Artikel von Verena Straub


Wer ist Gene Z. Hanrahan?
Ausstellungsbesprechung: In seiner Filminstallation „The Name“ ist Ho Tzu Nyen einem flüchtigen Schriftsteller auf der Spur. Ein Kaleidoskop des romantischen Autoren-Subjekts zwischen Hollywood und Historie.


Mounira Al Solh. NOW EAT MY SCRIPT
Ausstellungsbesprechung: „The script of this video has not been written yet.“ Dieser Satz steht am Anfang von NOW EAT MY SCRIPT (2014), einer Videoarbeit der libanesischen Künstlerin Mounira Al Solh (geb. 1978, lebt in Beirut und Amsterdam), die derzeit in den KW Institute for Contemporary Art präsentiert wird.


Im harzigen Tempel. David Chipperfield in der Neuen Nationalgalerie
Ausstellungsbesprechung: Kurz vor der Sanierung der Neuen Nationalgalerie verwandelt David Chipperfield die offene Glashalle in einen Fichtenwald. Eine Hommage an Mies van der Rohe.


Deutsche Luft. Luca Vitone im Neuen Berliner Kunstverein (n.b.k.)
Ausstellungsbesprechung: Der Schritt in Luca Vitones „Imperium“ ist vor allem eins: blendend. Denn außer den makellos weißen, von Neonröhren beleuchteten Galeriewänden ist hier erst mal gar nichts zu sehen.


Eine Kaffeefahrt für die Kunst
Ein Merkmal der Berliner Off-Spaces ist, dass sie häufig im Off liegen. In versteckten Hinterhöfen, leerstehenden Läden ohne Nummernschild oder mobilen Containern, von denen man heute nicht weiß, ob sie morgen noch am selben Platz stehen.


Im Pantheon des Rauschs. Zehn Jahre Berghain.
Ausstellungsbesprechung: Es ist dunkel, es ist eng und es riecht nach Urin. Meine Nase hängt über einer rotgold leuchtenden Vitrine, die sich aus der düsteren Berghain-Halle wie ein Heiligtum herausschält.


Jeden Tag ein Türchen - Das Project Space Festival
Besprechung: Wie kommt man am besten durch das Kreativvakuum des Sommers?


Auf der Suche nach dem Nichts. Christoph Keller in der Schering Stiftung
Ausstellungsbesprechung: Auf einmal liegt es vor uns: das Nichts. Und zwar ganz kompakt, auf einem beleuchteten Sockel. Eingefangen in einem durchsichtigen Glasgefäß wirkt das Unerklärliche überraschend zahm und handhabbar.


Viel Schrift, wenig Öl
Ausstellungskritik: Käthe-Kollwitz-Preis 2014 der Akademie der Künste an Corinne Wasmuht


Dramen in der Petrischale - [macro]biologies II: organisms
Ausstellungsbesprechung: Der Anblick hat durchaus etwas Apokalyptisches: Aschfahle Froschleiber, die in expressiver Verrenkung ihre verstümmelten Schenkelchen vor die Linse pressen.


History is Mine, History is not Mine...
Ausstellungsbesprechung: Unter dem Titel „Giving Contours to Shadows“ haben sich der Neue Berliner Kunstverein und der Projektraum SAVVY Contemporary zusammengeschlossen, um alternative künstlerische Formen der Geschichtsschreibung zu erforschen.


Lauschangriff der Spielzeug-Drohnen
Ausstellungsbesprechung: Wenn Nik Nowak mit seinen Drohnen spricht, klingt das eher nach Anthropologie als nach militärischer Aufklärung: „Jetzt guckt sie sich erst mal um. Ich mach mal auf mich aufmerksam, dass sie mich in den Fokus nimmt."


Die unerhörte Beredsamkeit der Stille
Ausstellungsbesprechung: Wie viel ist uns Stille wert? Für 40 Dollar und nach einigen Tagen Wartezeit können selbst die dauerbeschallten New Yorker ihr Essen in Ruhe genießen.


