Anzeige
me

Berlin Daily 01.10.2020
Carbon Dreams

18h: Katalogpräsentation "Carbon Dreams" + Film "Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann" + Gespräch Helke Misselwitz mit Dr. Claus Löser sowie den Kuratorinnen von „Carbon Dreams“. (anmld.)
WABE | Danziger Straße 105, 10405 Berlin

Deutsch-Türkische Kulturbeziehungen

von ch (08.03.2007)
bilder

Die deutsch-türkischen Kulturbeziehungen haben sich seit der ersten Bestandsaufnahme von 1999 laut der neuen Synergiestudie "Partnerschaft im Wachsen" entscheidend verbessert. So lautet das Fazit, das das Institut für Auslandsbeziehungen auf Anregung der Robert-Bosch-Stiftung nun vorgelegt hat.

Ausganspunkt ist die Aufnahme der Beitrittsverhandlungen mit der EU, die zur Intensivierung des Austauschs beigetragen hat. Die von den beiden Außenministern im September 2006 gestartete Ernst-Reuter-Initiative wird dabei als geeigneter Beitrag gesehen werden.

Um das Verhältnis weiter zur stärken, gibt die Studie folgende Empfehlungen:
- Wissensdefizite müssen abgebaut werden
- ein grundlegendes Prinzip der Aktivitäten muss eine gleichberechtigte Partnerschaft sein
- die Nachhaltigkeit der Projekte muss gesichert werden und neue, innovative Formen des Zusammentreffens sollten konzipiert werden
- der Blick soll nicht nur auf die Metropolen gerichtet, sondern auch auf andere Regionen.
- Migranten wird eine Rolle als Mittler zwischen beiden Kulturen eine wichtige Rolle zuerkannt

Autorin der Studie ist Judith Hoffmann, die sich seit mehr als zehn Jahren mit politischen und wirtschaftlichen Aspekten des Transformationsprozesses in der Türkei beschäftigt. Sie unterrichtet an der Freien Universität Berlin und der Middle East Technical University Ankara Seminare.

Die 110-seitige Studie ist zum Preis von 10 Euro im Online-Shop unter www.ifa.de erhältlich.

Inhaltsverzeichnis sowie Auszüge: http://cms.ifa.de/pub0/synergiestudien/tuerkei-syn/

ch

weitere Artikel von ch

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Kulturbeziehungen:

Deutsch-Türkische Kulturbeziehungen
Die deutsch-türkischen Kulturbeziehungen haben sich seit der ersten Bestandsaufnahme von 1999 laut der neuen Synergiestudie "Partnerschaft im Wachsen" entscheidend verbessert. So lautet das Fazit, das das Institut für Auslandsbeziehungen auf Anregung der Robert-Bosch-Stiftung nun vorgelegt hat.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art up




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.