Anzeige
me

Berlin Daily 28.02.2020
wie man eine arche bewegt

19 Uhr: Gespräch von Sinthujan Varatharajah mit Duygu Örs, auf Deutsch. Im Rahmen der
11. Berlin Biennale c/o ExRotaprint | Bornemannstraße 9, 13357 Berlin

(Einspieldatum: 15.03.2007)

Personalien: Otto-Steinert-Preis an Maziar Moradi

von ch
bilder

Der 1975 in Teheran geborene Maziar Moradi wurde für seine Arbeit "1979" ausgezeichnet - eine dokumentarische Bildserie in ungewöhnlicher fotografischer Umsetzung. Nachgestellten Szenen zeigen u.a. nächste Verwandte in symbolischen Situationen.

Der nach dem Fotografen und Pädagogen Dr. Otto Steinert (1915 - 1978), benannte Preis wird als Stipendium für eine neu zu erstellende fotogrfische Arbeit vergeben.

Abbildung: © Maziar Moradi


www.dgph.de

ch

weitere Artikel von ch

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Maziar Moradi:

Personalien: Otto-Steinert-Preis an Maziar Moradi
Der in Berlin lebende Fotograf Maziar Moradi hat den mit 5.000 EUR dotierten Otto-Steinert-Preis der in Köln ansässigen Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) gewonnen.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.