Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 22.11.2019
Künstlerinnenführung

17.30 Uhr: Mia Florentine Weiss führt in das Konzept ein und verknüpft auf dem Weg durch das begehbare Kreuz die Reflexion der Geschichte mit Hoffnungen auf eine vereinte europäische Zukunft. Museum Nikolaikirche | Nikolaikirchplatz | 10178 Berlin

(Einspieldatum: 15.03.2008)

Video: Dani Karavan – Retrospektive Martin Gropius Bau



Dauer: 3.30 min

Erstmals ist in Deutschland dem israelischen Künstler Dani Karavan eine große Retrospektive gewidmet. Die Ausstellung wird im Martin-Gropius-Bau gezeigt.

Das Besondere der künstlerischen Arbeit von Dani Karavan ist es, Stadt- und Landschaftsräume auf neue und bemerkenswerte Weise erfahrbar zu machen. Dani Karavan geht bei dieser gestalterischen Verwandlung immer von der Geschichtlichkeit des Ortes aus und entwickelt mit seinen komplexen Zeichensetzungen vielfältige gesellschaftliche, historische und politische Bezüge, die dem Betrachter durch eine ungewohnte und ästhetisch höchst verdichtete Gestaltgebung bewusst werden. Aus den Potentialen der Erinnerung transformiert Dani Karavan neue sinnliche und kommunikative Erfahrungsräume.

Dani Karavan wurde 1930 in Tel Aviv geboren. Er studierte zunächst in Tel Aviv und in Jerusalem an der Bezalel Academy of Arts. Nach einigen Jahren im Kibbuz, dem Studium der Freskotechnik 1956/57 in Florenz und der Arbeit als Bühnenbildner für Theater- und Tanzkompanien wie die berühmte Martha Graham Dance Company begann Dani Karavan an großen Environments ortsspezifisch zu arbeiten. Sein erstes Hauptwerk, das 1968 vollendete Negev-Monument in Beersheba, trug ihm internationale Anerkennung ein. In Erinnerung an den Unabhängigkeitskrieg Israels 1947/48 schuf er ein machtvolles, tektonisches Skulpturengefüge, das in seiner archaischen Klarheit der streng geometrischen Formen zu einem Signal der Behauptung in der kargen Wüstenlandschaft wurde.

Dani Karavan – Retrospektive
Ausstellungsdauer: 14. März bis 1. Juni 2008

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag | 10-20 Uhr | Dienstag geschlossen

Martin-Gropius-Bau Berlin
Niederkirchnerstraße 7 | Ecke Stresemannstr. 110
10963 Berlin
Tel +49 (0)30 254 86-0

www.gropiusbau.de

- ct

weitere Artikel von - ct

Newsletter bestellen

Daten zu Dani Karavan:


- documenta 8, 1987
- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015
- Preistraeger Goslarer Kaiserring
- Preistraeger Praemium Imperiale Sculpture
- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt


top

Titel zum Thema Dani Karavan:

Denkmal für die ermordeten Sinti und Roma von Dani Karavan
1992 beschloss die Bundesregierung die Errichtung eines nationalen Denkmals in Erinnerung an die Ermordung der als »Zigeuner« verfolgten europäischen Sinti und Roma Unter der NS-Gewaltherrschaft. (Jetzt mit Bildern)

Israel - Palästina
Aus aktuellem Anlass präsentieren wir hier einen Ausschnitt aus unserem Video-Bericht zu der Dani Karavan Retrospektive letztes Jahr im Martin-Gropius-Bau, in dem der Künstler einzig den Frieden zur Strategie des Überlebens erklärt.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Stadtmuseum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schering Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.