Vom Suchen, Finden und sich Verlieren. Das Gallery Weekend ist vorbei. Was bleibt davon hängen?
Während sich das Kunstpublikum in der Auguststraße und um die Potsdamer Straße am Wochenende die Beine in den Bauch stand, fanden die eigentlichen Kunsterlebnisse in Kreuzberger Kirchen und schmuddeligen Hinterhöfen statt.


Nicht von dieser Welt? Eine Ausstellung in der NGBK will wissen, wie Künstler forschen
Ausstellungsbesprechung: Gleich im ersten Raum findet man sich irgendwo zwischen Berghain und Chemielabor wieder. LSD, MDMA und Heroin hängen hier an der Wand – in Gestalt von großformatigen Tableaus, ...


Die Suche nach dem Sonderling - George Widener im Hamburger Bahnhof-Museum für Gegenwart
Ausstellungsbesprechung: Der Ausstellungstext am Eingang macht es deutlich: Eigentlich sind diese Bilder gar nicht für unsere Augen bestimmt.


Zwiesprache mit einem Schokoriegel - ONE ON ONE in den KunstWerken
Ausstellungsbesprechung: Man hat sich schon an sie gewöhnt. An die Überwachungskameras, Alarmanlagen und Aufsichtspersonen, die jeden unserer Schritte im Museum verfolgen ...


Die Alten Meister werden obdachlos. Wer rettet sie vor der Abschiebung?
Kommentar: Eigentlich sollten Geschenke Anlass zur Freude sein. Vor allem wenn diese in Form von Werken französischer Surrealisten und abstrakter Expressionisten daherkommen.


Die Wirklichkeit hinter dem Schwarzweiß-Vorhang
Ausstellungsbesprechung: Die Ausstellung “A Blind Spot” im Rahmen des 2. Berlin Documentary Forums im Haus der Kulturen der Welt


Kunst am Parlamentstisch
Kommentar: Trotz aller Kritik gelingt es der Biennale, der Kunst neue Relevanz und Gefährlichkeit zu geben


In den Fußstapfen Karl Mays
Aktuelle indigene Kunst aus Nordamerika wird in Berlin immer noch ignoriert. Die Ausstellung “Indianische Moderne” im Ethnologischen Museum versucht dies zu ändern - und scheitert am eigenen romantisierenden Blick.


John Cage - Meister der Grenzauflösung
Ausstellungsbesprechung: In der Akademie der Künste hängt derzeit ein ungewöhnliches Portrait von Marcel Duchamp. Auf den ersten Blick handelt es sich um ein unscheinbares kleines Blatt mit einer einzigen Linie, ...


Die Joshua Light Show - Kosmische Verbündete
Besprechung: Gäbe es ein Epochengemälde der 68er, wären es die flüssigen Lichter von Joshua White. Als das Computerzeitalter noch ein ferner, futuristischer Traum war, verwandelte die Joshua Light Show ...


Die VIP Art Fair: Mit dem Schlafanzug zur Kunstmesse
Vom 3. bis 8. Februar geht die Online-Kunstmesse VIP Art Fair in die zweite Runde. Die Kunstwelt ist müde. Messe-müde. Um neue Objekte der Begierde zu entdecken, müssen Sammler meist stundenlange Flugzeiten und Jetlags in Kauf nehmen, in überfüllten Messehallen durch Besuchermengen navigieren ...


Yutaka Makino, The Conditions of the Process, daadgalerie, 10.12.11 - 22.01.12
Ausstellungsbesprechung: In der weißen Zelle
So muss es sich anfühlen unter einer Lawine begraben zu sein. Gleißend weißes Licht von allen Seiten, ein stechender Schmerz in den Augen.


Ein Forscherzirkus auf Reisen - BMW Guggenheim Lab
Das “BMW Guggenheim Lab” macht vom 24. Mai bis 29. Juli 2012 Station in Berlin
Kommentar: Bald ist es soweit. Im Mai 2012 eröffnen BMW und Guggenheim-Museum eine temporäre “Ideenschmiede” auf dem Pfefferberg in Berlin. Zeit, einen ersten Blick auf dieses “mobile Forschungslabor” zu werfen, das zwei Monate lang ein provisorisches Gebäude mit Workshops, Vorträgen und reichlich “Think-Tank”- Gerede einnehmen wird.


