Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Berlinische Galerie - Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur

12x12. Videolounge in der Berlinischen Galerie

Guy Ben-Ner



Guy Ben-Ner, Second Nature, 2008, © Guy Ben-Ner, Courtesy Galerie Konrad Fischer Berlin/Düsseldorf

12x12. Videolounge in der Berlinischen Galerie
Abschluss der einjährigen Filmreihe mit Guy Ben-Ner
22.08.–26.09.2012

Im Rahmen der Reihe „12x12“ präsentierte die Berlinische Galerie im monatlichen Wechsel über den Zeitraum eines Jahres 12 Künstler, die durch ihren innovativen Umgang mit den Medien Film und Video aufgefallen sind. Die Reihe der Videolunge wird mit Guy Ben-Ner (*1969) abgeschlossen, dessen Arbeiten vom 22.08. bis 26.09.2012 zu sehen sein werden. Guy Ben-Ner hat seine Werke stets aus seiner jeweiligen Lebenssituation heraus entwickelt. Als junger Künstler und Familienvater beginnt er 1999 seine beiden Kinder einzubeziehen. Zunächst sind sie nur zufällig im Bild, wenn er die heimische Küche zum Setting seiner Filme macht. Später werden sie zu ernst zu nehmenden Protagonisten. Insbesondere Arbeiten wie „Wild Boy“ oder „Stealing Beauty“ thematisieren die Rolle des Künstlers als Erzieher und zeigen auf, wie gekonnt und anschaulich Ben-Ner allgemeingültige Themen aus der Perspektive seiner persönlichen Lebensumstände diskutiert.

Der Humor und die scheinbare Spontaneität, die seine Werke auszeichnen, lassen sie auf den ersten Blick wie „home videos“ erscheinen. Jedoch können diese Kunstgriffe nicht über die Ernsthaftigkeit hinweg täuschen, mit der der Künstler philosophische und gesellschaftliche Fragen angeht und dabei auch Gesellschaftskritik äußert.

Berlinische Galerie
Landesmuseum für Moderne
Kunst, Fotografie und Architektur
Sachbearbeiterin Marketing und Kommunikation
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin
Tel. (+49) – (0) 30 789 02 833
Fax (+49) – (0) 30 789 02 730
Berlinische Galerie - Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 12.12.2017
    Ankunft und Abschied – Advent und Vorbei
    18.30 Uhr: Elisabeth Fink, Frank Pilgram, Wolfgang Ullrich, Lambert Wiesing, Beat Wyss, Bazon Brock demonstrieren begründeten Optimismus durch apokalyptisches Denken. Denkerei, Oranienplatz 2, 10999 Berlin

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    Ausstellung


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Saalbau




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung klein
    Galerie Villa Köppe