(Einspieldatum: 02.02.2007)

What a wonderful Welz - Peter Welz im Showroom der EnBW

Aus dem Wort werde Tanz, aus dem Tanz werde Zeichnung und aus der Zeichnung werde Architektur. Ungefähr so ließen sich Peter Welz >Airdrawings< kurz und knapp skizzieren. In seinen Videoprojektionen läßt der in Launingen an der Donau geborene Künstler namenhafte Choreographen das “Tanzbein schwingen“ oder Kreisbahnen auf einem bewegten Untergrund ziehen und schafft dabei einen ganz eigenen Beitrag zum Thema >Skulptur<.

Obwohl Peter Welz momentan mit Videoprojektionen große Erfolge feiert, bezeichnet er sich selbst als Bildhauer. Tatsächlich in Dublin, New York und London als Bildhauer ausgebildet, war es ihm immer schon zuwider, starren Skulpturen Ausdruck zu verleihen. Dementsprechend versuchte er, die Skulptur aus den Fesseln der Regungslosigkeit zu befreien. In Arbeiten wie >figure (grey) moving (backward) in a circle (continuously)< (2002) bewegt sich ein kahlköpfiger Torsi an einem Metallreifen durch den Raum und die Büsten in >seven heads, negating< (1998/2001) schütteln unentwegt den Kopf. Figur und Bewegung, Objekt und Raum – das sind die Themen die Welz beschäftigen. So war der Schritt zur Video- und Projektionskunst kaum zu umgehen, bietet dieses Medium doch die Möglichkeit, genau diese Aspekte näher zu untersuchen.

In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Bahnhof und als Ergänzung zur dort gezeigten Ausstellung >Jenseits des Kinos: Die Kunst der Projektion< (läuft noch bis zum 25.02.2007) stellt der Showroom der EnBW nun zwei Projektionen und vierzehn Zeichnungen von Peter Welz zur Schau. Der Ausstellungstitel >Figure inscribing a circle< ist gleichzeitig der Titel von Peter Welz brandneuer Arbeit (2007). Sechs mixed media Zeichnungen illustrieren hier die Entwicklung der ursprünglichen Idee bis hin zum tatsächlichen Werk: Am Anfang war ein Photo William Forsythes. In der fertigen Videoprojektion nimmt ein “Kollege“ Forsythes, Christopher Roman, eine ganz ähnliche Haltung wie der bekannte Choreograph auf dem Bild ein und umschreibt so, sich mit einem Arm auf dem Boden abstützend und sich dabei um die eigene Achse drehend, eine Kreisform auf einer Drehscheibe. Durch diverse Kameraeinstellungen und eine reflektierende Scheibe innerhalb der Projektion wird diese Bewegung jedoch immer wieder gebrochen, aufgesplittert, gedoppelt und mündet schließlich im „bewegten Stillstand“.

Ganz und gar nicht still steht William Forsythe in Welz >whenever on on on nohow on | airdrawing< da. Sein ganzer Körper ist im Fluß, er dreht und windet sich. Was auf den ersten Blick wild und mitunter unkoordiniert erscheinen mag, ist das Umsetzen von Wörtern in Tanz. Welz hatte Forsythe darum gebeten, ein Samuel Beckett Zitat in den Raum einzuschreiben: >whenever on on on nohow on<. Die Aufnahme des dabei entstandenen “Tanzes“ hatte Welz auf ein Papier projiziert, ist den Handbewegungen des Choreographen mit einem Stift gefolgt und hat so eine abstrakt erscheinende Zeichnung erstellt. Einen Teil des Linienwirrwarrs wiederum hat der Künstler dann verwendet, um daraus wiederum die architektonischen Elemente zu generieren, auf denen Forsythes Wort-Tanz ein weiteres mal erscheint.

Welz Kunst ist gattungsübergreifend und vielschichtig aber trotzdem nicht trocken und verkopft: ... what a wonderful Welz!


Abbildungen:
- Zeichnung zu >figure inscribing a circle<; mixed media, © Peter Welz
- Modell zu >whenever on on on nohow on | airdrawing<; Holz, Beton, Palette, Pappe, Videoprojektion, Projektor, DVD Spieler, 30 Min. Loop, Sound; 125 cm x 87 cm x 56 cm, © Peter Welz

Peter Welz: Figure inscribing a circle
12.01. -10.03. 2007

Showroom der EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Schiffbauerdamm 1
10117 Berlin

Mo - Fr 11-20h, Sa 11-18h
www.enbw.com

Stefanie Ippendorf

weitere Artikel von Stefanie Ippendorf


Daten zu Peter Welz:


- art cologne 2015
- Sammlung MMK, Frankfurt

Kataloge/Medien zum Thema: Peter Welz

top

Titel zum Thema Peter Welz:

What a wonderful Welz - Peter Welz im Showroom der EnBW
Aus dem Wort werde Tanz, aus dem Tanz werde Zeichnung und aus der Zeichnung werde Architektur. Ungefähr so ließen sich Peter Welz >Airdrawings< kurz und knapp skizzieren. In seinen Videoprojektionen läßt der in Launingen an der Donau geborene Künstler ...

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 19.09.2017
Kollwitz - Ein Leben in Leidenschaft
19 Uhr: D 2017, Dokumentarfilm, Regie: Yury Winterberg und Henrike Sandner
Galerie Parterre Berlin | Danziger Straße 101 | Haus 103 | 10405 Berlin

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
Atelier

Anzeige
berlin


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung klein
Rumänisches Kulturinstitut Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Dorothée Nilsson Gallery




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung klein
GALERIE SCHADOW