sponsored by


ARD-Hauptstadtstudio

Heute ist morgen schon gestern - Fotografien

Moritz Frei



Moritz Frei, ohne Titel, 2008, c-print, 120cm x 143cm

Über einen Zeitraum von zwei Jahren hat Moritz Frei "Die Feste der Volksmusik" der ARD fotografisch begleitet. Eine Auswahl der dabei im Jahr 2007/2008 entstandenen Arbeiten ist nun bis zum 03. Februar 2012 im ARD-Hauptstadtstudio zu sehen. Zur Vernissage lädt das ARD-Hauptstadtstudio am Donnerstag, dem 08. Dezember 2011, um 19 Uhr ein.

Die Einen würden Moritz Frei um sein zweijähriges Fotoprojekt zu den Shows mit Florian Silbereisen im Ersten beneiden, die Anderen darüber nur den Kopf schütteln. Denn kaum ein anderes Musik- und Medienformat spaltet das Publikum so klar. Frei fühlt sich weder den Befürwortern noch den Kritikern von Volksmusiksendungen zugehörig. Sein Interesse gilt den Bildrändern: Die Motive zeigen den Übergang zwischen dem, was der Fernsehzuschauer auf dem Bildschirm sieht, und der vielschichtigen Welt, die dahinter liegt.

Der 1978 in Frankfurt am Main geborene Künstler Moritz Frei wuchs in Frankfurt, Hannover, Syracuse (N.Y.) und Berlin auf. Nach einer Ausbildung zum staatlich geprüften Fotodesigner in Berlin studierte er künstlerische Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Professor Peter Piller. Seine Arbeiten wurden zum Beispiel in Ausstellungen in der Bundeskunsthalle Bonn und dem Palais für aktuelle Kunst Glückstadt gezeigt. Frei ist seit 2011 eines der jüngsten Mitglieder der Darmstädter Sezession. Arbeiten aus der Serie "Heute ist morgen schon gestern" befinden sich unter anderem in der Sammlung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Moritz Frei besitzt seit zwölf Jahren keinen eigenen Fernseher mehr.

Es spricht: Ulrich Deppendorf, Studioleiter ARD-Hauptstadtstudio.

Vernissage der Ausstellung am 08. Dezember 2011 um 19 Uhr
Dauer der Ausstellung vom 09. Dezember 2011 - 03. Februar 2012

ARD-Hauptstadtstudio
Wilhelmstraße 67a
10117 Berlin

Bitte beachten: Eine Anmeldung ist erforderlich - per Fax unter 030 / 22
88-11 09 oder per E-Mail unter kommunikation@ard-hauptstadtstudio.de

ARD-Hauptstadtstudio




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 26.02.2018
    2 x hören. Zeitgenössisch
    20 h: György Kurtág: »Aus einem Roman« nach Texten von Rimma Dalos für Sopran, Violine, Kontrabass und Cymbal op. 19
    Konzerthaus Berlin, Werner-Otto-Saal, Gendarmenmarkt 2, Berlin

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    rundgang

    Anzeige
    karma

    Anzeige
    Atelier


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie Kuchling




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    KUNSTSAELE Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Kleistpark