sponsored by


raum5 Galerie

"Plastik und Zeichnung" zum 80. Geburtstag des Bildhauers

Jo Jastram


Abbildung:
- Jo Jastram, Sri Lanka - Angler, 1998, Bronze
- Jo Jastram, Nilfloß, 1997, Bronze, 50 x 26,5 x 65,5 cm

Titel der Ausstellung: "Plastik und Zeichnung"
Künstler: Jo Jastram, Bildhauerei
Vernissage: 07.03.08, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 08.03. - 19.04.08
Ort: raum5 Galerie Berlin Torstraße 173 10115 Berlin
Kontakt: 030 - 939 58 748, info@raum5-berlin.de
Öffnungszeiten: Die - Sa 12-18 Uhr

Jo Jastram „Plastik und Zeichnung“ 07.03. - 19.04.08

Am 7. März 2008 um 19 Uhr eröffnet die raum5 Galerie Berlin die 2. Ausstellung des Bildhauers Jo Jastram.

Jo Jastram wird im September diesen Jahres 80 Jahre alt.
Er zählt in Deutschland zu den bedeutenden figurativen Bildhauern seiner Generation.
Jo Jastram hat durch seine Arbeiten im öffentlichen Raum, seine Professur an der Kunsthochschule Weißensee und seine Zeit als ordentliches Mitglied der Akademie der Künste sichtbare Spuren in Berlin hinterlassen.
Seine Persönlichkeit als Künstler und Lehrer hat viele Generationen ostdeutscher Künstler nachhaltig beeinflusst.



Jo Jastrams Plastik behauptet sich in ihrer Bescheidung auf das Einfache, auf das Menschliche, vielleicht auch wegen ihrer reihenden Gestaltung, der das Additive fremd ist.

Sie erweckt eine Aufmerksamkeit, die sich aus der bildhauerischen Form und aus dem mitteilsamen Geschehen ergibt und neugierig werden lässt, ein Umgehen herausfordert und im gedanklichen Mitschreiten im Formalen das Sinnliche und den verdeckten Humor entdecken lässt.

Anlässlich seines Geburtstages zeigt die Galerie eine Auswahl von Kleinplastik (Bronze) und Zeichnung von 1995 bis heute.
Schwerpunkte werden Jo Jastrams Boote - bzw. Reisethema, seine bekannten Sri Lanka Angler und Portraits, inspiriert von seinen afrikanischen Reisen, sein.

Ein aktueller Katalog ist zur Ausstellung erhältlich.

Zur Eröffnung am 07.03.2008 um 19 Uhr wird der Künstler anwesend sein.


Biographie

1928 in Rostock geboren
1936 - 1956 Gymnasium, Volkssturm, Gefangenschaft, Waldarbeiter
Ausbildung als Brunnenbauer, Holzbildhauer
Fachschule für Holzkunst Empfertshausen
Studium in Dresden und Berlin bei Prof. Walter Arnold und Prof. Heinrich Drake
1956 Diplom als Bildhauer an der Hochschule für Bild und angewandte Kunst Berlin-Weißensee,
seitdem freischaffend in Rostock
seit 1956 Mitglied des VBK/DDR
1980-1986 Lehrauftrag und Professur für Plastik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee
seit 1990 Mitglied des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK

raum5 Galerie






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 21.10.2017
    Performance
    21 Uhr: Kasia Justka im Rahmen der "Polenbegeisterungswelle"
    Club der Polnischen Versager | Ackerstraße 168 | 10115 Berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    berlin


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Akademie der Künste / Hanseatenweg




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kunsthochschule Berlin-Weißensee




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kienzle Art Foundation