Im Zirkus der Rekonstruktionen - Asisi Panorama
Kommentar zu Yadegar Asisis Panorama im Pergamonmuseum
Beim Betreten bin ich mir nicht ganz sicher: Handelt es sich hier um eines der mediterranen Wandgemälde beim Griechen um die Ecke oder befinde ich mich inmitten einer fluoreszierenden Computeranimation?


Die Kunstszene in Bushwick (von Verena Straub)
Nicht verpassen, ab morgen beginnt auf art-in.de unsere dreiteilige Serie "Zwischen Hühnerfarmen und Autogaragen. New Yorks neues SoHo." über die Galerienszene in Bushwick.


Jo Baer - Galerie Barbara Thumm
Jo Baer ist eine Malerin, die Gewichte stemmt. Stolz zeigt die 80 Jährige ihre muskulösen Oberarme, während sie zwischen ihren Gemälden sitzt und über ihre Kunst, ihr Leben und das kürzlich erschienene Buch spricht.


Studio Berlin – Eine Studie des Institut für Strategieentwicklung
(IFSE) in Zusammenarbeit mit dem Neuen Berliner Kunstverein (n.b.k.)
Dass Berlin „arm aber sexy“ ist, wird schon seit einiger Zeit regelmäßig proklamiert. Gerade in der zeitgenössischen Kunstszene scheint sich dieses Diktum zu bewahrheiten:


Johnen Galerie: Konversationsstücke - Ein Kammerspiel
Ausstellungsbesprechung: Akt II: Konfrontation (noch bis zum 13. März)
Unter einem Kammerspiel versteht man für gewöhnlich ein Theaterstück, das in beschaulicher Atmosphäre und mit geringer Besetzung aufgeführt wird. Der Zuschauer blickt in die Intimität einer Kammer, in der etwas "Privates" stattfindet.


Sounds. Radio-Kunst-Neue Musik im n.b.k. (Neuer Berliner Kunstverein)
Ausstellungsbesprechung: "Lecken Sie beim Hören die Schaltknöpfe Ihres Radios". "Schlagen Sie 17 Mal Ihre Kühlschranktür zu". "Pressen Sie Ihren nackten Bauch gegen die Fernsehmattscheibe". Mit derartigen Anweisungen wurden die Hörer des Westdeutschen Rundfunks am 19. Mai 1969 zu absurden rituellen Handlungen aufgefordert.


Nicht einfach, die Welt in 90 Tagen zu retten, TANAS Berlin
Ausstellungsbesprechung: Der Weg zur Tate Modern ist steinig. Der schmale Pfad führt durch karge Gebirgslandschaften, fernab von jeglicher Zivilisation, zwischen Bauern, Bächen und Felsen.


Die Ausstellung "und jetzt. Künstlerinnen aus der DDR" im Künstlerhaus Bethanien
Ausstellungsbesprechung: Mit laszivem Blick über die Schulter lächelt uns Marilyn vom Ausstellungsplakat entgegen. Marilyn heißt in Wirklichkeit Elisabeth und wohnt in einem kleinen Dorf in Österreich. Von 2002 bis 2006 hat die Künstlerin Tina Bara ihr Modell in zahlreichen Monroe-Posen abgelichtet ...


NOMAD. Rainbowcoloured Tears of a Clown - Circleculture Gallery
Ausstellungsbesprechung: Im selbstironischen Clownsgewand führt NOMAD durch die neu eröffnete Ausstellung. Eigentlich seien all seine Werke ganz "banal", sagt er, und der künstliche Rotzfaden, der aus der roten Nase hängt, wippt dabei im Takt seiner Erzählungen.


