Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Galerie Wedding

schwarzweiss - Wandarbeiten und Skulpturen

Gisela von Bruchhausen



Gisela von Bruchhausen, Ouintett, 2011, Stahl, verzinkt, bemalt, 100 x 100 x 22cm, copyright Jörg von Bruchhausen.

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sabine Weißler, informiert:
Einladung zur Ausstellungseröffnung von
schwarzweiss - Gisela von Bruchhausen
Wandarbeiten und Skulpturen

Eröffnung: am Freitag, den 27. April 2012 um 19.00 Uhr
in der „Galerie Wedding – Kunst & Interkultur“, Altes Rathaus Wedding
Ausstellung vom 28.04.2012 – 09.06.2012

„Galerie Wedding – Kunst & Interkultur“
Bezirksamt Mitte von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Kultur
Müllerstraße 146/147
13353 Berlin, T: 9018 42 386
Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag: 12.00 Uhr – 18.00 Uhr

Einführung: Dr. Katia David

Federleicht anmutende Schnittformen, die auf den ersten Blick mit jenen Eigenschaften, die man üblicherweise dem Stahl zuordnet, wenig gemein zu haben scheinen: Gisela von Bruchhausen stellt ihre neuesten Skulpturen und Wandarbeiten vor. Die Künstlerin, die bei Phillip King und David Evison an der HdK Berlin Bildhauerei studiert hat, liebt die Gegensätze und den Rhythmus. Monolithisch-Blockhaftes ist ihr dabei ebenso fremd wie Bildhaftes. Ihre großformatigen Stahlarbeiten setzen sich aus Teilen zusammen, reihen sich ähnlich jenem wunderbaren Prozess aneinander, der aus einzelnen kleinen unscheinbaren Zeichen einen Satz von monumentaler Wucht und Dynamik entstehen lässt. Gisela von Bruchhausen macht dabei Sätze ohne Ausrufezeichen, in einer Sprache, die Gegensätze aufhebt und Ying und Yang, Schwarz und Weiss in harmonischem Gefüge verbindet. Auch Plastizität ist nicht nur Volumen und umgekehrt schafft Leere Körperlichkeit. Der dynamische Stand entwickelt sich aus wechselnden Zentren, denn wie jeder Körper - auch der menschliche -, haben Gisela von Bruchhausens Plastiken nicht nur einen einzelnen Schwerpunkt.


Gisela von Bruchhausen, Schatten II, 2006, copyright Jörg von Bruchhausen.

Die Arbeiten von Gisela von Bruchhausen vereinen Gegensätzliches, versöhnen und geben dem Raum etwas von der gefassten Bewegung griechischer Skulptur und der Schwingung philosophischer Ansätze. Ansätze, die unweigerlich jeder für sich weiter denken wird, der die Welt der Leichtigkeit des Stahls besucht...

Weitere Informationen: Dr. Katia David, Mobil: 0163 13 11 788
Galerie Wedding




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 18.12.2017
    Montagsführung
    16.30: durch die Ausstellung : Blick Verschiebung Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf | Alt-Biesdorf 55 | 12683 Berlin
    S-Bahnhof Biesdorf, U-Bahnhof Elsterwerdaer Platz

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    rundgang

    Anzeige
    Magdeburg


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Alfred Ehrhardt Stiftung




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Verein Berliner Künstler