Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

    Berlin Daily 23.07.2018
    Künstlerinnengespräch mit Kerstin Honeit
    20 Uhr: im Rahmen von PICTURE BERLIN - a hybrid artist residency / art academy founded in 2009 by artists for artists. tête, Schönhauser Allee 161A, 10435 Berlin

(Einspieldatum: 18.02.2008)

Golden Selection - der Berliner Kunstverein INGAN e.V.

Als Auftakt für das Jahr 2008 zeigt der Berliner Kunstverein INGAN e.V. eine Werkauswahl von fünf Künstlern, mit denen er im letzten Jahr zusammengearbeitet hat. Als sechste Position wird die mehrteilige Fotoinstallation "Schönes Eppingen" von Reinhard Kühl vorgestellt. Die einzelnen Arbeiten wirken wie altmodische Postkarten und Familienfotos, was durch das Arrangement in unterschiedlichen Holzrahmen auf einer gemusterten Tapete unterstützt wird. Die Fragen der Authentizität und Wirkungsweise der Fotografie werden hier aufs Neue untersucht.
Kunstreflexive Arbeiten spielen eine wichtige Rolle in den Ausstellungen des Vereins, dennoch gibt es keine inhaltlichen und formalen Beschränkungen. IGAN e.V. versteht sich als Plattform für zeitgenössische internationale Künstler und deren Präsentation in Berlin.
Ausstellungen funktionieren nach dem "open call" Verfahren. Ein Konzept wird von den Mitgliedern entwickelt, dann meist per Internet öffentlich ausgeschrieben. Eine Jury bestehend aus vier Künstlern wählt daraufhin die teilnehmenden Künstler aus.
Laut Andreas Greußlich, dem Leiter des Vereins, kommen 50 Prozent der Bewerbungen aus dem Ausland. Eine Ausstellung in Berlin zu haben ist weiterhin insbesondere bei den jungen Künstlern heiß begehrt. Gerade diesen bietet der Verein einen professionellen Rahmen und kann ein Sprungbrett für die weitere Karriere sein. Die jeweiligen Ausstellungen werden in dem regelmäßig erscheinenden INGAN Magazin dokumentiert und aufgearbeitet.
Braucht Berlin noch einen weiteren Kunstverein? Aus Sicht der Künstler scheinbar schon: "Wir bauen den Elfenbeinturm höher" lautet die Ankündigung auf der Homepage. INGAN e.V. entstand 2005 auf Initiative einzelner Künstler des Künstlerhauses INGAN am Rosenthaler Platz in Berlin Mitte. Die Idee des Elfenbeinturms als geistigen Ort der Abgeschiedenheit und Unberührtheit von der Welt ist hier aber nicht wörtlich zu nehmen.
Die Kunstvermittlung spielt bei den Projekten eine große Rolle, weshalb neben den Ausstellungen auch Künstlergespräche stattfinden. Als nächstes wird die Videokünstlerin Claudia Michaela Kochsmeier am 28. Februar ihr aktuelles Projekt "TANZ PLEXUS" vorstellen, das während eines 3-monatigen Aufenthaltes im Senegal als DAAD Stipendiatin entstanden ist.

Kunstverein INGAN e.V.
"Golden Selection"
Künstler: Jörg Oetken, José Noguero, Peter Schedler, Peter Rollny, Marc Gröszer, Reinhard Kühl
15. - 23. Februar
Öffnungszeiten: Do, Fr., Sa. 15-19 Uhr Uhr
Galerie: Brunnenstraße 29, 10119 Berlin
kv-ingan.de

Katja Melzer

weitere Artikel von Katja Melzer

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema INGAN:

Golden Selection - der Berliner Kunstverein INGAN e.V.
Als Auftakt für das Jahr 2008 zeigt der Berliner Kunstverein INGAN e.V. eine Werkauswahl von fünf Künstlern, mit denen er im letzten Jahr zusammengearbeitet hat. Als sechste Position wird die mehrteilige Fotoinstallation "Schönes Eppingen" von Reinhard Kühl vorgestellt.

top

zur Startseite

Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Ephraim-Palais




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
me Collectors Room Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.