Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 20.05.2019
Lesung Venus AD

18.30 Uhr: Lucas Cranach sucht eine Bilder-Idee. Und sieht sich in der Dürer´schen Werkstatt heimlich um. ... mit Gabriele Borgmann
Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin

(Einspieldatum: 15.02.2007)

Der Fluxus-Künstler Emmett Williams ist tot

Vom 13. auf den 14.2.07 starb Emmett Williams (geb. 1925 in Greeville / USA)in Berlin - seiner Wahlheimat, wo er seit Anfang der 80er Jahre lebte. Williams zählte neben George Maciunas zu den Protagonisten der Fluxusbewegung, einer Bewegung, die sich mit dem Übergang von Kunst und Leben auseinandersetzte und entscheidenden Einfluss auf andere Kunstrichtungen wie z.B. die Pop-Art hatte.
Fluxus vereinte konkrete Poesie, Musik und Aktionskunst. Genre, die auch das facettenreiche und interdisziplinär angelegten Werk von Emmett Williams bestimmten.

Ausführliche Biografie, unter: http://kuenstlerdatenbank.ifa.de

Klaus Staeck, Präsident der Akademie der Künste Berlin, wo Emmett Williams zur Nam June Paik-Nacht vor wenigen Tagen seinen letzten öffentlichen Auftritt hatte, hat heute (15.2.07) folgenden Nachruf zum Tod des Künstlers verfasst:

Klaus Staeck zum Tod von Emmett Williams

Nicht nur die Kunstwelt hat mit dem Tode von Emmett Williams einen der letzten Pioniere der Fluxus-Bewegung verloren. Neben John Cage, George Maciunas, Nam June Paik, Wolf Vostell, George Brecht und Joseph Beuys gehörte er zu den aktivsten Vertretern dieser Kunstrichtung, die sich auf DADA, Marcel Duchamps und Kurt Schwitters bezieht und Kunst und Leben verbinden will. Der Amerikaner hatte Berlin seit den achtziger Jahren zu seiner zweiten Heimat gemacht. Dort hatte er auch während der Paik-Nacht am 29. Januar in der Akademie der Künste seinen letzten öffentlichen Auftritt: "Daniel Spoerri, Richard Hamilton, Dieter Roth - alle meine Freunde und engsten Mitarbeiter sind Europäer. Und ist es nicht signifikant, dass mir der einzige Preis, den ich je in meinem Leben bekommen habe, in Berlin verliehen wurde?"

Wir verlieren in ihm einen der großen und vielseitigsten Anreger in der Kunst.

ch

weitere Artikel von ch

Newsletter bestellen

Daten zu Emmett Williams:


- daad Stipendiat
- MoMA Collection


top

Titel zum Thema Emmett Williams:

Der Fluxus-Künstler Emmett Williams ist tot
Vom 13. auf den 14.2.07 starb Emmett Williams (geb. 1925 in Greeville / USA)in Berlin. Williams zählte neben Joseph Beuys, George Maciunas, Daniel Spoerri, John Cage und Nam June Paik u.a. zu den Mitstreitern der Fluxusbewegung.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Hanseatenweg




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Kuchling




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schering Stiftung




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.