10117 Berlin. Eine Anmeldung ist erforderlich.



In den von Kurator Martin Bayer ausgewählten Werken marschieren Soldaten im Stechschritt übers Bild, der Geschichte zum Opfer gefallene Staatsbauten er­stehen neu und ein Sowjetsoldat erobert das Kanzleramt. Neben der Provo­ka­tion mit den originalen textilen Resten vergangener Zeiten zeigt der Künstler auch fein gestickte Portraits, die mit photographischer Genauigkeit über­rasch­en, ein zwei Meter hoher Tän­zer schwebt in dramatischer Pose. Auch mit seinen öffentlichen textilen Installa­tio­nen sucht Bejšovec historische Monu­men­­te mit ihren ganz eigenen Geschichten.



Jan Bejšovec wurde 1975 in der DDR geboren, einem Land mit großem Bezug zu textilen Künsten. Sein Heimatbezirk Karl-Marx-Stadt, heute Chemnitz, war schon historisch ein Zentrum der Textilverarbeitung in Deutschland. In der zweiten Hälfte der neunziger Jahre studierte der Künstler an ver­schie­denen Standorten, bevor die Türkei für vier Jahre zu seinem Lebensmittel­punkt wurde. Dort lernte er die reiche Textilkultur Anatoliens mit seinem lebendigen Kunsthandwerk kennen. Nach der Rückkehr nach Deutschland arbeitete Jan Bejšovec zunächst in der Unternehmenskommunikation. Seit 2007 ist er in Berlin als Textilkünstler aktiv.





Abb.: Copyright Jan Bejšovec

Bitte melden Sie sich an oder erfragen Sie nähere Informationen im ARD-Hauptstadtstudio unter
Tel.: 030 / 22 88-11 00
Fax: 030 / 22 88-11 09
kommunikation @ ard-hauptstadtstudio. de

ARD-Hauptstadtstudio
Kommunikation:
Tel.: 030 / 22 88-11 01
Fax: 030 / 22 88-11 09
presse @ ard-hauptstadtstudio. de
ARD-Hauptstadtstudio




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 17.12.2017
    Parapolitik: Kulturelle Freiheit und kalter Krieg
    15 Uhr: Gespräch (EN) A lot of Fuss about a Drawing: On Stalin by Picasso and other Cold War Battles, Nida Ghouse, Lene Berg
    Haus der Kulturen der Welt | John-Foster-Dulles-Allee 10 | 10557 Berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    rundgang

    Anzeige
    berlin


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ifa-Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Verein Berliner Künstler




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Morgenstern-Galerie