Anzeige
Responsive image

sponsored by


Egbert Baqué Contemporary Art

Big Chewseum

Wolfgang Neumann



Wolfgang Neumann, Big Chewseum, 2011, Mischtechnik auf Leinwand, 150 x 200 cm

Wolfgang Neumanns Bilder spiegeln die reale und die in den Medien dargebotene Welt in ihrer Absurdität wider. Der Künstler vermittelt dabei souverän zwischen Ulk und Alptraum, zwischen modischen und kafkaesken Universen. Mit seiner grellbunten Malerei voller skuriller Details, durchsetzt von abwegigen Brüchen in den Erzählsträngen und einem in den Bildtiteln aufscheinenden Sprachwitz, unterhält er uns auf hohem Niveau gleichermaßen wie auf der Sitcom-Ebene. In der surrealen Überblendung von Raum und Zeit, Fiktion und Realität vermag er zugleich eine Zwischen- oder Parallelwelt zu schaffen, die er mit der Dreistigkeit eines Harlekins oder dem Orakel eines Desillusionisten als die eigene begrüßt und mit dem gesunden Menschenverstand als künstlerische, sprich künstliche Welt verabschiedet.

Neumann konfrontiert den Betrachter immer wieder mit einem Feuerwerk an Reminiszenzen und Déjà-Vu-Erlebnissen. So gewährt das der Ausstellung den Titel gebende Bild Big Chewseum Einblick in einen musealen Raum, der Artefakte nur mehr voller Blasen, Ballons und auf Leinwänden entsorgten, ausgelutschten Kaugummis ausstellt.


Wolfgang Neumann, Ernste Lage, 2009/11, Mischtechnik a. L., 100 x 80 cm

Ganz neu ist eine Serie von elektronischen Radierungen, ein Druckverfahren, das der Künstler jüngst entwickelte. Dabei kombiniert er eingescannte Kaltnadelradierungen auf transparenten Rhenalonplatten mit Grauflächen und Fotografien. Die so entstandenen Werke werden sodann als hochauflösende Pigmentdrucke auf Bütten reproduziert. Im Verlag ´Die Neue Sachlichkeit` erschien dieser Tage Viva Navi Naiv, ein Katalog mit einem Text von Irmgard Sedler. Auf mehr als 100 Seiten dokumentiert dieser Band die Malereien, Radierungen und installativen Arbeiten der letzten beiden Jahre ausführlich.


Egbert Baqué Contemporary Art
Fasanenstrasse 37
10719 Berlin

Telephone: +49-30-43.91.08.80
Mobile: +49-179-25.26.210

Email: office @ berlin-contemporary-art. com

Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag 14 - 19 Uhr
Samstag 12 - 18 Uhr

Opening Hours
Tuesday - Friday 2 pm - 7 pm
Saturday noon - 6 pm
Egbert Baqué Contemporary Art


Berlin Daily 19.09.2018
Führung
17 Uhr: durch die Ausstellung "Lorenzo Sandoval Shadow Writing (Algorithm / Quipu)" mit Dr. Christine Nippe
Schwartzsche Villa / Atelier | Grunewaldstraße 55 | 12165 Berlin

Sponsored Links:

Acud Macht Neu

Akademie der Künste / Pariser Platz

Alfred Ehrhardt Stiftung

ART LABORATORY BERLIN

Beuth Hochschule für Technik Berlin /
FB IV Studiengang Architektur


CWC Gallery

Dorothée Nilsson Gallery

Ephraim-Palais

Galerie im Körnerpark

Galerie im Saalbau

Galerie im Tempelhof Museum

Galerie Kuchling

Galerie Parterre Berlin

Galerie Villa Köppe

Haus am Kleistpark

Haus am Kleistpark | Projektraum

Haus am Lützowplatz

Haus am Lützowplatz / Studiogalerie

Helmut Newton Stiftung / Museum für Fotografie

ifa-Galerie Berlin

Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin

Kienzle Art Foundation

Kommunale Galerie Berlin

Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin

Kunst-Raum im Deutschen Bundestag / Mauermahnmal

Kunsthalle am Hamburger Platz

Kunsthochschule Berlin-Weißensee

KUNSTSAELE Berlin

me Collectors Room Berlin

museum FLUXUS+

Rumänisches Kulturinstitut Berlin

Schering Stiftung

Schloss Biesdorf

Schwartzsche Villa

Stadtmuseum Berlin

Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung

The Ballery

Tschechisches Zentrum Berlin

Verein Berliner Künstler

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image


Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Helmut Newton Stiftung / Museum für Fotografie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Ephraim-Palais




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.