sponsored by


ifa-Galerie Berlin

Solo für... Lass schwingen und springen!

Liina Siieb



Liina Siib: Saaremaa-Walzer, 2014, Videoinstallation, Musikvideo; © Liina Siib

ifa-Galerie Berlin, Linienstraße 139/140, 10115 Berlin

„Lass schwingen und springen“ lautet eine Zeile aus dem Saaremaa-Walzer, einem estnischen Volkslied. Für die Künstlerin Liina Siib steht die Halbinsel Saaremaa als ehemalige sowjetische Grenzregion symbolisch für die Erfahrung des Totalitarismus in ihrer Heimat Estland. In der Ausstellungsreihe „Solo für...“ zeigt die ifa-Galerie Foto- und Videoarbeiten von Liina Siib, die sich mit gesellschaftlichen Verhältnissen und historischen Veränderungen auseinandersetzen.

„Solo für …“ präsentiert Künstlerinnen und Künstler, die bereits am Beginn ihrer internationalen Karrieren in den ifa-Galerien ausgestellt haben. Liina Siib war bereits 1999 in der ifa-Ausstellung „Passagen – Kunst aus Estland“ in Berlin vertreten. 2011 gestaltete sie den estnischen Beitrag auf der 54. Biennale in Venedig.

Die ifa-Galerie Berlin zeigt Werke der Künstlerin, die während ihrer Stipendienaufenthalte u.a. in New York, Italien, Schweden und Deutschland entstanden sind. Das fotografische Beobachten beim Flanieren erlaubt Liina Siib, interkulturelle Zusammenhänge, oft mit subtiler Ironie, zu hinterfragen. Im Fokus der gezeigten Arbeiten steht der Begriff der Konformität. Sie beleuchten Prozesse von Identitätsfindung und gesellschaftlicher Anpassung, das Spannungsfeld von Wahrheit und Unwahrheit, Arbeit und Freizeit – immer mit Blick auf die Sowjetzeit und ihre Nachwehen in Estland.

Kuratorinnen der Ausstellung: Elo-Hanna Seljamaa und Barbara Barsch

Zur Ausstellung erscheint ein 120-seitiger Katalog zum Preis von 14,-€.

Ausstellungseröffnung 10. April 2014, 19 Uhr

Ausstellungsdauer 11. April – 29. Juni 2014
Öffnungszeiten Dienstag – Sonntag
14 – 18 Uhr
an Feiertagen geöffnet
Eintritt frei


Veranstaltungen

Freitag, 11. April 2014, 17 Uhr
Führung durch die Ausstellung
mit Liina Siib (Englisch)


Donnerstag, 24. April 2014, 19 Uhr
INDIA - WOMEN
Nicolaus Schmidt stellt sein Fotobuch-Projekt vor.

Eine Kooperation mit der indischen Journalistin Priyanka Dubey


Kunstvermittlung

Sonntag, 18. Mai 2014, 11 – 13 Uhr
KinderKunstProgramm
PLATZ DA! Ein Raumlabor mit Handgepäck
ab 6 Jahren; mit Annika Niemann

Das Kunstvermittlungsprogramm der ifa-Galerie Berlin ist auch für Schulklassen offen. Sprechen Sie uns einfach an!
Information und Anmeldung: kunstvermittlung@ifa. de ; Tel. 030.284491.40

Donnerstag, 22. Mai 2014, 19 Uhr
art education in practice #3
Mooste – Eine Landpartie
Community Art and Art Education in Rural Context in Estonia
A Lecture-Excursion with Evelyn Müürsepp Grzinich, Project Space MoKS, and Nadin Reschke, artist (Englisch)

Stadtspaziergänge mit Elfi Müller
reconstruction II
Sonntag, 4. Mai 2014, 12 Uhr
Sonntag, 18. Mai 2014, 12 Uhr
Sonntag, 15. Juni 2014, 12 Uhr
Programm und Treffpunkte werden noch bekannt gegeben.


Über das ifa
Das ifa engagiert sich weltweit für Kunstaustausch, den Dialog der Zivilgesellschaften und die Vermittlung außenkulturpolitischer Informationen. Das ifa ist die älteste deutsche Mittlerorganisation für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik und wird vom Auswärtigen Amt, dem Land Baden-Württemberg und der Landeshauptstadt Stuttgart gefördert.

