(Einspieldatum: 12.09.2008)

Video: Die Tropen. - Martin-Gropius-Bau Berlin


The player will show in this paragraph die tropen



Dauer: 4:27 min

Die Ausstellung "Die Tropen. Ansichten von der Mitte der Weltkugel" ist ein Gemeinschaftsprojekt des Goethe-Instituts und des Ethnologischen Museums - Staatliche Museen zu Berlin. Nach Brasilia und Rio de Janeiro ist Berlin die dritte Station, wo die Ausstellung - jetzt in erweiterter Form - gezeigt wird.
Die Ausstellung schlägt eine Brücke zwischen alter Kunst aus Afrika, Asien, Ozeanien und dem tropischen Amerika aus den Sammlungen des Ethnologischen Museums in Berlin und zeitgenössischer Kunst.
Sieben zentrale Begriffe, mit denen sich jeweils die alte wie die zeitgenössische Kunst auseinandersetzt, bilden die Themenbereiche der Ausstellung: "Nach der Sintflut" (Natur und Landschaft), "Das kurze Leben“ (Menschenbilder, Porträts, Ahnen), "Der zerbrochene Pfeil" (Macht und Konflikte), "Die Farben der Vögel" (Farben und Abstraktion der Tropen), "Das verbotene Lachen" (Klänge und Musik der Tropen), "Tropischer Barock" und "Das städtische Drama".

Kuratiert wird die Ausstellung von Alfons Hug, Leiter des Goethe-Instituts in Rio de Janeiro, Dr. Peter Junge, Kurator des Ethnologischen Museums und Prof. Dr. Viola König, Direktorin des Ethnologischen Museums.

Teilnehmende zeitgenössische Künstler:
Franz Ackermann (D), Pilar Albarracín (Spanien), Alexander Apostol (Venezuela), Fernando Bryce (Peru/Berlin), Edward Burtynsky (Kanada), Roberto Cabot (Frankreich/Brasilien), Marcos Chaves (Brasilien), Walmor Corrêa (Brasilien), Daspu (Brasilien), Maurício Dias/Walter Riedweg (Brasilien/Schweiz), Mark Dion (USA), Adriano Carnevale Domingues (Brasilien), Theo Eshetu (Großbritannien), Sandra Gamarra Heshiki (Peru), Andreas Gursky (D), Candida Höfer (D), Pieter Hugo (Südafrika), Jitish Kallat (Indien), Dinh Q. Lê (Vietnam), Mariana Manhães (Brasilien), Milton Marques (Brasilien), Beatriz Milhazes (Brasilien), Marcone Moreira (Brasilien), Paulo Nenflídio (Brasilien), Dennis Nona (Australien), Marcel Odenbach (D), Sherman Ong (Singapur), Vong Phaophanit (Laos), Navin Rawanchaikul (Thailand), REA (Australien), Caio Reisewitz (Brasilien), Mauro Restiffe (Brasilien), Julian Rosefeldt (D), Hans-Christian Schink (D), Gerda Steiner/Jörg Lenzlinger (Schweiz), Thomas Struth (D), Fiona Tan (Indonesien/England), Guy Tillim (Südafrika), David Zink Yi (Peru/Berlin)

art-in-berlin sprach mit Alfons Hug, Leiter des Goethe-Instituts in Rio de Janeiro und Ausstellungskurator über die Ausstellung.

Parallel zur Ausstellung findet ein umfangreiches Programm zum Thema Tropen statt, das das Goethe-Institut mit dem Hebbel am Ufer, den Freunden der Deutschen Kinemathek/Kino Arsenal und dem Ibero-Amerikanischen Institut veranstaltet. Siehe: goethe.de/tropenausstellung

Ausstellungsdauer: 12. September 2008 bis 5. Januar 2009

Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berlin

goethe.de/tropenausstellung

- ct

weitere Artikel von - ct


Add to Flipboard Magazine.


Kataloge/Medien zum Thema: Die Tropen

top

Titel zum Thema Die Tropen:

Video: Die Tropen. - Martin-Gropius-Bau Berlin
Die Ausstellung "Die Tropen. Ansichten von der Mitte der Weltkugel" ist ein Gemeinschaftsprojekt des Goethe-Instituts und des Ethnologischen Museums - Staatliche Museen zu Berlin. Nach Brasilia und Rio de Janeiro ist Berlin die dritte Station, wo die Ausstellung - jetzt in erweiterter Form - gezeigt wird.

Die Tropen
Die Ausstellung "Die Tropen. Ansichten von der Mitte der Weltkugel" ist ein Gemeinschaftsprojekt des Goethe-Instituts und des Ethnologischen Museums - Staatliche Museen zu Berlin. Nach Brasilia und Rio de Janeiro ist Berlin die dritte Station, wo die Ausstellung - jetzt in erweiterter Form - gezeigt wird.

Große Tropen-Ausstellung in Berlin Esteban Engel / Tagesspiegel (9.9.08)

top

zur Startseite

Follow



Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 29.11.2014
IN EXTENSO - ERWEITERT #3
19 Uhr: Interdisziplinäre Diskussionsrunde zum Thema PUBLIC SPACE mit Céline Poulin im Gespräch mit Jean-Pascal Flavien und Markus Miessen
DAZ Deutsches Architektur Zentrum | Köpenicker Straße 48 |
10179 Berlin

Berlin Daily 29.11.2014
Performanceabend
20 Uhr: mit Alessandra Eramo, Neele Hülcker, Stella Veloce (Klangkünstlerinnen und Komponistinnen)
museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse 4f | 14467 Potsdam

Anzeige
Burg Halle

Anzeige
Magdeburg

Anzeige

berlin

Anzeige

ultrafragola


Anzeige Galerie Berlin

xxx
55 limited - Kupferdruckwerkstatt & Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Atelier le balto
Berlinische Galerie - Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur




Anzeige Galerie Berlin

Karl-Ludwig Lange
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Interferenzen
secondhome projects




Anzeige Galerie Berlin

Galerie Dogon
Galerie Dogon




Video auf art-in.tv



At Work. Atelier und Produktion als Thema der Kunst heute

xxx





Video: Roy Ascott - Prix Ars Electronica "Visionary Pioneer of Media Art"

xxx





Video: Die BURG verbindet – Jahresausstellung 2014

Burgstop