Anzeige
B3 Biennale

(Einspieldatum: 11.12.2006)

Von Häusern mit Elefantenhaut, Geräuschduschen und schnellen Schnitten

bilder

Vogelgezwitscher, das Plätschern von Wasser in einem Kinderplanschbecken und seichtes Blätterrauschen - und das in einer Architekturausstellung? Statt trockener Architekturdokumentation setzt das Architektur Laboratorium Steiermark bei seiner zweiteiligen Ausstellung >Sense of Architecture< sowohl auf informative als auch auf Emotionen schürende Ausstellungspraktiken. Der erste Teil der von Charlotte Pöchhacker (Direktorin von ARTIMAGE) kuratierten Ausstellung ist seit dem 07.12. 2006 im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) zu hören und zu sehen.

Inhalt der Ausstellung ist die aktuelle Architekturproduktion in und aus der Steiermark. Egal ob wellenförmige Brücken, gläserne Inselbauten in der Mur oder Häuser mit Elefantenhaut - die Architektur und Architekten aus der Region zählen zu den vielfältigsten und unkonventionellsten die Österreich zu bieten hat. Das international ausgerichtete Projekt Architekur Laboratorium Steiermark ist als Quintessenz dieser lebhaften Architekturlandschaft zu verstehen. Als Ausrichter von >Sense of Architecture< zielt das Laboratorium auf die "Erzeugung von produktiven Spannungsfeldern zwischen Theorie und Praxis, Ratio und Gefühl, Repräsentation und Präsenz, Sinn und Performanz" ab. So werden beide Ausstellungskapitel von sogenannten "Architekturdialogen", d.h. Symposien begleitet, in denen zum einen die >Kulturen des Wohnens< (07.12.2006) und zum anderen die >Skulpturalen Tendenzen und Produktiven Ambiguitäten< (10.01.2007) diskutiert werden sollen.

Rund 60 Projekte von fünf Architekturgenerationen der 1960er bis heute stehen auf dem Programm. Pöchhacker konzentrierte sich jedoch nicht darauf die Projekte einzelner Architekturbüros in den Vordergrund zu stellen, sondern war im Rahmen eines eineinhalbjährigen Forschungsprojektes auf der Suche nach grundlegenden Tendenzen und Themen in der aktuellen Architekturproduktion, "ie sie für die Ausstellung in sechs "topologische Landschaften“ zusammengefaßt hat. Drei von ihnen werden im ersten Akt von >Sense of Architecture< zur Schau gestellt: >Kulturen des Wohnens<, >Öffentliche Strukturen. Handlungsdispositive< und >Urbane Ländlichkeit. Neue Logik des Landschaftsraums<. Nächstes Jahr werden dann im zweiten Teil der Ausstellung die architektonischen Projekte zu den Themenfeldern >Bauen im Kontext. Projektive Transformationen<, >Skulpturale Tendenzen und Produktive Ambiguitäten< und >Architektur und Wissenschaft. Interdisziplinäre Herausforderungen< gezeigt.

"Innovation" hat sich Pöchhacker vor allem für das Ausstellungsdisplay auf die Fahnen geschrieben. Zwar ist dieses lange nicht so radikal wie in der Ausstellungsbeschreibung hervorgehoben, doch hat man bei der Konzeption der Architekturschau nicht gekleckert, sondern geklotzt. In Zusammenarbeit mit dem Designer Alexander Kada ist so ein schick steriler Ausstellungsraum mit freischwebenden Leinwänden, "Geräuschduschen" und die Wände auskleidenden Planrollen entstanden. Auf den Leinwänden sind nicht etwa Photos der Architekturprojekte zu sehen, es sind schnell geschnittene Filmsequenzen des renommierten Filmemachers Heinz Emigholz, der an der Universität der Bildenden Künste Berlin experimentelle Mediengestaltung lehrt. Architektur will hier also als "sinnliches Erlebnis" und die Austellung als "sinnliches Experiment" verstanden werden und so nicht nur einem Fachpublikum, sondern auf dem interessierten Laien zugänglich gemacht werden.

Auf die Sinne, fertig, los!

>Sense of Architecture<
Eine Ausstellung in mehreren Akten
07.12. 2006 - 28.01.2007

Deutsches Architektur Zentrum DAZ
Scharoun Saal/ 2. Hinterhof/ Erdgeschoß
Köpenicker Str. 48/ 49
10179 Berlin

www.daz.de

Abb.: Blick in die Ausstellung




Stefanie Ippendorf

weitere Artikel von Stefanie Ippendorf

Newsletter bestellen



Kataloge/Medien zum Thema: Architektur Laboratorium Steiermark

top

Titel zum Thema Architektur Laboratorium Steiermark:

Von Häusern mit Elefantenhaut, Geräuschduschen und schnellen Schnitten

top

zur Startseite

Follow



Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 11.12.2017
Fotoalbenlesung
19 Uhr: Zwischen den Bildern lesen, mit Prof. Torsten Schulz, im Rahmen der Ausstellung FOTO | ALBUM Private und anonyme Fotografie aus der Sammlung des Werkbundarchiv - Museum der Dinge | Oranienstraße 25 | 10999 Berlin

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
Magdeburg

Anzeige
Atelier

Anzeige
berlin


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Ephraim-Palais




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung klein
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kienzle Art Foundation




Video



At Work. Atelier und Produktion als Thema der Kunst heute

xxx





Video: Roy Ascott - Prix Ars Electronica "Visionary Pioneer of Media Art"

xxx





Video: Die BURG verbindet – Jahresausstellung 2014

Burgstop