Informationen zur Ausstellung:
ifa-Galerie Berlin, ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), Linienstraße 139/140, 10115 Berlin
Dr. Barbara Barsch, Tel. 030.2844.91.11, barsch@ifa. de
Ev Fischer, Tel. 030.2844.91.40, fischer@ifa. de

---

PRESS RELEASE

Solo für...Liina Siib
Lass schwingen und springen! / Spin around and twirl

ifa-Galerie Berlin, Linienstraße 139/140, 10115 Berlin

Berlin, 3 April 2014 – Spin around and twirl is a line borrowed from the lyrics of the Estonian folk song, Saaremaa Waltz. For the artist Liina Siib the island of Saaremaa, a former Soviet border area, symbolises the experiences of totalitarianism in her homeland Estonia. In the exhibition series “Solo for…” the ifa gallery Berlin presents Liina Siib´s photo and video works, in which she examines social conditions and historical changes.

“Solo for …” shows works of artists who had already been presented in the ifa galleries at the beginning of their international careers. Liina Siib participated in the ifa exhibition Passages – Art in Estonia in 1999 in Berlin. She represented Estonia at the 54th Venice Biennale in 2011.

The ifa gallery Berlin presents works created during the artist’s residencies and fellowships in New York, Italy, Sweden and Germany, etc. Her approach of photographic observation in the process of a flânerie enables Liina Siib to analyse cross-cultural connections, often with subtle irony. The exhibited artworks focus on the concept of conformity. They highlight processes of self-discovery und social conformance, the tensions between truth and untruth, work and leisure time – always with an eye on the Soviet era and its aftermath in Estonia.

Curators: Elo-Hanna Seljamaa and Barbara Barsch

The exhibition is accompanied by a catalogue about 120 pages with numerous illustrations, available for 14,-€.


Press preview 10 April 2014, 11:00
Opening 10 April 2014, 19:00

Duration 11 April – 29 June 2014
Opening hours Tuesday – Sunday
14:00 – 18:00
open also on holidays
admission free


Events

Friday, 11 April 2014, 17:00
Guided tour of the exhibition
with Liina Siib (English)

Thursday, 24 April 2014, 19:00
INDIA - WOMEN
Nicolaus Schmidt presents his photo project.
In cooperation with the Indian journalist Priyanka Dubey


Art Educational Programme

Sunday, 18 May 2014, 11:00 – 13:00
Children´s Art Programme
PLATZ DA! Ein Raumlabor mit Handgepäck / MOVE ALONG! A space lab with hand luggage
for children from the age of 6; with Annika Niemann

The art educational programme is also open for school classes. Admission free. Registration requested.
Contact and registration: kunstvermittlung@ifa. de; Tel. +49.30.284491.40

Thursday, 22 May 2014, 19:00
art education in practice #3
Mooste – Country Outing
Community Art and Art Education in Rural Context in Estonia
A Lecture-Excursion with Evelyn Müürsepp Grzinich, Project Space MoKS, and Nadin Reschke, artist (English)

City excursions with Elfi Müller
reconstruction II
Sunday, 4 May 2014, 12:00
Sunday, 18 May 2014, 12:00
Sunday, 15 June 2014, 12:00
Further information about the events will be issued separately.

About ifa
ifa (Institute for Foreign Cultural Relations) is an organization operating worldwide to promote artistic exchange and the dialogue between civil societies, and to provide information about foreign cultural policy. ifa is Germany’s oldest institution for foreign cultural and educational policy and is supported by the German Federal Foreign Office, the state of Baden-Württemberg, and the city of Stuttgart.

Information about the exhibition:
ifa gallery Berlin, ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), Linienstraße 139/140, 10115 Berlin
Dr. Barbara Barsch, Tel. +49.30.284491.11, barsch@ifa. de
Ev Fischer, Tel. +49.30.284491.40, fischer@ifa. de

ifa-Galerie Berlin






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 20.10.2017
    Installatives Konzert
    20.30 Uhr: mit Maximilian Marcoll und Annie Garlid + „Amproprification #7: Weiss / Weisslich 17c, Peter Ablinger“ im Rahmen der Gruppenausstellung ECHOES
    rk - Galerie, Möllendorffstraße 6 in 10367 Berlin

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Atelier


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    me Collectors Room Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Stadtmuseum Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Stadtmuseum Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Dorothée Nilsson Gallery