Anzeige
B3 Biennale

(Einspieldatum: 17.12.2007)

'Kunst geht durch den Magen' - Social Cooking Romania

bilder

Ob Köche Künstler sind, wurde in diesem Jahr bereits leidenschaftlich anlässlich der Einladung des Starkochs Ferran Adrià zur documenta 12 diskutiert. Dass Künstler sich mit dem Kochen auskennen, konnten die Gäste am Freitag, 14. Dezember, bei der Eröffnung von "Social Cooking Romania" der NGBK (Neue Gesellschaft für Bildende Kunst) beobachten.
In seiner Performance "Holy Grill" bereitete Vlad Nancâ "mititei" (Fleischwürstchen) zu und sein Kollege Dan Mihâltianu führte die "Great Distillations" durch.
Auch sonst dreht sich in der Ausstellung aktueller Arbeiten rumänischer KünstlerInnen alles ums "Essen" bzw. um die "Nahrung". Über die künstlerische Reflexion dieses Themas werden Bezüge zur rumänischen Gesellschaft und ihrer Entwicklung von der politischen Wende 1989 bis hin zum EU-Beitritt des Landes Anfang diesen Jahres hergestellt.
Der künstlerische Diskurs wird hier vor allem mittels neuerer Medien wie Video, Ton, Installation und Fotografie geführt. In ihrer Videoarbeit "fünfmal Bukarest" überträgt Olivia Mihaltianu (geb. 1981) das Leben von fünf völlig unterschiedlichen, einander fremden Personen über das Bindeglied "Essen" in ein repräsentatives Abbild der rumänischen Gesellschaft der Gegenwart. Aber auch Arbeiten von Künstlern, die seit den 60er Jahren aktiv sind, werden gezeigt. Ion Grigorescu (geb. 1945) gilt als einer der politischsten und deshalb schwierigsten, aber auch repräsentativsten Künstler des sich im gesellschaftlichen Umbruch befindenden Rumäniens. In seinen Aktionen der 70er Jahre erforschte er die Grenzen seines Körpers und hielt diese Erfahrungen mit dem Fotoapparat oder mit der 8-mm Filmkamera fest. Aus dieser Zeit ist die Arbeit "Ame" zu sehen, die stark an den Wiener Aktionismus erinnert. Auch als Autor ist Grigorescu tätig und hat den "Roman des Nichtessens" verfasst, welcher im Katalog zur Ausstellung veröffentlicht ist.
Die kritische Auseinandersetzung mit dem Thema erfolgt ebenso abwechslungsreich wie die künstlerische rumänische Szene ist. Besucher der Ausstellung sollten etwas Zeit mitbringen, damit sie sich auch mit der Fülle an Videos beschäftigen können. Dies kann sich wirklich sehr lohnen, denn die Ausstellung verrät viel über die aktuelle rumänische Kunst, aber noch mehr über das Land.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog in rumänischer und englischer Sprache.

Beteiligte KünstlerInnen:
Auditorium Group, Matei Bejenaru, Raluca C. E. Blidar, Geta Brâtescu, Candida TV, Ulrike Ettinger, Constantin Flondor, M.A.N. Florian, Ion Grigorescu, Iosif Király, Katharina Koch, Aurelia Mihai, Olivia Mihâltianu, Dan Mihâltianu, Nita Mocanu, Ciprian Muresan, Vlad Nancâ, Stefan Rusu, subREAL, Joanne Richardson, Patricia Teodorescu

Abbildung: © Ion Grigorescu, Farfurie/Teller, Farbfotografie, 1983

Ausstellungsdauer: 15. Dezember - 27. Januar
Öffnungszeiten: Täglich 12.00 - 18.30

Neue Gesellschaft für Bildende Kunst e.V.
Oranienstraße 25
10999 Berlin
T: 030 616 513 0
ngbk.de

Katja Melzer

weitere Artikel von Katja Melzer




Kataloge/Medien zum Thema: Social Cooking Romania

top

Titel zum Thema Social Cooking Romania:

'Kunst geht durch den Magen' - Social Cooking Romania
Eine Ausstellung der NGBK über die Schnittstellen von ESSEN - KUNST - GESELLSCHAFT in Rumänien.
Ob Köche Künstler sind, wurde in diesem Jahr bereits leidenschaftlich anlässlich der Einladung des Starkochs Ferran Adrià zur documenta 12 diskutiert. Dass Künstler sich mit dem Kochen auskennen, ...

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Anzeige
Atelier

Anzeige
berlin


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Stadtmuseum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Ephraim-Palais




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ART LABORATORY BERLIN




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Schwartzsche Villa