Ceal Floyer: “show” in den Kunstwerken (23.8.-18.10.09)
Ausstellungsbesprechung: 10 Eier, Kabeljaufilet, eine Klobürste, Vollmilch, Tortenspitzen, Rettich: Was haben all dieses Dinge gemeinsam? Sie sind weiß. Und sie stehen alle auf einem Supermarktkassenbon, den Ceal Floyer (geb. 1968) in ihrer Ausstellung „show“ in den Kunstwerken präsentiert.


Ostzeit – Haus der Kulturen der Welt (13.8.-13.9.09)
Ausstellungsbesprechung: Pünktlich zum zwanzigsten Jahrestag des Mauerfalls ist es auf einmal wieder präsent: das Jahr 1989 und damit die Erinnerung an ein vergangenes Land, die DDR. Während die beiden Fotoausstellungen „Kunst und Revolte ´89“ in der Akademie der Künste und „In Grenzen frei“ im ...


Allora & Calzadilla in der Temporären Kunsthalle (11.7.-6.9.09)
Der Schlossplatz, auf dem sich die Temporäre Kunsthalle für insgesamt zwei Jahre niedergelassen hat, ist ein Ort der Wandelbarkeit, der Abbrüche und des Wiederaufbaus.


Carsten Nicolai "Rota" in der Schering-Stiftung (3.7.-26.9.09)
Ausstellungsbesprechung: Unter dem Flicker-Effekt versteht man – laut Internationalem Elektrischen Wörterbuch – den subjektiven Eindruck einer Instabilität der visuellen Wahrnehmung, hervorgerufen durch einen Lichtreiz, dessen Leuchtdichte oder Spektralverteilung mit der Zeit schwankt.


Bridget Riley in der Galerie Max Hetzler (20.6.-25.7.09)
Ausstellungsbesprechung: Kreise, nichts als Kreise. In jeglicher Größe, Anordnung und Farbe schauen sie uns wie Glubschaugen aus allen Bildern an. Unter dem Titel "Circles Colour Structure Studies" präsentiert die Galerie Max Hetzler noch bis zum 25. Juli die Serie dieser Kreis-Studien von Bridget Riley.


Gregor Hildebrandt - Der Himmel im Raum, Berlinische Galerie
Ausstellungsbesprechung: Als wäre man ins Innere einer Kassette eingespult, eingewickelt und umgeben von schwarz glänzenden Tonbändern: So fühlt man sich in Gregor Hildebrandts Rauminstallation, die derzeit in der Berlinischen Galerie zu sehen ist.


John Heartfield und Klaus Staeck in der Berlinischen Galerie (29.5.-31.8.09)
Ausstellungsbesprechung: Auf einem Ausstellungsplakat von 1929 sehen wir den Künstler John Heartfield, der den Kopf des dümmlich lächelnden Polizeipräsidenten Zörgiebel mit einer Schere bedroht: "Benütze Foto als Waffe" - Die Überschrift dieses Plakats könnte genauso gut als Symbol für das gesamte künstlerische Schaffen Heartfields wie auch Klaus Staecks stehen.


COMA – Centre for Opinions in Music and Art
Galerie- und Ausstellungsbesprechung: COMA – Centre for Opinions in Music and Art, Geerten Veerheus: "The Limits of Almost" (2.5.-12.6.09)
Vor rund drei Jahren wurde das Galerieprojekt COMA - Centre for Opinions in Music and Art eröffnet. Seither verwandeln sich die hochherrschaftlichen Räume im frisch restaurierten Tuteur-Haus wahlweise in Ausstellungsfläche oder Konzertsaal: ...


Born in the USSR – Russische Kunst aus Deutschland (28.4.-19.5.09)
Internationaler Deutsch-Russischer Club e.V.
Ausstellungsbesprechung: Kann Herkunft wieder eine Kategorie des Kunstverständnisses werden? Mit „Born in the USSR“ zeigt der Internationale Deutsch-Russische Club eine Ausstellung fünfzehn unterschiedlichster Künstler, die zunächst nur eine Gemeinsamkeit haben: Sie sind allesamt in der ehemaligen Sowjetunion geboren.


aus/ gezeichnet/ zeichnen - Akademie der Künste Berlin
Ausstellungsbesprechung: Am Anfang steht die große Geste. Selbstbewusst und kraftvoll schmettern sich die farbtriefenden Pinselstriche auf Antoni Tàpies´ expressiven Zeichnungen dem Besucher in der Akademie der Künste entgegen.


