Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


ifa-Galerie Berlin

Kulturtransfers #5 Social Fabric – Die Globalisierung der Textilwirtschaft

Gruppenausstellung



Bedruckter Bettüberwurf, spätes 19. Jh.; © Joss Graham

PLEASE SCROLL DOWN FOR ENGLISH VERSION

Eröffnung: Donnerstag, 4. Juli 2013, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 5. Juli - 15. September 2013
Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 14 - 19 Uhr

Bis ein T-Shirt im Regal des Einzelhandels liegt, hat es einen weit verzweigten Produktionsprozess hinter sich. Was sind dabei die gesellschaftlichen und kulturellen Konsequenzen, die von den Strukturen einer globalisierten Textilwirtschaft hervorgerufen werden? Der Tod von 1.100 Menschen beim Einsturz einer Fabrik in Bangladesch im April ist nur einer von vielen aktuellen Anlässen, die Strukturen der Globalisierung kritisch mit einer Ausstellung zu betrachten.

Die Ausstellung Social Fabric untersucht die kulturellen Wechselbeziehungen am Beispiel der Geschichte des Stoffhandels zwischen Indien und Europa. Das Geschäft mit Textilien war historisch gesehen immer eng mit der Kolonisation verbunden; es war und ist geprägt von ungleichen Machtverhältnissen und Protektionismus, zeugt aber gleichzeitig auch von einer wechselseitigen Beeinflussung im Transfer von Formen, Farben, Materialien und Techniken.


Prabhakar Pachpute: Skizzen für das ifa-Projekt, 2013, © Prabhakar Pachpute

Social Fabric wurde von Iniva (Institute of International Visual Arts) in London konzipiert und stellt das dicht gewobene Netz des kulturellen Transfers an einigen Schlüsselpunkten des Themas dar. Die Ausstellung umfasst Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern aus Europa und Indien: Die Installation "Apparat zum osmotischen Druckausgleich von Reichtum bei der Betrachtung von Armut" der deutschen Künstlerin Alice Creischer ist ein zentrales Objekt der Ausstellung. Ihre Arbeit ist das Ergebnis einer intensiven Beschäftigung mit sozialen und wirtschaftlichen Konsequenzen aus dem Handel mit Stoffen im kolonialen Gefüge. Referenzpunkt der Ausstellung ist auch das großformatige Gemälde des indischen Künstlers Sudhir Patwardhan. Seine Arbeit "Lower Parel" ist eine Auseinandersetzung mit den Industrialisierungsprozessen im gleichnamigen Industrieviertel in Mumbai. Erstmals in Europa zu sehen sind Arbeiten des jungen indischen Künstlers Prabhakar Pachpute. Seine Zeichnungen wurden im Frühjahr 2013 auf die Shortlist des ART India Breakthrough Artist Award gesetzt.


Céline Condorelli: Gelbe Ausstellungsstruktur mit Archiv 2 – Textilindustrie, 2012; Ausstellungsansicht Iniva, London, 2012, © Iniva

Zur Ausstellung erscheint ein Booklet zu € 1,50.

Beteiligte Künstler/-innen
Alice Creischer, Céline Condorelli, Prabhakar Pachpute, Sudhir Patwardhan, Archana Hande
Kurator: Grant Watson, Iniva (Institute of International Visual Arts), London

Social Fabric ist die fünfte Ausstellung der Reihe "Kulturtransfers" nach Kubus oder Kuppel, Political Patterns, Cut & Mix sowie Another Country. Die Reihe "Kulturtransfers" will in einer losen Folge von Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen verschiedene gegenseitige Beeinflussungen im Bereich der bildenden Kunst in Asien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa sichtbar machen.

ifa-Galerie Berlin, Linienstraße 139/140, 10115 Berlin

KunstVermittlungsProgramm

Freitag, 5. Juli 2013, 17 Uhr
Ausstellungsgespräch (in englischer Sprache)
Mit dem Kurator Grant Watson, Iniva (Institute of International Visual Arts), London, und den anwesenden Künstlerinnen Alice Creischer und Archana Hande.

Donnerstag, 12. September 2013, 19 Uhr
ART EDUCATION IN PRACTICE II
What´s art got to do with it: contemporary living & art
Iniva – The Learning Programme
Teresa Cisneros, Education Curator, Iniva (Institute of International Visual Arts), London, stellt Ansätze im Umgang mit Diversität, Transkulturalität, Migrationsgesellschaft in der Kunstvermittlungsarbeit von Iniva vor. In englischer Sprache

Sonntag, 15. September 2013, 14-17 Uhr
Stoffwechsel #3 – verflochten, verstrickt, verbunden
Mit Annika Niemann, Kunstvermittlerin der ifa-Galerie Berlin.
Die Teilnehmer/-innen des KunstVermittlungsProgramms erkunden die Verbindungen unserer Kleidung mit anderen Kontinenten und verweben sie im Atelier zu einer raumgreifenden Textur.
Für alle Altersstufen. Bitte alte Schnüre, Fäden, Stricke, Bänder oder Stoffreste mitbringen.
Um Anmeldung wird gebeten unter: fischer@ifa.de oder Tel: 030.284491.40.
Eintritt frei.

