Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Schering Stiftung

CARVED AIR

Yunchul Kim



Yunchul Kim: EFFULGE (Detail), 2012, Foto: Alexander Schippel

In CARVED AIR präsentiert der in Berlin lebende koreanische Künstler Yunchul Kim elektrochemische Zeichnungen und neue strömungskinetische Skulpturen, die mit einem Detektor für kosmische Strahlung verbunden sind. Die eigens für den Projektraum der Schering Stiftung produzierten Werke entstanden in Zusammenarbeit mit „Fluid Skies“, einer Arbeitsgruppe, zu der neben dem Künstler auch die Kunsthistorikerin Lucía Ayala und der Astrophysiker Jaime Forero gehören (fluid-skies.net). Die von Lucía Ayala kuratierte Ausstellung ist das erste Resultat dieser Zusammenarbeit.


Yunchul Kim, TRIAXIAL PILLARS, 2012

Yunchul Kim beschäftigt sich in seinen Werken mit der enormen Komplexität heutiger wissenschaftlicher Prozesse. Seit dem 20. Jahrhundert haben die wissenschaftlich erforschten Gegenstände den Bezug zur unmittelbaren Erfahrungswelt verloren. Sie sind nicht länger Objekte im herkömmlichen Sinn, sondern befinden sich in einem kryptischen Bereich, einer unbekannten Welt.

Vor diesem Hintergrund und in Verbindung mit dem Konzept der flüssigen Himmel, das in der Astronomiegeschichte eine lange Tradition hat, schlägt Yunchul Kim in CARVED AIR vor, „die Luft zu schnitzen“, d.h. den flüssigen Himmel ästhetisch zu manipulieren, um zentrale Aspekte der heutigen Astrophysik zu reflektieren. Seine Arbeiten beschäftigen sich mit dem künstlerischen Potenzial der Fluiddynamik unter Verwendung von Materialien wie speziell angefertigten Ferrofluiden, die auf elektromagnetische Kräfte reagieren. So untersucht Kim neben der kosmischen Dimension von Nanopartikeln auch die Morphologie physikalischer Instabilitäten auf sichtbare und dunkle Materie, die zur Entstehung von Galaxien führt. Mit CARVED AIR nähern sich Yunchul Kim, Lucía Ayala und Jaime Forero den fluid skies aus wissenschaftlicher, künstlerischer, historischer, philosophischer und poetischer Perspektive.


Yunchul Kim, elektrochemische Zeichnung, 2012

Yunchul Kim lebt und arbeitet in Berlin. Für seine Arbeiten erhielt er u. a. eine Honorary Mention bei der Transmediale in Berlin (2004), eine Honorary Mention in der Kategorie Interaktive Kunst bei der Ars Electronica in Linz (2006), den Preis der New Artist Trend, Seoul (2008), Artist-in-Residence-Aufenthalt im Künstlerhaus Bethanien, Berlin (2010-2011) und einen Aufenthalt im Edith-Ruß-Haus für Medienkunst, Oldenburg (2011-2012).

BEGLEITPROGRAMM

Freitag, 2. November 2012
14 – 19 Uhr: Symposium FLUID COSMOLOGIES und Katalogpräsentation: Yunchul Kim. CARVED AIR. Hg. von Lucía Ayala, Band 3 der Schriftenreihe der Schering Stiftung (argobooks)
Moderation: Dr. Lucía Ayala, Kunsthistorikern und Kuratorin der Ausstellung. Vorträge von Prof. Dr. Volker Springel (Heidelberger Institut für Theoretische Studien); Dr. Rainer Arlt (Leibniz-Institut für Astrophysik, Potsdam) und Prof. Dr. Siegfried Zielinski (Universität der Künste, Berlin).
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Einstein-Saal | Jägerstr. 22/23 | 10117 Berlin

Samstag, 3. November 2012
14 Uhr: Führung durch die Ausstellung in Anwesenheit des Künstlers und der Kuratorin Lucía Ayala Schering Stiftung | Unter den Linden 32-34 | 10117 Berlin
20 Uhr: Konzerte Elektroakustischer Musik. Yunchul Kim, Jacob Kierkegaard, Jörg Lindenmaier
Koreanisches Kulturzentrum | Leipziger Platz 3 | 10117 Berlin.

Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.
Wir bitten um Anmeldung unter anmeldung@scheringstiftung. de.

Ausstellungsdauer: 07.09. bis 01.12.2012
Montag bis Samstag: 11 bis 18 Uhr - Eintritt frei

Schering Stiftung
Unter den Linden 32-34
10117 Berlin
Tel. +49-30-20 62 29-67
Mob. +49-170-579 41 35
petersen@scheringstiftung. de
scheringstiftung.de

Die Ausstellung CARVED AIR wird unterstützt von UCIRA, dem Arts Council Korea, dem Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam, der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und dem Koreanischen Kulturzentum, Berlin.

_________________________________________

Yunchul Kim – CARVED AIR

Ernst Schering Foundation | Unter den Linden 32-34 | 10117 Berlin
Exhibition Opening: Thursday, September 6, 2012, 7:00 p.m.
Exhibition Duration: September 7 – December 12, 2012
Monday through Saturday, 11:00 a.m. – 6:00 p.m. Free admission.

In his exhibition CARVED AIR, the Berlin-based Korean artist Yunchul Kim presents a series of electrochemical drawings as well as his latest fluid-kinetic sculptures, coupled to a cosmic ray detector. Conceived specifically for the Project Space of the Ernst Schering Foundation, the works were created in cooperation with “Fluid Skies,” a working group consisting of Kim, the art historian Lucía Ayala and the astrophysicist Jaime Forero (fluid-skies.net). Curated by Lucía Ayala, the exhibition is the first outcome of this collaboration.

In his works, Yunchul Kim explores the enormous epistemological complexity behind contemporary scientific processes. From the 20th century onward, the objects analyzed by scientists have lost their direct relation to immediate experience. They are no longer objects in a traditional sense, but have entered a cryptic realm, an organization of metaphors that brings us messages from an unknown world.

In response to these ideas, and in connection with the concept of the fluid skies, which has a long history in astronomy, Yunchul Kim proposes to “carve the air,” to aesthetically manipulate the fluid skies to reflect some core aspects of current astrophysics. His works deal with the artistic potential of fluid dynamics using materials such as custom-made ferrofluids moved by electromagnetic forces. Kim thus investigates not only the cosmic dimensions of nanoparticles, but also the morphology of physical instabilities on visible and dark matter leading to the formation of galaxies. With CARVED AIR, Yunchul Kim, Lucía Ayala and Jaime Forero explore the fluid skies from a scientific, artistic, historical, philosophical and poetic perspective.

Yunchul Kim lives and works in Berlin. His works have received many awards, including a Honorary Mention at the Transmediale Festival in Berlin (2004), a Honorary Mention in the Interactive Art category at the Ars Electronica Festival in Linz (2006), the prize of the New Artist Trend, Seoul (2008), an artist-in-residency at the Künstlerhaus Bethanien, Berlin (2010-2011), and a residency at the Edith Ruß House for Media Art, Oldenburg (2011-2012).

RELATED EVENTS

Friday, November 2, 2012
2:00 – 7:00 p.m.: Symposium FLUID COSMOLOGIES and Catalogue Presentation: Yunchul Kim. CARVED AIR. Edited by Lucía Ayala, Volume 3 in the monograph series published by the Ernst Schering Foundation (argobooks)
Moderator: Dr. Lucía Ayala, art historian and curator of the exhibition. Lectures by Prof. Dr. Volker Springel (Heidelberg Institute for Theoretical Studies), Dr. Rainer Arlt (Leibniz Institute for Astrophysics, Potsdam), and Prof. Dr. Siegfried Zielinski (Berlin University of the Arts).
Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities, Einstein Hall | Jägerstr. 22/23 | 10117 Berlin

Saturday, November 3, 2012
2:00 p.m.: Guided tour of the exhibition. The artist Yunchul Kim and the curator Lucía Ayala will be present. Ernst Schering Foundation | Unter den Linden 32-34 | 10117 Berlin

8:00 p.m.: Concerts of Electroacoustic Music. Yunchul Kim, Jacob Kierkegaard, Jörg Lindenmaier
Korea Culture Center | Leipziger Platz 3 | 10117 Berlin

All events are free and open to the public.
Please register at anmeldung@scheringstiftung.de.

More information on the exhibition can be found in the detailed press information.
More information on “Fluid Skies” and the events related to the exhibition is available at fluid-skies.net.

The exhibition CARVED AIR is supported by UCIRA, the Arts Council Korea, the Leibniz Institute for Astrophysics in Potsdam, the Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities, and the Korea Culture Center in Berlin.
Schering Stiftung




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 11.12.2017
    Fotoalbenlesung
    19 Uhr: Zwischen den Bildern lesen, mit Prof. Torsten Schulz, im Rahmen der Ausstellung FOTO | ALBUM Private und anonyme Fotografie aus der Sammlung des Werkbundarchiv - Museum der Dinge | Oranienstraße 25 | 10999 Berlin

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    Ausstellung


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kienzle Art Foundation




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie Parterre Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Morgenstern-Galerie