(Einspieldatum: 27.10.2007)

Video: Vom Funken zum Pixel - Kunst+Medien im Martin-Gropius-Bau


Get Flash to see this player.



Dauer: 3.28 min

Die Ausstellung vom "Funken bis zum Pixel. Kunst + Neuen Medien" im Martin-Gropius-Bau untersucht anhand zeitgenössischer Kunst, die sich mit digitalen und interaktiven Medien auseinandersetzt, vier Zustände des Immateriellen, vom Feuer über Elektrizität und Licht bis hin zum Pixel. Dabei wird das Pixel als kleinste Einheit eines elektronischen Bildes als Verweis auf eine Form von Energie begriffen, die keine fossilen Eigenschaften mehr besitzt.
Gezeigt werden virtuelle Objekte, begehbare Medieninstallationen oder digitale Architekturskulpturen - insgesamt 24, größtenteils raumgreifende installative Arbeiten von Künstlern wie den Pionieren Nam June Paik oder Jeffrey Shaw bis zu Künstlern der jüngeren Generation wie bspw. Brad Hwang.
Das Schnittfeld von Kunst und neuen Medien kann in dieser äußerst sinnlich erfahrbaren Ausstellung individuell erkundet werden.

Künstler/innernliste
Romy Achituv (Israel), Gregory Barsamian (USA),Jean Michel Bruyère (Frankreich), Du Zhenjun (China), Dumb Type (Japan), Brad Hwang (Korea/Deutschland), KAI (Deutschland), Ulf Langheinrich (Deutschland/Österreich), Dirk Lüsebrink / Joachim Sauter (Art+Com) (Deutschland), Marie Maquaire (Frankreich), Thomas McIntosh (Kanada), David Moises (Österreich), Nam June Paik (Korea/USA), Christian Partos (Schweden), Erwin Redl, Jeffrey Shaw (Australien) / Sarah Kenderdine (Neuseeland), Pierrick Sorin (Frankreich), Shiro Takatani (Japan), Saburo Teshigawara (Japan)

Kurator: Richard Castelli
Ausstellungsdauer: 28.10.07 - 14.01.08
Öffnungszeiten der Ausstellung
Mi-Mo 10-20 Uhr geöffnet, Di geschlossen
Mo, 24.12. und 31.12.2007 geschlossen
Di, 25.12.2007 und 1.1.2008 geöffnet

Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstr. 7
D-10963 Berlin

Telefon: (+49-30) 254 86-0

gropiusbau.de

- ct

weitere Artikel von - ct




Kataloge/Medien zum Thema: Martin Gropius Bau

top

Titel zum Thema Martin Gropius Bau:


Fabrizio Plessi "Traumwelt"
Ausstellungsempfehlung: Ab 27.2.04 wird die Retrospektiv-Ausstellung "Traumwelt" mit Werken des italienischen Künstlers . . . (Einspieldatum: 23.2.2004)

Martin Gropius Bau


Berlin-Moskau / Moskau-Berlin 1950-2000 von heute aus
Teil 1 / die Daten zur Ausstellung. . .
(Einspieldatum: 27.9.03)

Ausstellungstipp: Art Spiegelman: Kisses from New York
Illustrationen Spiegelmans, der u.a. durch seinen Comic . . .
(Einspieldatum: 21.7.03)

Warum! - im Martin Gropius Bau
Zum Ökumenischen Kirchentag eröffnet die Ausstellung "Warum! Bilder Diesseits und Jenseits des Menschen" mit Werken zeitgenössischer Kunst im Martin Gropius Bau.
(Einspieldatum: 27.05.2003)

Das Religiöse in der zeitgenössischen Kunst
Ein Podiumsgespräch zur Rezeptions- und Wirkungsgeschichte der letzten 30 Jahre ... (Einspieldatum: 20.5.03)

Martin-Gropius-Bau: Ken Adams

6. Berliner Archäologentag
Ergänzend zur Ausstellung "Menschen, Zeiten, Räume - Archäologie in Deutschland" . . .
(Einspieldatum: 9.12.2002)

Austausch und Transformation
Internationaler Workshop zu der Ausstellung "!Avantgarden! . . .
(Einspieldatum: 4.11.2002)

Martin-Gropius-Bau - Neue deutsche Architektur - eine reflexive Moderne

Im Elektrohimmel Christina Tilmann / Tagesspiegel (25.10.07)

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 09.12.2016
OPEN STUDIOS - GLOGAUAIR RESIDENT ARTISTS
9.12.+10.12.:Clark Beaumont / Alexandre Félix /Carlos Franco / Britni Franklin / Pratheek Irvathur / Jignesh Panchal / Maximilien Pyée / Ben Reilly / Mireille Ripoll / Sam Hatfield & Fiona Skelton / Natalia Urnia / Jun Zhang. GlogauAIR | Glogauerstr. 16 | 10999 Berlin

Anzeige
Atelier

Anzeige
Atelier

Anzeige
Burg Halle



Anzeige


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Ephraim-Palais




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
GALERIE SCHADOW




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ifa-Galerie Berlin