Das KunstVermittlungsProgramm ist offen für Schulklassen der Grund- und Oberschulen und wird in deutscher und englischer Sprache angeboten.
Dialogische Führungen für Gruppen nach Vereinbarung.
Sprechen Sie uns einfach an!

Über das ifa
Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) engagiert sich weltweit für Kunstaustausch, den Dialog der Zivilgesellschaften und die Vermittlung außenkulturpolitischer Informationen. Das ifa ist die älteste deutsche Mittlerorganisation für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik und wird vom Auswärtigen Amt, dem Land Baden-Württemberg und der Landeshauptstadt Stuttgart gefördert.

Informationen zur Ausstellung und den Veranstaltungen:
Barbara Barsch, Linienstraße 139/140, 10115 Berlin, Tel. 030.284491.10, barsch@ifa.de

---

PRESS INFORMATION

Cultural Transfers #5
Social Fabric – The Globalisation of the Textile Industry

ifa Gallery Berlin, Linienstrasse 139/140, 10115 Berlin

By the time a T-shirt is offered in the shelves of a retail shop, it has already undergone a complex production process. What are the social and cultural consequences that result from the structures of a globalised textile industry? The death of 1100 people killed in the collapse of a factory in Bangladesh in April is only one of many urgent reasons to critically reflect in the framework of an exhibition on the structures of globalisation.

The exhibition Social Fabric looks at cultural interrelations, using the history of textile trade between India and Europe as an example. Historically, trade in textiles has always been closely connected with colonisation; it was and still is characterised by unequal power relations and protectionism, but at the same time it testifies to the mutual influence through the transfer of forms, colours, materials and technologies.

Conceived by Iniva (Institute of International Visual Arts) in London, Social Fabric gives a picture of the tightly-knit network of cultural transfers by relating to several crucial points of the subject. The exhibition includes works by European and Indian artists: The installation "Apparatus for the Osmotic Compensation of the Pressure of Wealth during the Contemplation of Poverty" by German artist Alice Creischer is a central object in the exhibition. Her work is the result of a thorough examination of the social and economic consequences of textile trade within a colonial structure. Another reference point in the exhibition is a large-format painting by Indian artist Sudhir Patwardhan. His work "Lower Parel" deals with industrialisation processes in Mumbai´s eponymous industrial quarter. Works by the young Indian artist Prabhakar Pachpute will be presented for the first time in Europe. His drawings were shortlisted for the ART India Breakthrough Artist Award in spring 2013.

The exhibition will be accompanied by a booklet, available for 1,50€.

Participating artists:
Alice Creischer, Céline Condorelli, Prabhakar Pachpute, Sudhir Patwardhan, Archana Hande
Curator: Grant Watson, Iniva (Institute of International Visual Arts), London

Social Fabric is the fifth exhibition in the series "Cultural Transfers", following the shows Cube or Dome, Political Patterns, Cut & Mix and Another Country. In a loose series of exhibitions, events and publications, "Cultural Transfers" is dedicated to presenting the diverse interrelations in the field of the fine arts in Asia, Africa, Latin America and Eastern Europe.


Press preview Thursday, 4 July 2013, 11:00
Opening Thursday, 4 July 2013, 19:00
Duration 5 July – 15 September 2013
Opening hours Tuesday – Sunday 14:00–19:00


Art Educational Programme

Friday, 5 July 2013, 17:00
Artists talk (in English)
With curator Grant Watson, Iniva (Institute of International Visual Arts), London, and artists Alice Creischer and Archana Hande.

Thursday, 12 September 2013, 19:00
ART EDUCATION IN PRACTICE II
What´s art got to do with it: contemporary living & art
Iniva – The Learning Programme
Teresa Cisneros, Education Curator, Iniva (Institute of International Visual Arts), London, presents approaches towards diversity, transculturality and the migration society in Iniva´s art education programme. In English.

Sunday, 15 September 2013, 14:00–17:00
Stoffwechsel #3 – verflochten, verstrickt, verbunden (Stoffwechsel #3 – interwoven, entangled, connected)
With Annika Niemann, art educator at ifa Gallery Berlin.
The participants of this art educational programme will examine the connections of our clothes with other continents, weaving them into an expansive texture in the studio space.
For people of all ages. Please bring old strings, yarn, ropes, bands or fabric remnants.
Registration requested: fischer@ifa.de or phone: +49.30.284491.40.
Admission free.

The art educational programme is also suited for classes from primary and secondary schools and is offered both in German and English language.
Guided tours in dialogue form for groups by appointment.
Just contact us!

About the ifa
The ifa (Institute for Foreign Cultural Relations) is an organization operating worldwide to promote artistic exchange and the dialogue between civil societies, and to provide information about foreign cultural policy. The ifa is Germany´s oldest institution for foreign cultural and educational policy and is supported by the German Federal Foreign Office, the state of Baden-Württemberg, and the city of Stuttgart.

Information about the exhibition and the events:
Barbara Barsch, Linienstrasse 139/140, 10115 Berlin, phone +49.30.28449110, barsch@ifa.de

ifa-Galerie Berlin






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    berlin


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie Villa Köppe




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie Parterre Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Schwartzsche Villa