Neueröffnung: Es geht nicht. Kritische Zeitgenossen im wiensalonberlin
Ausstellungsbesprechung: Unter einem Salon versteht man traditionell einen privaten gesellschaftlichen Treffpunkt für Diskussionen, Lesungen oder künstlerische Veranstaltungen – kurz, ein Ort der Freude und Geselligkeit.


Anouk Kruithof: "Becoming Blue" im Künstlerhaus Bethanien
Studioaufnahmen von Menschen vor monochrom-blauem Hintergrund - denkt man da nicht zuerst an eine typische Bluescreen-Situation? Wenn die Portraitierten jedoch, wie in Anouk Kruithofs Serie, zudem mit blauen Kleidungsstücken gekleidet sind, könnte man darin einen Moment ungewöhnlicher Nacktheit erkennen, ein Durchsichtigmachen jeglicher Projektionen.


HAP Grieshaber 100 - Zeitgeschehen und Natur. Ausstellung im Kunstforum der Berliner Volksbank
Malgré tout – trotz allem. So beschrieb HAP Grieshaber seine Einstellung zu künstlerischem Arbeiten während der Nazi-Zeit, zugleich ist durch diese Worte des Widerstands auch der Ausdruck seiner Holzschnitte treffend auf den Punkt gebracht.


Schwerelos – Simon Faithfull, Carla Guagliardi im Haus am Waldsee Berlin
Unter dem Titel "Schwerelos" begegnen sich im Haus am Waldsee die Positionen zweier auf den ersten Blick sehr unterschiedlich arbeitender Künstler. Sowohl Faithfulls Videoexpeditionen als auch Guagliardis poetisch-physikalische Objekte verbindet dabei ...


Ausstellungsbesprechung: "/unvermittelt" in der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst (NGBK)
Die Ausstellungsfläche des NGBK scheint sich derzeit in ein Job-Center verwandelt zu haben. „Unvermittelt“ findet man sich als Besucher in einem langen Korridor wieder, von dem etliche Türen zu kleinen büroähnlichen Räumen führen, die in alphabetisch geordnete Zuständigkeitsbereiche unterteilt sind.


Die indische Photographin Dayanita Singh in der Galerie Nature Morte
„Let you go“ - der Titel der Ausstellung in der neu eröffneten Galerie Nature Morte, die ihre Dependance in Neu Delhi, Kalkutta und New York hat, beschreibt genau einen Zwischenort: der Augenblick zwischen Abschied und Verschwinden, zwischen Anwesenheit und Abwesenheit.


Zur Ausstellung: "Wa(h)re Kunst" im Kreuzberger Kunstverein ConcentArt e.V.
"Kunst muss kosten" - Dieser Satz scheint derzeit wie ein Diktum am Kunsthimmel über Berlin zu schweben.
Während im Hamburger Bahnhof die Celebrity-Serien der medienwirksamen "Marke" Andy Warhol präsentiert werden und die Neue Nationalgalerie zu Jeff Koons Bonbonfarben-glänzender "Celebration"-Ausstellung ...


Zur Ausstellung: "Wa(h)re Kunst" im Kreuzberger Kunstverein ConcentArt e.V.
"Kunst muss kosten" - Dieser Satz scheint derzeit wie ein Diktum am Kunsthimmel über Berlin zu schweben.
Während im Hamburger Bahnhof die Celebrity-Serien der medienwirksamen "Marke" Andy Warhol präsentiert werden und die Neue Nationalgalerie zu Jeff Koons Bonbonfarben-glänzender "Celebration"-Ausstellung ...



Follow



Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 22.03.2019
33. Berliner Denkmaltag
„Erinnern am authentischen Ort – Erinnern in der wachsenden Stadt“, Programm, siehe link.

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Kuchling




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung